Polizei Direktion Leipzig: Informationen 18.10.2013

Polizei01

Stadt Leipzig

Versuchte Erpressung aufgeklärt

Ort: Leipzig, Lößnig
Zeit: September/Oktober 2013

Ein unbekannter Täter hinterlegte in der Nacht vom 25. zum 26.09.2013 in frei zugänglichen Hausbriefkästen von meist lebensälteren Mietern Erpresserbriefe, in denen er diese aufforderte, Bargeld in einen Papierkorb an einer Straßenbahnhaltestelle einzuwerfen. Für den Fall der Nichtzahlung drohte er seinen Opfern tödliche Konsequenzen an.
Am 10. und 11.10.2013 meldeten sich weitere Opfer aus dem Bereich Lößnig, die einen solchen Erpresserbrief erhielten. Der gleiche Täter war zum zweiten Mal aktiv geworden. Es gab Übereinstimmungen, aber auch Abweichungen im Inhalt des zweiten Briefes zum ersten Erpresserschreiben.
Durch Polizeibeamte konnte dann am 11.10.2013, gegen 14:50 Uhr, ein 26-Jähriger bei der „Übergabe“ vorläufig festgenommen werden.
Der junge Mann gab die ihm vorgehaltenen räuberischen Erpressungen zu. Befragt zum Motiv gab er an, dass er seit Mai 2013 arbeitslos und hoch verschuldet sei. Seine Opfer hat er völlig wahllos und rein zufällig ausgesucht. Er kannte die Opfer nicht. Nach bisherigen Erkenntnissen ist es nicht zu Geldübergaben gekommen.
Im Rahmen der Ermittlungen konnte ihm noch ein versuchter Überfall auf eine Bank am 26.09.2013 nachgewiesen werden. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat Haftbefehl gegen den jungen Mann am Amtsgericht Leipzig beantragt.
Gegen den bisher nicht vorbestraften und geständigen Täter wurde der antragsgemäß erlassene Haftbefehl gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.
Die Polizei bittet weitere Opfer, die einen solchen Brief im Briefkasten fanden, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (MH)

Renault Master gestohlen

Ort: Leipzig, Essener Straße
Zeit: 16.10.2013, 19:00 Uhr – 17.10.2013, 07:50 Uhr

Autodiebe stahlen einen gesichert abgestellten weißen Lkw-Kasten Renault Master ohne amtliche Kennzeichen. Das Fahrzeug ist Baujahr 2013 und hat einen Wert von ca. 37.000 Euro. Gleichzeitig wurden von einem abgestellten Pkw die amtlichen Kennzeichen L-PP 1677 gestohlen. (MH)

Mercedes Transporter verschwunden

Ort: Leipzig, Hartzstraße
Zeit: 16.10.2013, 23:00 Uhr – 17.10.2013,14:30 Uhr

Ein gesichert abgestellter weißer Mercedes Transporter, geschlossener Kasten, verschwand von seinem Abstellort. Der Mercedes hat das amtliche Kennzeichen C-LT 559 und einen Wert von ca. 15.000 Euro. Er wurde im Jahr 2006 zugelassen. (MH)

Quad weg

Ort: Leipzig, Alfred-Kästner-Straße
Zeit: 17.10.2013, 21:00 Uhr – 18.10.2013, 00:40 Uhr

Ein weißes Quad Goes CF 520 wurde von Unbekannten gestohlen. Das Fahrzeug hat das amtliche Kennzeichen EB-F 20. Dem Besitzer entstand ein Schaden von ca. 5.800 Euro.
Die Fahndung zu allen Fahrzeugen wurde eingeleitet. (MH)

Versuchter Einbruch in Trauerhalle



Ort: Leipzig-Stadt
Zeit: 17.10.13, gegen 19:15 Uhr

In den Abendstunden verständigte der Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma die Polizei, da in seiner Firma der Einbruchsalarm für das betreffende Objekt eingelaufen war. Gemeinsam mit den eintreffenden Beamten wurde festgestellt, dass durch Unbekannt eine Fensterscheibe des Verwaltungszimmers eingeschlagen wurde. Ein Eindringen in das Objekt gelang nicht. Der Sachschaden an der Fensterscheibe liegt im dreistelligen Bereich. (RS)

Drei Wohnungen aufgebrochen

Ort: Leipzig, OT-Gohlis-Süd
Zeit: 17.10.2013, 11:50 Uhr – 12:45 Uhr

In den Mittagstunden des gestrigen Tages wurden in Gohlis-Süd durch Unbekannte drei Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus aufgebrochen und die Räumlichkeiten durchsucht. Entwendet wurde unter anderem Laptops, Kameras, Schmuck und Bekleidungsgegenstände. Der Diebstahlschaden liegt im vierstelligen Euro-Bereich. Die Kriminalpolizei ermittelt. (RS)

Verkehrsgeschehen

Revier Torgau

Bahnschranken angefahren

Ort: Mockrehna, OT Klitzschen, Alte Bahnhofstraße
Zeit: 17.10.2013, 19:05 Uhr

Der Fahrer (45) von einem Pkw VW Golf befuhr die B 87 in Richtung Klitzschen und bemerkte zu spät die sich senkende Bahnschranke. Er stieß mit seinem Pkw gegen die Schranke und anschließend gegen die auf der anderen Seite stehende Auffanggabel der gegenüberliegenden Schranke. Die Bahnschranke wurde beschädigt, ist aber weiter betriebsbereit. Durch den Unfall entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro. (MH)

Quelle: PD Leipzig

 

 






%d Bloggern gefällt das: