Eispiraten verstärken Defensive Verteidiger Robin Thomson unterschreibt bis Ende der Saison

Eispiraten

Die Eispiraten Crimmitschau verstärken ihre Defensivabteilung. Damit reagieren sie auf die Niederlagenserie in den zurückliegenden Spielen. Robin Thomson, der als Abwehrmann bislang 80 DEL-Spiele (Deutsche Eishockey Liga) absolviert hat, soll die Defensive der Crimmitschauer unterstützen und festigen. Zuletzt stand der 24jährige bei den Hannover Scorpions unter Vertrag und wechselt nun an die Pleiße.
Vorrangiges Ziel der Verpflichtung ist die Stärkung der Eispiraten-Defensive. Diese hatte sich zuletzt als anfällig präsentiert und dem Team den höchsten Gegentore-Schnitt der Liga beschert. Mit der Verpflichtung von Robin Thomson sollen die Abwehrreihen verstärkt werden. Thomson, der eigentlich beim Ex-DEL Club Hannover Scorpions unter Vertrag stand, lag zuletzt im Rechtsstreit mit dem neuen Lizenzeigentümer den Schwenninger Wild Wings, war also quasi ohne richtigen Vertrag.
Der 1,86 Meter große und 93 kg schwere Verteidiger stand trotz seiner ungeklärten Vertragssituation täglich zum Training auf dem Eis und soll nun die Eispiraten beim Kampf um weitere Punkte unterstützen. Robin Thomson, der sowohl die deutsche als auch die kanadische Staatsbürgerschaft besitzt, belastet nicht das Ausländerkontingent der Crimmitschauer und bringt sehr gute Voraussetzungen und Anlagen mit, um die bislang anfällige Hintermannschaft zu festigen.
Die Stärken des Abwehrspezialisten liegen klar im Defensivverhalten, was auch der Blick auf die Scorerwerte unterstreicht. Aus diesem Grund erhoffen sich die Eispiraten eine Stabilisierung der Verteidigungsreihen. Ziel der Verantwortlichen ist, dass der Neuzugang bereits am kommenden Spielwochenende sein Debut im Trikot der Eispiraten gibt. Robin Thomson ist bereits am gestrigen Abend nach Crimmitschau angereist und stand heute erstmals mit der Mannschaft gemeinsam zum Training auf dem Eis.

Quelle: Eispiraten Crimmitschau



 

 






%d Bloggern gefällt das: