Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 18.10.2013

Polizei20Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Trunkenheit im Verkehr

Bischofswerda, Putzkauer Straße

17.10.2013, 21:15 Uhr

Ein Peugeot-Fahrer ist Donnerstagabend in Bischofswerda nicht mehr ganz nüchtern in eine Polizeikontrolle geraten. Die Beamten stoppten den 40-Jährigen in der Putzkauer Straße, als ihnen Alkoholgeruch entgegenschlug. Ein Atemalkoholtest ergab schließlich 1,16 Promille. Es folgten Blutentnahme und Führerscheinentzug. Gegen den Mann wird nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (sh)

Nach Reifenplatzer Ladung verloren – glimpflich ausgegangen

Königsbrück, Kamenzer Straße

17.10.2013, 18:45 Uhr

Von der Ladefläche eines landwirtschaftlichen Gespanns ist am Mittwochabend in Königsbrück eine Sandsteinsäule (etwa 20 x 20 x 120 cm) auf die Kamenzer Straße gefallen. An einem Anhänger hinter dem Ackerschlepper war zuvor ein Reifen geplatzt. Die Ladung war offenbar schlecht gesichert gewesen und konnte daher herabfallen. Beim Aufschlag auf die Fahrbahn brach die Säule auseinander. Ein hinterher fahrender Seat fuhr gegen einen Teil dieser. An ihrem Auto entstand Sachschaden, die 27-Jährige am Steuer blieb unverletzt. (tk)

Krad versucht zu entwenden

Radeberg, Juri-Gagarin-Straße

16.10.2013, 16:00 Uhr – 17.10.2013, 08:15 Uhr

Unbekannte Täter sind in Radeberg in der Nacht zu Donnerstag bei dem Versuch gescheitert, ein Motorrad zu stehlen. Die Yamaha stand auf einem Parkplatz an der Juri-Gagarin-Straße. Die Täter hatten sogar schon das Kettenschloss gewaltsam geöffnet, das Lenkerschloss hielt jedoch stand. So verursachten die Diebe nur Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Kaffeediebstahl – Zeugen gesucht

Hoyerswerda, Wittichenauer Straße, Netto

15.10.2013, 16:00 Uhr

Unbekannte Kaffeediebe haben bereits am Dienstag in einem Hoyerswerdaer Supermarkt zugeschlagen. Eine Mitarbeiterin bemerkte am Nachmittag, dass aus dem Kaffeeregal im Verkaufsraum gleich mehrere komplette Kollis unterschiedlichster Sorten des begehrten Heißgetränks fehlten. Nach ersten Erkenntnissen wurden knapp 200 Päckchen Kaffee im Wert von über 1.000 Euro vermutlich mittels Einkaufswagen entwendet. Den Tatort verließen die Täter offenbar unbemerkt durch das Lager, indem sie dessen Tür gewaltsam öffneten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen:

–     Wem sind Dienstagnachmittag Personen aufgefallen, die im Bereich der Wittichenauer Straße in Hoyerswerda mit Einkaufswagen und großen Mengen Kaffee unterwegs waren?

–     Wer hat nahe des Netto-Marktes Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen, die womöglich in Zusammenhang mit dem Abtransport des Diebesgutes standen?

–     Wem wurden große Mengen Kaffee (günstig) zum Kauf angeboten?

–     Wer kann sonstige sachdienliche Angaben zu Tat und Täter(n) machen?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda (Tel.: 03571 465-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (sh)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Baggerschaufeln gestohlen

Reichenbach/OL, Niederreichenbach, Windpark

16.10.2013, 18:00 Uhr – 17.10.2013, 09:00 Uhr

Gewaltsam sind Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag in die Baustelle am Windpark Niederreichenbach eingedrungen. Dort hatten die Diebe es auf zwei Schaufeln eines Minibaggers im Wert von etwa 600 Euro abgesehen. Der Abtransport dürfte ihnen schwer zu schaffen gemacht haben. Jede Baggerschaufel wiegt mehr als ein Zentner. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (sh)

Panzerfaust in Baugrube

Hohendubrau, OT Groß Radisch, Kollmer Straße

17.10.2013, 18:30 Uhr

Einen nicht alltäglichen Fund hat ein Anwohner in der Kollmer Straße in Groß Radisch Donnerstagabend gemacht. Der 66-Jährige entdeckte am Rande einer Straßenbaustelle Weltkriegsmunition und informierte die Polizei. Offenbar hatte der Bagger der Straßenbaufirma das Relikt zu Tage gefördert. Wahrscheinlich hatten die Bauarbeiter den Fund gar nicht gemerkt. Der herbeigerufene Kampfmittelbeseitigungsdienst barg die Überreste der Panzerfaust aus dem zweiten Weltkrieg und wird sie einer fachgerechten Entsorgung zuführen. (sh)

Jahreszeit der Wildunfälle

Revierbereich Görlitz, Horscha, Königshain, Gebelzig, Kollm, Klein Krauscha und Neu-Kosel

17.10.2013, 09:30 Uhr – 18.10.2013, 05:20 Uhr

Eine Vielzahl von Wildunfällen hat am Donnerstag bis in den frühen Freitagmorgen das Unfallgeschehen im Raum Görlitz geprägt. In allen Fällen blieb es zum Glück bei Blechschäden.

So kam es bereits am Donnerstagvormittag zu 9.000 Euro Sachschaden, als zwei Pkw zwischen Horscha und Mücka mit Wild zusammenstießen. Auch am Abend ereigneten sich mehrere Kollisionen mit Wildtieren, so als ein VW Golf zwischen Königshain und Girbigsdorf mit einem Reh kollidierte (200 Euro Schaden). Und bei Gebelzig entstanden 500 Euro Sachschaden an einem Mitsubishi, als der Fahrer einem Reh nicht mehr ausweichen konnte.

In Kollm stieß ein Pkw Ford ebenso mit einem Reh zusammen. Hier betrug der Schaden ca. 1.500 Euro. In Klein Krauscha müssen an einem Pkw Skoda, der auch mit einem Reh kollidierte, nun Schäden in Höhe von etwa 2.000 Euro repariert werden. In Neu-Kosel war es ein Pkw Renault, der ungewollte Bekanntschaft mit einem Reh machte und 500 Euro Schaden erlitt. Am Ortseingang Mücka war es ein VW Passat, der es mit einem Hirsch aufnahm (ca. 2.000 Euro Schaden).

Vor allem Rehwild ist zurzeit sehr aktiv und verursacht täglich Kollisionen, die zum Glück meist ohne Personenschäden ablaufen. Die Polizei bittet die Kraftfahrer, bereits in der Dämmerung die Geschwindigkeit insbesondere außerorts zu reduzieren, die Fahrbahnränder aufmerksam im Blick zu behalten und bremsbereit zu sein. (sh)


Kabelschrott gestohlen

Görlitz, OT Hagenwerder, An der B 99

15.10.2013, 14:00 Uhr – 17.10.2013, 12:00 Uhr

Zwischen Dienstagnachmittag und Donnerstagmittag sind Unbekannte auf dem Gelände eines Recyclingunternehmens in Hagenwerder am Werk gewesen. Sie waren in eine Lagerhalle eingebrochen und stahlen dort etwa eine Tonne Kabelschrott. Den Stehlschaden bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 800 Euro. Die Täter hinterließen zudem Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

VW Golf gestohlen



Görlitz, Am Flugplatz

17.10.2013, 06:45 Uhr – 12.40 Uhr

Am Donnerstagvormittag ist in Görlitz ein schwarzer VW Golf gestohlen worden. Der GTI mit dem amtlichen Kennzeichen NOL-NY 371 stand in der Straße Am Flugplatz. Den Zeitwert des acht Jahre alten Fahrzeugs bezifferte der Eigentümer mit etwa 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Auto. (tk)

Fenster hielt nicht stand

Seifhennersdorf, An der Aue

16.10.2013, 17:00 Uhr – 17.10.2013, 08:30 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag sind Unbekannte in Seifhennersdorf durch ein Fenster in ein Wohnhaus An der Aue gelangt. Aus dem Wohnzimmer stahlen sie die Handtasche einer 78-Jährigen und verschwanden unerkannt. Die Frau büßte mit ihrer Geldbörse einen zweistelligen Bargeldbetrag ein. Der Sachschaden beträgt zusätzlich etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)


Turnhalle aufgebrochen

Kurort Oybin, Kammstraße

16.10.2013, 17:00 Uhr – 17.10.2013, 08:30 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag sind Unbekannte in Oybin in eine Turnhalle an der Kammstraße eingebrochen. Die Täter öffneten im Inneren gewaltsam acht Türen und verursachten dabei Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Gestohlen wurde augenscheinlich jedoch nichts. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

 

 

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 18.10.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

11

2

1

Polizeirevier Görlitz

9

Polizeirevier Zittau-Oberland

14

Polizeirevier Kamenz

6

Polizeirevier Hoyerswerda

3

Polizeirevier Weißwasser

3

2

BAB 4

2

gesamt

48

4

1

 Quelle: PD Görlitz






%d Bloggern gefällt das: