Stadtgebiet Leipzig – Wasserrohrbruch mit schlimmen Folgen

Polizei03

Stadtgebiet Leipzig

Wasserrohrbruch mit schlimmen Folgen



Ort: Leipzig-Reudnitz, Albert-Schweitzer-Straße
Zeit: 17.10.2013, kurz vor 04:00 Uhr
Heute Morgen erhielt die Polizei Kenntnis über eine Havarie. Eine Hauptwasserversorgungsleitung war gebrochen. Dadurch lief nicht nur Wasser in eine Tiefgarage, auch die Fahrbahn brach durch die Unterspülung ein. Auf der Straße parkende Fahrzeuge versanken teilweise im nachgebenden Fahrbahnbelag, ein Auto war bereits bis zum Dach versunken. Polizeibeamte versuchten, die Halter von sieben Fahrzeugen zu erreichen, konnten jedoch nur mit vier von ihnen Kontakt aufnehmen.
Dem Halter eines der Autos gelang es, seinen Pkw noch rechtzeitig in Sicherheit zu
bringen. Die anderen Fahrzeuge konnten nicht mehr aus der Gefahrenzone gebracht werden, zumal Gefährdung für deren Besitzer/innen bestand. Durch Mitarbeiter des Wasserwerkes wurde das Wasser abgestellt. Kameraden der Feuerwehr waren in der Tiefgarage der Albert-Schweitzer-Straße, die vollgelaufen war, im Einsatz. Polizeibeamte sperrten die Oststraße zwischen Rubens- und Riebeckstraße sowie die Albert-Schweitzer-Straße. Das Ausmaß der Havarie ist noch unklar.

Quelle: PD Leipzig






%d Bloggern gefällt das: