Polizei Direktion Leipzig: Informationen 16.10.2013 (2)

Tank - LKW umgekippt auf der BAB 4 nahe Meerane

Stadtgebiet Leipzig

Firmeneinbruch

Ort: 04425 Taucha, Freiligrathstraße
Zeit: 14.10.2013; 19:00 Uhr – 15.10.2013; 07:00 Uhr

Ein Unbekannter öffnete das angekippte Toilettenfensters einer Firma und stieg durch dieses in das Gebäude ein. Anschließend brach er im Erdgeschoss mehrere Türen, unter anderem auch zu einem Büro auf, aus dem er einen Laptop, eine Kamera sowie ein Turbolader entwendete. Nachdem er im Erdgeschoss alle Wertgegenstände zusammengesammelt hatte, stieg er in das erste Obergeschoss und entnahm aus einem Büro, zu dem er ebenfalls die Tür aufbrach, ein I-Phone. Schließlich verschwand er samt der Beute in unbekannte Richtung.
Jetzt ermittelt die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall und bittet Bürger, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (MB)

Landkreis Nordsachsen

Scheune abgebrannt

Ort: Belgern, zwischen OT Wohlau und OT Oelzschau
Zeit: 15.10.2013, gegen 17:30 Uhr

Aus noch ungeklärter Ursache geriet eine Feldscheune (40 Meter x 15 Meter) mit eingelagerten Strohballen in Brand. Ein Löschen des Feuers war nicht möglich. So ließen die Kameraden der Feuerwehr die Scheune kontrolliert abbrennen. Am Einsatzort waren die Wehren aus Belgern, Mahitzschen, Neußen, Liebersee und Staritz mit 46 Kameraden. Die Höhe des Sachschadens bezüglich der Strohballen wurde mit ca. 1.000 Euro beziffert. Die Höhe des Sachschadens an der Scheune ist noch unklar. Polizeibeamte haben die Ermittlungen wegen Verdacht der Brandstiftung aufgenommen. (Hö)

Landkreis Leipzig

Blitzknaller gezündet

Ort: 04552 Borna, Semmelweisstraße
Zeit: 16.10.2013, 06:14

Ein 25-Jähriger beobachtete in den Morgenstunden, wie zwei Unbekannte sich an einem Zigarettenautomaten zu schaffen machten. Sie hantierten mit „Blitzknallern“, die sie in den Automaten legten, um auf diese Weise das Geldausgabefach zu öffnen. Doch das misslang, so dass die Übeltäter nach diesem nicht gelungenen Versuch auf ihre Fahrräder stiegen und in Richtung Gartenanlage davonfuhren. Einer der Männer trug eine orange-rote Kapuzenjacke und eine Arbeitshose, so erinnerte sich der 25-Jährige. Von dem anderen Unhold konnte er nur mitteilen, dass er ebenfalls eine Arbeitshose trug. Nun prüft die Polizei, ob ein Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz vorliegt. (MB)

Zeugenaufruf m. d. B. u. V.

Kleinkraftrad geraubt

Ort: Borna, Mühlgasse, Brühl
Zeit: 02.10.2013, gegen 18:00 Uhr

Ein 17-jähriger Mopedfahrer fuhr abends vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes. Als er anhielt, bevor er auf die Straße fuhr, bemerkte er zwei unbekannte Personen, die aus einem Hausgrundstück der Straße Brühl kamen. Einer der beiden lief ganz nah am 17-Jährigen vorbei und zog ihn am linken Arm vom Fahrzeug. Der Jugendliche stürzte. Noch am Boden liegend, versuchte der Unbekannte, ihm den Helm zu rauben. Dies gelang ihm jedoch nicht. Nach der Tat lief der Geschädigte in den Markt zurück und wandte sich an zwei Mitarbeiterinnen der sächsischen Sicherheitswacht. Dabei bemerkte er, dass der Komplize auf sein Moped gestiegen war. Als der junge Mann zurückkam, war sein Moped weg. Er konnte vom Unbekannten, der ihn vom Moped gezogen hatte, folgende Personenbeschreibung geben:
– 20 bis 30 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß
– kurze schwarze Haare
– trug einen roten Pullover
– hat zwei Piercings unterhalb der Unterlippe in Kugelform.
Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zur Straftat geben?
Polizeibeamte suchten im Tatortbereich. Etwa 70 Meter entfernt, in einer Parktasche abgestellt, fanden sie das gestohlene Moped mit leichten Beschädigungen, jedoch ohne Originalschlüssel. Die Beamten stellten das Fahrzeug sicher und übergaben es nach der kriminaltechnischen Behandlung an eine Verwandte des Geschädigten. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Revier Grimma



Zeugenaufruf zum Verkehrsunfall m. d. B. u. V.

Ort: Wurzen, Lüptitzer Straße, Industriestraße
Zeit: 14.10.2013, 07:45 Uhr

Ein Bus (Fahrerin, 56) befuhr die Industriestraße in nordwestlicher Richtung. Beim Linksabbiegen auf die Lüptitzer Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem Radfahrer (73), der diese in nordöstliche Richtung befuhr. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich lebensbedrohlich.
Der 73-jährige Radfahrer verstarb noch am gleichen Tag.
Die Leipziger Verkehrspolizei sucht Zeugen, die Hinweise zum detaillierten Unfallgeschehen geben können.
An der Unfallstelle soll ein rangierender Lkw oder Lastzug gewesen sein.
Dessen Fahrer oder Fahrerin sowie zwei der Polizei nicht namentlich bekannte Ersthelfer werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Leipzig, Telefon (0341) 255-2861 zu melden. (Hö)

Stadtgebiet Leipzig

Fußgängerin im Krankenhaus

Ort: Leipzig-Mitte, Eutritzscher Straße
Zeit: 15.10.2013, gegen 10:30 Uhr

Eine 35-jährige Fußgängerin trat vom Fußweg auf die Straße. Sie ging an einem Lkw vorbei, dessen Fahrer verkehrsbedingt halten musste, und betrat die linke Fahrspur, offenbar ohne auf den Fahrverkehr zu achten. Es kam zur Kollision mit einem Pkw Mitsubishi Carisma (Fahrer: 33). Die Fußgängerin stürzte und musste mit schweren Verletzungen in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Zwei Zeugen (m.: 52, 55) informierten die Polizei und das Rettungswesen. Am Auto entstand Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. (Hö)

Drei Verletzte nach Verkehrsunfall

Ort: Leipzig-Plaußig, Tauchaer Straße/Krätzbergstraße
Zeit: 15.10.2013, gegen 13:15 Uhr

Eine 57-jährige Autofahrerin befuhr die Krätzbergstraße mit der Absicht, nach links auf die Tauchaer Straße abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 61-jährigen Pkw-Fahrer, der in Richtung Taucha unterwegs war. Während der Fahrer und seine Beifahrerin (57) schwere Verletzungen davontrugen, wurde die 57-jährige Fahrerin leicht verletzt. Alle drei mussten in Krankenhäuser gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von 20.000 Euro. Gegen die Autofahrerin wird jetzt strafrechtlich ermittelt. (Hö)

Sonstiges

Feierliche Beförderungen im Neuen Rathaus Leipzig

Der heutige Tag war für 153 Beamtinnen und Beamten des Polizeivollzugsdienstes und Verwaltungsdienstes ein besonderer: In feierlicher Stunde beförderte Polizeipräsident Bernd Merbitz im Großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses die Kolleginnen und Kollegen in das nächste Beförderungsamt. Als Ehrengast begleitete der Erste Bürgermeister Leipzigs, Andreas Müller, die Feierlichkeit und überbrachte die Glückwünsche des Oberbürgermeisters der Stadt Leipzig.
Die Polizei bedankt sich bei der Stadt Leipzig für die freundliche Unterstützung während der Organisation und Durchführung dieser Beförderungsfeier. (Vo)

Achtung Senioren! Neue Selbstbehauptungskurse!

Die Polizeidirektion Leipzig bietet wiederholt Seniorenselbstbehauptungskurse an. Diese beginnen am 11.11.2013, jeweils montags und mittwochs von 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr, und enden am 18.12.2013. Die kostenlosen Kurse finden beim Verein „Alter, Leben und Gesundheit“ im Wintergartenhochhaus statt.
Folgende Themen sind Inhalt:
– Sicherheit an der Wohnungs- bzw. Haustür,
– Sicherheit auf Reisen,
– Sicherheitsmerkmale der Eurobanknoten/Falschgeld,
– Geld- und Wertgeschäfte,
– Kaffeefahrten/Gewinnbenachrichtigungen/Verkaufsstrategien,
– Zivilcourage/Verhalten in Bus und Bahn,
– Notwehr/Waffenrecht,
– Internet – Fluch und Segen/Sicherheit im Netz,
– Straßenverkehr u. v. a.
Interessiert? Seniorinnen und Senioren können sich von Montag bis Mittwoch unter der Telefonnummer (0341) 255 2531 anmelden. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

 

 






%d Bloggern gefällt das: