Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 16.10.2013

Zwei Verletzte bei schwerem Unfall in Zwickau auf der S 293 (MitHundeführer findet verirrten Pilzesammler

Rothenburg/O.L., OT Neusorge

15.10.2013, 14:25 Uhr und 16:50 Uhr

Die Polizei hat am Dienstagnachmittag bei Rothenburg/O.L. erneut einen verirrten Pilzesucher gerettet. In dem weitläufigen und bewaldeten Gebiet hatte sich ein 67-Jähriger verlaufen. Der Mann hatte sich gegen 07:30 Uhr von seiner Ehefrau verabschiedet, beide suchten in Arbeitsteilung nach den schmackhaften Hutträgern. Als der Gatte gegen 14:25 Uhr noch immer nicht am abgestellten Auto ankam, rief die Frau die Polizei. Sie machte sich sorgen, da der Gesuchte zudem auf regelmäßige Einnahme von Medikamenten angewiesen ist.

Die Beamten rückten mit mehreren Streifen des Polizeireviers Görlitz und einem Fährtenhund an. Auch ein Polizeihubschrauber wurde startklar gemacht. Auf der Anfahrt zum Einsatzort entdeckte ein Diensthundeführer der Inspektion Zentrale Dienste gegen 16:50 Uhr in Neusorge den orientierungslosen Mann. Er lud den Gesuchten ein und brachte ihn zum Treffpunkt. Der Hubschrauber kehrte wieder um.

In der laufenden Pilzesucher-Suchsaison ist es bereits der elfte derartige Einsatz, der die Polizei in den Landkreisen Bautzen und Görlitz beschäftigt. Die Polizei bittet die fleißigen Sammler, nur dort zu suchen, wo es erlaubt ist und man sich örtlich auskennt. Zudem ist es von unschätzbarem Vorteil, ein eingeschaltetes Mobiltelefon mitzunehmen, um im Falle eines Falles mit anderen kommunizieren zu können. Derartige Einsätze binden zudem zahlreiche Einsatzkräfte, so dass andere Sachverhalte dann zurückgestellt werden müssen. (tk)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Verkehrsunsicherer Lkw

BAB 4, Dresden – Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf

15.10.2013, 16:15 Uhr

Eine Streife des Verkehrsüberwachungsdienstes hat am Dienstagnachmittag einen Lkw aus dem Verkehr gezogen. Bei einer technischen Kontrolle des Gespanns unweit der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf war den Beamten aufgefallen, dass die Bremsanlage des Anhängers defekt war. Ein Sachverständiger besiegelte das Schicksal des Fahrzeugs, die Polizisten untersagtem dem 53-Jährigen am Steuer die Weiterfahrt. Der MAN hatte seine besten Tage lange erlebt, sein Fahrer und auch Halter werden Post von der Bußgeldstelle der Landesdirektion erhalten. (tk)

Polizei verhindert Lkw-Brand

BAB 4, Görlitz – Dresden, Anschlussstelle Kodersdorf

Dienstag, 15.10.2013, 16:40 Uhr

Eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf hat am Dienstagnachmittag möglicherweise einen Lkw-Brand verhindert. Der Streife war aufgefallen, dass ein Reifen am Anhänger qualmte. Die Beamten stoppten den Lkw und informierten dessen Fahrer. An der A-Achse des Anhängers saß die Bremse fest und war heiß gelaufen. Nicht auszudenken, was hätte passieren können, wenn der Lkw mit brennender Bremstrommel im Autobahntunnel liegen geblieben wäre. Eine Servicefirma reparierte den Anhänger auf einem nahen Parkplatz. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Einbrecher scheiterten

Bautzen, OT Nadelwitz, Löbauer Straße

14.10.13, 23:15 Uhr – 15.10.2013, 04:55 Uhr

In der Nacht zu Dienstag sind Unbekannte in Nadelwitz bei Ihrem Versuch gescheitert, in eine Firma einzubrechen. Sie hatten sich eine massive Tür auf der Rückseite des Gebäudes ausgesucht. Der Unternehmer hatte aber in schlauer Voraussicht bereits bauliche Maßnahmen ergriffen, um sein Objekt und Eigentum zusätzlich zu sichern. Die Tür hielt den Einbrechern stand, die ohne Beute verschwanden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

BMW aufgebrochen

Sohland an der Spree, Bergweg

15.10.2013, 20:00 Uhr – 16.10.2013, 05:45 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in Sohland an der Spree einen auf einem Grundstück am Bergweg parkenden BMW aufgebrochen. Ihre Beute war Münzgeld im Wert von etwa drei Euro! Bei einem ebenfalls dort parkenden Audi und VW scheiterten die Täter. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Der entstandene Schaden beträgt in Summe etwa 1.000 Euro. (tk)

Zwei Brände in Wachau

Wachau, Am Friedensanger und Ortsausgang in Richtung Lomnitz

16.10.2013, 01:29 Uhr

Am frühen Mittwochmorgen sind Feuerwehr und Polizei gleich zu zwei Bränden in Wachau ausgerückt. In der Straße Am Friedensanger brannte eine Scheune, in der Holz gelagert war. Die freiwillige Feuerwehr Wachau konnte ein Übergreifen der Flammen auf das unmittelbar angrenzende Wohnhaus verhindern. Die Scheune selbst war nicht mehr zu retten und brannte bis auf die Grundmauern nieder. Auf der Anfahrt zum Brandort bemerkte die freiwillige Feuerwehr aus Lomnitz am Ortseingang von Wachau einen weiteren Brand. Ein Holzstapel am Wegesrand war in Flammen aufgegangen. Die Kameraden aus Lomnitz stoppten und löschten hier.

Die Hauptstraße in Wachau war aufgrund der Löscharbeiten bis nach Tagesanbruch voll gesperrt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen, ein Brandursachenermittler wird seine Untersuchungen vor Ort aufnehmen. Ein 14-Jähriger kam vorsorglich in ein Klinikum, er blieb aber unverletzt. (tk)

Damenkränzchen wohl etwas intensiver ausgefallen

Ottendorf-Okrilla, OT Grünberg, Ottendorfer Straße

15.10.2013, 18:00 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Kamenz hat am Dienstagabend in Grünberg einen Hyundai in der Ottendorfer Straße gestoppt. Die 36-Jährige am Steuer war den Beamten aufgrund ihrer unsicheren Fahrweise aufgefallen. Im Gespräch mit der Frau stellten sie Alkoholgeruch in ihrer Atemluft fest. Ein Atemalkoholtest ergab den Wert von 1,78 Promille. Strafanzeige, Blutentnahme und Entzug der Fahrerlaubnis waren die Folge. (tk)

Gestohlenen Zigarettenautomat im Teich versenkt

Arnsdorf, Stolpener Straße

23.09.2013, gegen 02:10 Uhr

Dresden, OT Weißig,

15.10.2013

Den am 23. September in Arnsdorf am Sportplatz gestohlenen Zigarettenautomat haben Zeugen in einem Teich im Dresdener Ortsteil Weißig am Mittwoch gefunden. Das Gerät war dort offenbar von den bislang noch unbekannten Tätern versenkt worden. Rauchwaren und Bargeld fehlten. Den Schaden bezifferte das Unternehmen mit etwa 2.900 Euro.

In der Nacht zu dem betreffenden Montag hatten zwei dunkel gekleidete Unbekannte gegen 02:10 Uhr den Tabakwarenspender an der Stolpener Straße in Arnsdorf kurzerhand abgesägt und in einen dunklen Kombi-Pkw gewuchtet. Damit verschwanden sie. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen weiter und sucht Zeugen, die bemerkt haben, wie die Täter den Automaten in dem Teich versenkt haben. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz auch telefonisch unter 03578 352-0 oder jede andere Dienststelle entgegen. Der Automat wurde sichergestellt und nach Spuren untersucht. (tk)

Sich Vorsehen ist besser als das Nachsehen haben

Kamenz, Willy-Muhle-Straße

15.10.2013, 09:30 Uhr

Einer 58-Jährigen haben Unbekannte am Dienstagvormittag beim Einkauf in einem Kamenzer Warenhaus an der Willy-Muhle-Straße die Handtasche gestohlen worden.

Derartige Sachverhalte werden der Polizei in den Landkreisen Bautzen und Görlitz immer wieder mitgeteilt. Meist ältere Frauen werden leicht Opfer der trickreichen Diebe, die Momente der Unaufmerksamkeit und Sorglosigkeit ausnutzen. Die Täter stehlen die Handtasche oder deren begehrten Inhalt, wenn sie unbeaufsichtigt im oder am Einkaufswagen liegen und hängen. Neben dem Verlust an Bargeld ist es besonders auch die Einbuße an Ausweisdokumenten, Kranken- und Scheckkarten, deren Wiederbeschaffung oftmals mit zeitintensiven Behördengängen und Schriftverkehr verbunden ist.

Darum: seien Sie schlauer als die Klauer! Tragen Sie ihre Handtaschen immer nah am Körper oder lassen Sie diese nicht unbeaufsichtigt im Wagen zurück.

Einbruch in Bungalow

Kamenz, OT Deutschbaselitz

15.10.2013, 08:30 Uhr polizeilich bekannt

Der Betreiber eines Campingplatzes in Deutschbaselitz informierte am Dienstagmorgen die Polizei, dass Unbekannte in den vergangenen zwei Wochen in einen Bungalow auf seinem Gelände eingebrochen waren. Die Täter durchsuchten das offenbar als Lager genutzte Gebäude und nahmen Werkzeuge im Gesamtwert von etwa 600 Euro mit. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Büros durchsucht

Elsterheide, OT Sabrodt, Spreetaler Straße

14.10.2013, 16:00 Uhr – 15:10.2013, 08:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag sind Unbekannte in Sabrodt in die Räumlichkeiten zweier Firmen an der Spreetaler Straße eingebrochen. Aus den Büros nahmen sie Computertechnik und ein Fahrrad im Gesamtwert von etwa 2.700 Euro mit. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Tatsächlich so verunfallt? Polizei sucht Zeugen

Hoyerswerda, Ackerstraße

15.10.2013, 15:00 Uhr

In Hoyerswerda hat sich Dienstagnachmittag in der Ackerstraße ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Renault Kangoo mit einem Verkehrszeichen kollidiert ist. Nach Angaben des 46-jährigen Fahrers soll ihm ein anderes Fahrzeug entgegengekommen sein und ihn zum Ausweichen genötigt haben. Dabei habe er die Kontrolle über seinen Transporter verloren, an dem auch ein Anhänger gehangen habe. Das Gespann sei ins Schleudern gekommen und habe sich um 180 Grad gedreht. Dabei sei der Anhänger nicht abgerissen und er gegen das Verkehrszeichen gefahren.

Der Mann blieb unverletzt, aber hatte danach seine Fahrt fortgesetzt. Erst eineinhalb Stunden später informierte er die Polizei. Die sucht Zeugen, die den Sachverhalt möglichweise beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda auch telefonisch unter 03571 465-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Auf parkendes Auto aufgefahren

Lauta, Straße der Freundschaft

15.10.2013, 19:50 Uhr

Ein 39-jähriger ist Dienstagabend in Lauta mit seinem Skoda gegen einen parkenden VW Golf gefahren. Der Mann hatte das Auto am rechten Fahrbahnrand in der Straße der Freundschaft womöglich schlichtweg übersehen und krachte in dessen Heck. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt. Der Sachschaden betrug in Summe etwa 9.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

3er BMW gestohlen

Görlitz, Schlesische Straße

15.10.2013, 20:00 Uhr – 16.10.2013, 06:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in Görlitz einen 3er BMW gestohlen. Das vier Jahre alte Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen GR-MF 264 stand gesichert abgestellt in der Schlesischen Straße. Den Verlust bezifferte der Eigentümer mit etwa 20.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Auto. (tk)

Wohl ein Starkbier getrunken

Niesky, Muskauer Straße



15.10.2013, 23:00 Uhr

Als eine Polizeistreife des Görlitzer Reviers am späten Dienstagabend einen VW Golf in Niesky auf der Muskauer Straße anhielt und dessen Fahrer kontrollierte, bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes. Der 30-Jährige gab an, nur ein Feierabendbier getrunken zu haben. Dabei musste es sich wohl um Starkbier gehandelt haben, denn der Atemtest ergab einen Wert von 1,56 Promille. Blutentnahme, Strafverfahren und Entzug der Fahrerlaubnis folgten auf dem Fuße. (tk)

Lieferant in Bedrängnis

Görlitz, Reichenbacher Straße

16.10.2013 02:50 Uhr

Vier streunende Hunde haben Mittwochmorgen in Görlitz gegen 02:50 Uhr einen Auslieferungsfahrer beim Beliefern einer Bäckerei an der Reichenbacher Straße umringt. Der Mann bekam es mit der Angst zu tun, flüchtete sich in die Verkaufsräume und schloss die Tür. Er rief die Polizei. Als die Beamten zum Ereignisort kamen, standen ein großer und drei kleinere vierbeinige Streuner am Lieferwagen, ergriffen dann aber die Flucht. Der Mann verließ daraufhin wieder seine „rettende Insel“ und setzte seine Arbeit fort. (tk)

Unfall bei Rennersdorf: dingend Skoda-Fahrerin als Zeugin gesucht

S 128, Großhennersdorf – Bernstadt auf dem Eigen und Großhennersdorf, Abzweig Rennersdorf

07.10.2013, 14:00 Uhr

Am Montag, den 8. Oktober, ist ein 70-Jähriger bei einem Verkehrsunfall auf der S 128 bei Rennersdorf schwer verletzt worden. Er war gegen 14:00 Uhr mit einem Suzuki Swift von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gefahren. Zuvor ist er von einem Skoda Fabia überholt worden.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang dringend eine weitere Zeugin: die Fahrerin eines Skodas, die sich zum Unfallzeitpunkt im Gegenverkehr befunden haben soll. Die Zeugin wird gebeten, sich mit dem Unfalldienst der Polizeidirektion im Autobahnpolizeirevier Bautzen telefonisch unter 03591 367-0 oder jeden anderen Dienststelle in Verbindung zu setzen. (tk)

Umweltsünder am Werk

K 8678, Rastplatz an der Ortsverbindungsstraße von Lawalde, OT Kleindehsa nach Jauernick

11.10.2013 – 14.10.2013, 14:30 Uhr polizeilich bekannt

Im Zuge des vergangenen Wochenendes haben Umweltfrevler die Reste ihrer Renovierungsarbeiten einfach und strafbar im Wald bei Kleindehsa entsorgt. 13 Farbeimer und 10 Blech- sowie Plastikdosen mit Farbresten schmissen sie einfach in die Natur, anstelle den Sondermüll fachgerecht zu entsorgen. Das Schadstoffmobil eines Entsorgungsbetriebes im nahen Löbau nimmt den Müll sogar kostenfrei entgegen. Hierfür waren die Täter offenbar zu bequem. Dafür haben sie nun mit Ermittlungen der Kriminalpolizei zu tun. Die Polizei sucht Zeugen, die die Umweltsünder beim Abladen beobachtet haben oder Angaben zur Herkunft der Farbbehälter machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland auch telefonisch unter 03583 62-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

120mal mehr Sachschaden

Zittau, Innere Weberstraße

14.10.2013, 18:00 Uhr – 15.10.2013, 09:00 Uhr

Wegen zehn Euro Münzgeld haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag in Zittau das öffentliche Toilettenhäuschen an der Inneren Weberstraße unbrauchbar gemacht. Die Täter hatten die Schließautomaten aufgebrochen und dabei zerstört. Der gemeinschädliche Sachschaden beträgt etwa 1.200 Euro. (tk)

Der Winter kommt – Ofen gestohlen

Löbau, Ostsiedlung

15.10.2013, 03:15 Uhr

Zwei Unbekannte haben am frühen Dienstagmorgen in Löbau in der Ostsiedlung offenbar gezielt einen Kaminofen aus einem Schuppen gestohlen. Gegen 03:15 Uhr waren sie am Werk und luden den Ofen der Marke Bergen mitsamt einem ebenfalls gestohlenen Beil in einen dunklen Kombi. Dabei wurden die Täter von einem Zeugen beobachtet. Sie entkamen in Richtung der Bundesstraße B 6. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und geht den Hinweisen des Zeugen nach. (tk)

Einbruch in Reinigung

Olbersdorf, Julius-Ringehan-Straße

15.10.2013, 16:00 Uhr – 16.10.2013, 03:15 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind Unbekannte in Olbersdorf in die Räumlichkeiten eines Serviceunternehmens eingebrochen. Sie waren offenbar auf Bargeld aus und stahlen Scheine und Münzen aus einer Kasse und einem Sparschwein. Auch einige Flaschen Leergut ließen sie mitgehen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Der Schaden beträgt in Summe etwa 150 Euro. (tk)

Angefahren und die Polizei gerufen

Weißwasser, Berliner Straße, Parkplatz Saschowawiese

15.10.2013, 13:35 Uhr

Eine 49-jährige Suzuki-Fahrerin ist am Mittwochnachmittag auf dem Parkplatz Saschowawiese beim Einparken gegen einen nebenan stehenden Volkswagen gefahren. Das kann passieren und ist nicht so schlimm, werden derartige Bagatellunfälle doch über die Versicherungen geregelt.

Die Frau verhielt sich vorbildlich und informierte die Polizei. Dass ein solches Verhalten zwar eigentlich selbstverständlich, aber leider nicht mehr alltäglich ist, zeigt die Tatsache, dass jeden Tag etliche Unfallfluchten nach Parkremplern der Polizei angezeigt werden. Das sind keine Kavaliersdelikte und ziehen Ermittlungen der Kriminalpolizei nach sich. Im vorliegenden Fall wird die Versicherung der Frau einen Blechschaden von etwa 1.000 Euro begleichen. (tk)

Einbruch in Bauwagen

Weißwasser, Industriegebiet Ost an der Süßmuthlinie

15.10.2013, 07:30 Uhr polizeilich bekannt

In Weißwasser sind Unbekannte in der Nacht zu Dienstag in einen Bauwagen im Industriegebiet Ost eingebrochen. Hier stahlen sie Arbeitsgeräte im Wert von etwa 400 Euro und entkamen unerkannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 16.10.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

9

Polizeirevier Görlitz

7

1

Polizeirevier Zittau-Oberland

10

1

Polizeirevier Kamenz

7

1

Polizeirevier Hoyerswerda

9

Polizeirevier Weißwasser

1

BAB 4

gesamt

43

3

Quelle: PD Görlitz

 

 

 






%d Bloggern gefällt das: