Messerstecherei in der Straßenbahn in Leipzig

Polizei03

Ort: Leipzig, OT Grünau
Zeit: 18.10.2013, gegen 15:35 Uhr

In der Straßenbahnlinie 1 E aus Lausen kommend in Richtung Schönefeld fahrend, befinden sich mehrere Fahrgäste. Plötzlich steht ein Fahrgast auf, geht auf einen anderen Fahrgast, der sich im hinteren Bereich aufhält zu und fragt diesen, ob er aus Grünau ist. Der angesprochene verneint dies. Daraufhin schlägt der spätere Tatverdächtigte auf den Geschädigten ein. Mittels eines mitgeführten Messers sticht der Tatverdächtigte mehrmals in Richtung des Kopfes des Geschädigten. Der 20 jährige Geschädigte konnte teilweise die Schläge und den Messerangriff abwehren. Er wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht. Hier wurden Verletzungen am Kopf festgestellt, die aber nicht lebensbedrohlich waren. Durch die eintreffenden Beamten wurden noch am Ort erste Zeugenbefragungen durchgeführt und anhand der Personenbeschreibung eine Nahbereichsfahndung eingeleitet nach dem flüchtenden Täter. Desweiteren erfolgte eine Auswertung des sichergestellten Videobandes, die die Leipziger Verkehrsbetriebe sofort bereitstellten. Anhand dieser Aufzeichnungen konnte der Täter durch die Polizeibeamten identifiziert werden. Anschließend wurde die Wohnung des Tatverdächtigten aufgesucht und der 23-jährige Mann wurde vorläufig festgenommen. Das Tatmittel, das Messer, konnte ebenfalls sichergestellt und beschlagnahmt werden. Die Ermittlungen dauern an. (Vo)

Quelle: PD Leipzig



 

 






%d Bloggern gefällt das: