Herbstferienausflug – an einem Tag um die Welt Packt die ganze Familie ein – auf geht’s in die Miniwelt Lichtenstein

basilius herbst oper sydney herbst panorama herbst

Herbstferienausflug – an einem Tag um die Welt
Packt die ganze Familie ein – auf geht’s in die Miniwelt Lichtenstein

Gemäht sind nun die Felder, bunt sind die Wälder und auch die Blätter an den großen und kleinen Bäumen in der Miniwelt – genießen Sie die wunderbare Farbenpracht des Herbst beim Spaziergang durch die Welt.

In der Miniwelt Lichtenstein gibt es 100 Bauwerke und viele Attraktionen zu entdecken.

An einem Tag ohne Schiff oder Flugzeug mit Kind und Kegel um die Welt – im sächsischen Lichtenstein ist das möglich. Hier können die Besucher ohne Grenzen auf große Reise gehen. Die bedeutenden Monumente der Erde sind auf einer Fläche von 6,5 Hektar vereint. Sie wurden in einem einheitlichen Maßstab (1:25) sehr detailgetreu und soweit wie möglich sogar aus Originalmaterialien nachgebaut.

In den Herbstferien (19. Oktober bis 3. November)

gibt es von 11 bis 16 Uhr in der Schauwerkstatt:
• Glücksraddreh
• basteln von Drachen – mit Holz und Papier,
• modellieren mit Ton
• kreative Basteleien mit Filz
• farbliche Gestaltung von Gipsfiguren
Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Spiel und Spaß für Groß und Klein erleben die Besucher z.B. mit dem XXL „Mensch ärgere Dich nicht“-Spiel. Zusätzlich verkehren funkferngesteuerte Boote auf der Nord- und Ostsee, startet und landet der Airbus A310 am Flughafen München. Immer wieder sorgen die kostenfreien Taster für Erstaunen. Auf Knopfdruck werden Modelle in Bewegung versetzt oder Musik ertönt. Rege genutzt wird ebenso die rote Telefonzelle gleich neben dem Tower von London für das Berichten der „Weltreise“ Erlebnisse.

Ein Streifzug durch die Baugeschichte



In dem kulturellen Landschaftspark haben das Taj Mahal, die Freiheitsstatue oder die Dresdner Frauenkirche ebenso unterschiedliche Ausmaße wie die Originale in der großen weiten Welt. Bei einem Spaziergang durch über 3 500 Jahre Baugeschichte von der Antike bis zur Gegenwart fehlen auch der zwölf Meter hohe Eiffelturm und Pyramide von Gizeh (Grundfläche 84 Quadratmeter) nicht. Sogar die antiken Weltwunder sind in der Miniwelt zu „neuem Leben erwacht“.

Ausflug in das Universum

Im Eintritt inbegriffen ist auch das 360-Grad-Kino Minikosmos. In einem der modernsten Planetarien Sachsens „fliegen“ die Besucher in bequemen Stühlen bis ins Weltall.
Programme: www.planetarium-lichtenstein.de

Besucherservice:
parken kostenfrei
Hunde dürfen mit auf „Weltreise“ | behindertengerecht | Gastronomie „Am Tor zur Welt“
kostenfrei telefonieren aus der roten Telefonzelle neben dem Tower von London

Anfahrt:
A4 – Abfahrt Hohenstein-Ernstthal | A72 – Abfahrt Hartenstein

Eintrittspreise Miniwelt inklusive digitale Show(s) im Minikosmos:
Erwachsene 9,50 €, Kinder ab 5 Jahre 7,50 €, Familien 30 € (2 Erw. bis zu 4 Kinder [5-15 J.])

weitere Informationen www.miniwelt.de | (037204) 72255

Quelle: Miniwelt Lichtenstein






%d Bloggern gefällt das: