Meisterschaftsfavorit kommt nach Chemnitz

chemnitz_volleys

Die erste Mannschaft vom Chemnitzer PSV empfängt am Samstag um 18 Uhr mit dem VC Gotha den Ligaprimus der Regionalliga Ost. Die Thüring

er spielten von 2010 bis 2012 in der Bundesliga und wurden nach der Insolvenz in die vierte Spielklasse zurückgestuft. Das klare Ziel für das Team von VC-Trainer Jörg Schulz ist und kann nur der Drittligaaufstieg sein. Nach zwei deutlichen 3:0-Erfolgen gegen Reudnitz und Dresden, gehen die Thüringer auch gegen den Chemnitzer PSV als klarer Favorit in die Partie. “Wir peilen natürlich den Aufstieg in die 3. Liga an. Ich glaube, das sind wir uns und unserem Publikum schuldig, das gerne wieder höherklassigen Volleyball sehen möchte. Mit unserem jetzigen Kader ist dieses Ziel realistisch”, macht Gothas Trainer Jörg Schulz kein Geheimnis aus den Aufstiegsambitionen des Vereins. Dies ist auch kein Wunder, schließlich stehen mit Kapitän Marcel Herrmann (#3), Enrico Protze (#1), Marcel Bruns (#6), Christian Franz (#7) und Carsten Strecker (#10) jede Menge erst- und zweitligaerfahrenen Spieler im Gäste-Kader. Nach zwei Niederlagen gegen Reudnitz und Markkleeberg zum Saisonauftakt, gehen die CPSV-Männer als klarer Außenseiter in die Partie gegen den Meisterschaftsfavoriten. “Ich bin gespannt, wie wir uns gegen ein Spitzenteam der Liga verkaufen werden. Wir wollen uns nicht abschießen lassen und ein paar positive Erlebnisse für die kommenden Spiele sammeln”, meint CPSV-Trainer Steffen Ihlenfeldt. (vo) Spielinformationen: Regionalliga Ost – 3. Spieltag Chemnitzer PSV – VC Gotha Samstag, 19.10.2013, 18 Uhr Sporthalle an der Forststraße



Quelle Chemnitzer PSV






%d Bloggern gefällt das: