Polizei Direktion Leipzig: Informationen 15.10.2013

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Stadtgebiet Leipzig

Bierflasche über den Kopf gezogen

Ort: Leipzig, OT Gohlis
Zeit: 14.10.2013, gegen 20:00 Uhr

Ein 29-jähriger Familienvater begab sich mit seinem vier Jahre alten Sohn in einen Einkaufsmarkt. Vor diesem Einkaufsmarkt stand eine sechsköpfige Personengruppe. Aus dieser Gruppe traten zwei männliche Personen hervor. Sie sprachen den 29-Jährigen an. Dieser reagierte aber nicht. Plötzlich und
unerwartet hatte dann einer der Beiden eine Bierflasche dem Geschädigten über den Kopf gezogen, so dass dieser eine Platzwunde erlitt und blutete. Der Mann begab sich daraufhin mit dem Kind in den Einkaufsmarkt. Zeugen hatten diesen Vorfall beobachtet und sofort die Polizei informiert. Das Rettungswesen traf ebenfalls ein und der Mann wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus zur Untersuchung gebracht. Die Personengruppe um den Angreifer mit der Bierflasche war nicht mehr vor Ort. Zur Personenbeschreibung konnte der Geschädigte folgende Angaben machen:
– männlich
– ca. 40 bis 45 Jahre alt
– ca. 180 bis 185 cm groß
– korpulente Gestalt
– kurze blonde Haare
– rot-schwarz kariertes Hemd
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. (Vo)

Dieb durch Hausbewohner gestellt

Ort: Leipzig, OT Plaußig-Portitz
Zeit: 14.10.2013, gegen 23:45 Uhr

Im Portitzer Winkel bemerkte eine Frau in der Nacht einen Lichtschein in einer der Garagen auf der Rückseite des Wohngebäudes, als sie in deren Richtung mit ihrem Pkw fuhr. Als sie diesen abstellte, ging das Licht plötzlich aus. Die Frau begab sich sofort ins Haus und informierte ihren Mann und auch die Polizei. Der Mann begab sich daraufhin zur Garage und blockierte die Garagentür mit einer Eisenstange. Bis zum Eintreffen der Polizei sprach eine männliche Person aus der Garage mit dem Ehemann und bat ihn, ihn herauszulassen, da er doch nichts gestohlen hätte. Als das Garagentor durch die in der Zwischenzeit eingetroffenen Beamten geöffnet wurde, versuchte der 27-jährige tatverdächtige Betäubungsmittelkonsument zu fliehen, was aber durch die Beamten verhindert werden konnte. Bei einer Durchsuchung der männlichen Person konnte eine Münzrolle mit 1,50 Euro, welche aus der Garage stammte, in der Bekleidung des Mannes aufgefunden werden. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls. (RS)

Wäschediebstahl

Ort: Leipzig, OT Kleinzschocher
Zeit: 14.10.2013, 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Am gestrigen Tag, gegen 11:00 Uhr, hängte eine Mieterin in der Eythraer Straße die Sachen ihres Mannes auf die Wäscheleine des nicht umfriedeten Trockenplatzes. Scheinbar hatte eine unbekannte Person Gefallen an den Sachen, wie Jeans, Sportbekleidung und Unterwäsche, gefunden. Denn als die Frau die Sachen ihres Mannes gegen 16:00 Uhr abnehmen wollte, waren diese verschwunden. Der Diebstahlschaden liegt im dreistelligen Bereich. (RS)

Einbruch in Einfamilienhaus

Ort: Markkleeberg, OT Markkleeberg
Zeit: 14.10.2013, gegen 20:00 Uhr

Zwei unbekannte männliche Personen wurden von einem Nachbarn überrascht, der eine Kontrolle im Einfamilienhaus eines Ehepaares durchführte, das sich zurzeit im Urlaub befindet. Die unbekannten Tatverdächtigen polterten plötzlich mit Strickmützen aus dem Obergeschoss die Treppe herunter und flohen über die Terrassentür aus dem Haus. Im Nachhinein wurde durch die Polizei festgestellt, dass die Personen vermutlich versucht hatten, die Terrassentür aufzuhebeln. Als dies misslang, hebelten sie ein Fenster auf und verschafften sich so Zutritt zum Einfamilienhaus. Anschließend durchsuchten sie Räume und Behältnisse. Durch die Polizei wurde telefonisch Kontakt mit dem Ehepaar aufgenommen. Dabei wurde bekannt, dass Schmuck im vierstelligen Bereich entwendet wurde. Die Kriminalpolizei ermittelt im besonders schweren Fall des Diebstahls. (RS)

Landkreis Nordsachsen

Fahren ohne Fahrerlaubnis



Ort: Bad Düben, Windmühlenweg
Zeit: 14.01.2013, gegen 11:35 Uhr

Eine Funkstreifenwagenbesatzung führte eine Streifenfahrt durch die Stadt Bad Düben durch. Dabei unterzogen sie einen Pkw Peugeot einer Verkehrskontrolle. Am Lenkrad saß einen männliche Person, auf dem Beifahrersitz eine weibliche Person. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 42-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die 50-jährige Beifahrerin ist die Halterin des Fahrzeuges gewesen.Gegen den 42-jährigen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren nach § 21 des Straßenverkehrsgesetzes eingeleitet. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Revier Eilenburg

Verkäuferin stellt Ladendieb

Ort: Eilenburg, Puschkinstraße
Zeit: 14.10.2013, gegen 11:00 Uhr

Wegen räuberischen Diebstahl haben Beamte der Kripo die Ermittlungen aufgenommen. Zwei vermeintliche Kunden betraten gestern Vormittag ein Geschäft, nahmen verschiedene Lebensmittel aus dem Regal und verstauten diese in ihren Sachen bzw. im Rucksack. Anschließend passierten sie die Kassenzone, ohne zu bezahlen. Als sich beide kostenlos bedient hatten, versuchte eine Mitarbeiterin (50), einen der Diebe festzuhalten. Dies gelang ihr nicht, sie wurde vom Täter gegen eine Tür gestoßen, dadurch leicht verletzt, und der Dieb konnte flüchten. Sein Komplize (27) hingegen hatte das „Glück“ nicht – er wurde von der couragierten Frau bis zum Eintreffen von Polizeibeamten festgehalten. Gegen ihn wird jetzt strafrechtlich ermittelt. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Zeugenaufruf

Ort: Leipzig, Saalfelder Straße
Zeit: 5.10.2013, 10:43 Uhr

Ein unbekannter Pkw (vermutlich silberner Skoda Oktavia Kombi) fuhr in Leipzig auf der Saalfelder Straße aus Richtung Karl-Heine-Str. kommend und hatte die Absicht, nach links in die Spinnereistraße abzubiegen. Hierbei beachtete er den Vorrang des entgegenkommenden Pkw Opel Corsa (Fahrer, 20) nicht, indem er kurz vor ihm abbog. Daraufhin erschrak der Opelfahrer, bremste und kollidierte mit einem Pkw Hyundai (Fahrerin, 36), welcher von der Spinnereistraße kam, nach rechts Richtung Karl-Heine- Straße abbiegen wollte und bereits auf der Haltelinie im Einmündungsbereich stand. Es werden Zeugen gesucht, die Hinweise zum unbekannten Unfallverursacher geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2847 oder an jede andere Polizeidienststelle. (MH)

Quelle: PD Leipzig

 






%d Bloggern gefällt das: