Polizei Direktion Dresden Information vom 15.10.2013

Polizei19

Landeshauptstadt Dresden

Tresor aus Fenster geworfen

Zeit: 14.10.2013, 18.30 Uhr bis 20.25 Uhr
Ort: Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Gestern Abend begaben sich Unbekannte in ein Haus an der Könneritzstraße und brachen in der 6. Etage in ein Büro ein. Anschließend durchsuchten sie die Räume, nahmen einen kleinen Tresor aus einem Schrank und warfen diesen aus dem Fenster. Dort fanden ihn die alarmierten Polizeibeamten. (ml)

Schuhe aus Auto gestohlen

Zeit: 13.10.2013, 21.30 Uhr bis 14.10.2013, 09.45 Uhr
Ort: Dresden-Leubnitz-Neuostra

An der Wilhelm-Franke-Straße zerschlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Skoda und stahlen aus dem Fahrzeug zahlreiche Schuhe. Darunter befanden sich 23 Paar Fahrradschuhe und vier Paar Überziehschuhe. Weiterhin ließen sie zwei Trolleys sowie einen Travelbag mitgehen. Der Wert des Diebesgutes beträgt rund 4.000 Euro. (ml)

Einbruch in Rekohaus

Zeit: 14.10.2013, 06.30 Uhr festgestellt
Ort: Dresden-Cotta

Unbekannte verschafften sich Zutritt zu einem Rekohaus an der Cossebauder Straße und stahlen verschiedene Elektrowerkzeuge, Leitern, Kabeltrommeln sowie Baustrahler. Der Wert der gestohlenen Gegenstände beläuft sich auf rund 1.800 Euro. (ml)

Drei Autos gestohlen

Zeit: 13.10.2013, 21.00 Uhr bis 14.10.2013, 09.30 Uhr
Ort: Dresden-Striesen

Auf einen dunkelblauen BMW Alpina an der Altenberger Straße hatten es Unbekannte in der Nacht zum Montag abgesehen. Das erst vor wenigen Monaten zugelassene Fahrzeug hat einen Wert von etwa 35.000 Euro.

Zeit: 13.10.2013, 17.30 Uhr bis 14.10.2013, 07.00 Uhr
Ort: Dresden-Südvorstadt

In der Nacht zum Montag stahlen Unbekannte einen VW Caddy von der Hochschulstraße. Das drei Jahre alte Fahrzeug hat einen Zeitwert von rund 13.000 Euro.

Zeit: 13.10.2013, 20.15 Uhr bis 14.10.2013, 05.15 Uhr
Ort: Dresden-Plauen

Von der Leibnitzstraße haben Unbekannte einen schwarzen Audi A3 gestohlen. Der Wert des acht Jahre alten Fahrzeugs wird auf rund 10.000 Euro beziffert. (ml)

Mann entblößte sich vor Schülerin – Zeugenaufruf

Zeit: 14.10.2013, 07.21 Uhr
Ort: Dresden-Seevorstadt

Gestern Morgen entblößte ein Unbekannter sein Geschlechtsteil vor einem 11-jährigen Mädchen.

Das Kind war auf dem Weg zur Schule und wurde an einem verwilderten Grundstück Gellertstraße/Wienerstraße durch Lockgeräusche auf einen Mann aufmerksam. Nachdem sich das Mädchen rumgedreht hatte, sah es, dass der Mann die Hose geöffnet hatte und sein Geschlechtsteil heraushing. Es flüchtete darauf in die Schule.

Der Täter ist geschätzte 40 Jahre alt, ca. 1,75 Meter groß und von einer pummligen Statur. Er hat kurze graue Haare und trug eine grau-braune Jacke.

Zeugen die Hinweise zu diesem Mann bzw. zu diesem Delikt geben können, werden gebeten sich mit der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 2233 in Verbindung zu setzen. (wk)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 14. Oktober 2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 62 Verkehrsunfälle mit acht verletzten Personen.

Landkreis Meißen

15-Jährige leicht verletzt

Zeit: 14.10.2013, 15.00 Uhr
Ort: Riesa

Gestern Nachmittag erlitt eine 15-Jährige bei einem Verkehrsunfall auf dem Karl-Marx-Ring leichte Verletzungen.

Die Fahrerin (64) eines Skoda war auf dem Karl-Marx-Ring in Richtung Tankstelle unterwegs. In Höhe der Hausnummer 34 trat plötzlich die 15-Jährige auf die Fahrbahn. Trotz Bremsung konnte die Skodafahrerin nicht mehr rechtzeitig stoppen und es kam zum Zusammenstoß mit der Fußgängerin. Sie kam zu Fall und verletzte sich leicht. Sachschaden entstand nicht. (ju)

Toyota stieß mit Opel zusammen

Zeit: 14.10.2013, 10.00 Uhr
Ort: Riesa

Ein Toyota und ein Opel sind gestern Vormittag auf der Friedrich-List-Straße zusammengestoßen.

Eine 39-Jährige war mit ihrem Toyota auf der Friedrich-List-Straße aus Richtung Robert-Koch-Straße unterwegs. Sie wollte anschließend auf die B 169 Richtung Zeithain auffahren. Beim Befahren der Abbiegespur zur B 169 kam es zur Kollision mit dem dort fahrenden Opel Astra (Fahrer 52). Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 1.500 Euro. (ju)

Sachbeschädigung im Jugendklub

Zeit: 12.10.2013, 16.00 Uhr bis 13.10.2013, 13.10.2013, 16.00 Uhr
Ort: Großenhain

Unbekannte beschädigen während einer privaten Veranstaltung vier Toilettentüren und eine Neonröhre eines Jugendclubs an der Villastraße. Die Täter hatten unter anderem ein 14 cm x 14 cm großes Hakenkreuz an eine Toilettentür geritzt.

Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro.

Hinweise zu den Tätern nimmt das Polizeirevier Großenhain oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (tg)

Baucontainer aufgebrochen

Zeit: 12.10.2013 bis 14.10.2013, 07.00 Uhr
Ort: Meißen

Unbekannte öffneten auf einem Baustellengelände an der Großenhainer Straße einen Radlader und fuhren ihn zur Seite. Anschließend brachen sie in fünf Baucontainer ein und entwendeten aus diesen Werkzeug und Baumaschinen. Die genaue Schadenshöhe wird gegenwärtig ermittelt. (wk)

Einbruch in Hotel

Zeit: 11.10.2013, 18.00 Uhr bis 14.10.2013, 08.54 Uhr
Ort: Meißen

Unbekannte drangen auf der Straße Freiheit in ein nicht geöffnetes Hotel ein. Sie durchsuchten alle Räume und entwendeten einen Tresor mit Bargeld, einen Laptop, einen Beamer sowie einen Fernseher. Der Diebstahlsschaden beträgt ca. 6.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. (wk)



Dieseldiebstahl

Zeit: 13.10.2013, 10.30 Uhr bis 14.10.2013, 06.50 Uhr
Ort: Nauleis

Unbekannte begaben sich auf eine Baustelle am Staudamm Nauleis und stahlen aus einem Kettenbagger sowie einem Notstromaggregat insgesamt 600 Liter Diesel. Des Weiteren brachen sie einen Radlader auf, beschädigten die Scheiben und versuchten das Fahrzeug zu starten. Ebenfalls versuchten sie die Tür eines Baucontainers sowie die Zugangstür zum Gebäude der Landestalsperrenverwaltung aufzubrechen. Der Diebstahlsschaden beträgt ca. 800 Euro und der Sachschaden ca. 1.700 Euro. (wk)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Randalierer an Naturbühne gestellt

Zeit: 14.10.2013, 18.10 Uhr
Ort: Müglitztal, OT Maxen

Dank eines aufmerksamen Zeugen (51) konnten Beamte des Reviers Pirna gestern Abend drei Randalierer (17/17/18) stellen.

Der 51-Jährige war zum Joggen im Bereich der Naturbühne unterwegs, als er zwei Mopeds mit drei Personen zur Naturbühne fahren sah. Kurz darauf vernahm er Geräusche und sah, wie die drei mit einer Leiter gegen etwas stießen. Der Jogger verständigte die Polizei und hielt das Trio auf, als sie wegfahren wollten.

Wie sich heraus stellte, hatten die Missetäter mehrere Lampen an der Naturbühne beschädigt und versucht in einen Imbissstand einzudringen. Einen Scheinwerfer hatten sie bei sich, als sie den Tatort verlassen wollten. An einem der Mopeds, ein S 50, war zudem kein Versicherungskennzeichen angebracht. Nähere Prüfungen ergaben, dass es weder versichert ist, noch der 17-Jährige Fahrer eine Fahrerlaubnis besitzt. Auch zur Herkunft des Zweirades wird weiter ermittelt. Da es mutmaßlich gestohlen wurde, stellten es die Beamten sicher.

Gegen die drei jungen Männer wird nun wegen Sachbeschädigung und Verdacht des Diebstahls ermittelt. (ju)

Radlader gestohlen – Zeugenaufruf

Zeit: 11.10.2013, 15.00 Uhr bis 14.10.2013, 07.00 Uhr
Ort: Königstein/Sächs.Schweiz

Während des vergangenen Wochenendes stahlen Unbekannte einen Radlader von einer Baustelle an der Gohrischer Straße. Der Wert des gelben Radladers Caterpiller C 906 wurde auf rund 50.000 Euro beziffert.

Die Polizei fragt: Wer hat am Wochenende verdächtige Personen auf der Baustelle beobachtet? Wer hat beobachtet, wann bzw. wie der Radlader von der Baustelle verschwand? Hinweise werden im Polizeirevier in Pirna oder in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Einbruch – ein Tatverdächtiger festgenommen

Zeit: 14.10.2013, 05.09 Uhr
Ort: Freital

Ein 34-Jähriger begab sich in ein Mehrfamilienhaus an der Dresdner Straße mit dem Ziel Technik und andere wertvolle Gegenstände zu entwenden. Auf dem Dachboden durchsuchte er offene Bodenräume und brach andere danach auf.
Ein Mieter hörte diese Geräusche und verständigte die Polizei. Die eingesetzten Beamten nahmen den Einbrecher vorläufig fest. Bei seiner Durchsuchung wurde auch Rauschgift gefunden. Die Kriminalpolizei prüft gegenwärtig, inwieweit er für weitere Straftaten verantwortlich ist. (wk)

Einbruch in Förderschule

Zeit: 11.10.2013, 13.00 Uhr bis 14.10.2013, 06.30 Uhr
Ort: Freital

Unbekannte drangen an der Rückseite des Gebäudes gewaltsam in den Keller der leerstehenden Förderschule an der Zauckeroder Straße ein. Aus diesem stahlen sie Kupfer- und Messingteile der Wasser- und Heizungsanlage. Auch im Erdgeschoß sowie im ersten Obergeschoß stahlen sie Armaturen und Ventile. Der Diebstahlschaden beträgt geschätzte 250 Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 100 Euro. (wk)

Versuchter Diebstahl eines BMW

Zeit: 13.10.2013, 18.00 Uhr bis 14.10.2013, 07.00 Uhr
Ort: Bannewitz

An der Straße „Kleiner Ring“ schnitten Unbekannte das gesamte Schloss der Fahrertür eines BMW heraus und versuchten in das Fahrzeug einzudringen. Dieses misslang. Es entstand ein Schaden von ca. 600 Euro. (wk)

Wildunfall

Zeit: 14.10.2013, 05.00 Uhr
Ort: Tharandt, OT Kurort Hartha

Gestern Morgen fuhr ein 57-Jähriger mit einem Citroen auf der S 194 von Grillenburg in Richtung Naundorf. Als plötzlich ein Hirsch über die Straße lief, konnte ein Zusammenstoß trotz eines Bremsmanövers nicht mehr verhindert werden. Das Tier verendete auf Grund der Verletzungen am Unfallort. Der Schaden am Fahrzeug beträgt ca. 2.000 Euro. (wk)

Auffahrunfall

Zeit: 14.10.2013, 14.45 Uhr
Ort: Dippoldiswalde

Gestern Nachmittag fuhr eine 49-Jährige mit einem Opel auf der Reichstädter Straße stadtauswärts. Als sie links in ein Grundstück einbiegen wollte, musste sie verkehrsbedingt anhalten. Die hinter ihr fahrende Mopedfahrerin (17) fuhr dabei auf den Opel auf und erlitt leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 800 Euro. (wk)

Wildunfall

Zeit: 14.10.2013, 18.30 Uhr
Ort: Glashütte

Gestern Abend fuhr ein 34-Jähriger mit einem Skoda auf der K 9022 von Reinhardtsgrimma in Richtung Cunnersdorf. Als plötzlich ein Reh über die Straße lief, kam es zum Zusammenstoß. Der Jagdpächter erlöste anschließend das Tier von seinen Leiden. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. (wk)

2.000 Euro Schaden nach Zusammenstoß mit Wildschwein

Zeit: 14.10.2013, 19.55 Uhr
Ort: Glashütte

Gestern Abend befuhr eine 53-Jährige mit ihrem VW Polo die Karsdorfer Straße
(K 9022) aus Richtung B 170 kommende in Richtung Hermsdorf. Als plötzlich ein Wildschwein die Straße querte, kam es zum Zusammenstoß. Das Tier flüchtete zunächst in ein angrenzendes Feld, musste jedoch kurz darauf vom Jagdpächter von seinen Leiden erlöst werden. Die VW-Fahrerin blieb unverletzt. Am Polo entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. (ju)

Diebstahl von Messingspänen

Zeit: 12.10.2013, 15.00 Uhr bis 14.10.2013, 05.45 Uhr
Ort: Dürrröhrsdorf-Dittersbach

Unbekannte begaben sich am vergangenen Wochenende in die Räume einer Dreherei an der Bahnhofstraße. Die Diebe entwendeten ca. 150 kg Messingspäne, zwei Messingschieber, einen Akku-Schrauber sowie einen Feinschleifer. Der entstandene Schaden beträgt ca. 1.100 Euro. (wk)

Zwei Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss

Zeit: 14.10.2013, gegen 20.15 Uhr
Ort: Hohnstein, Sebnitzer Straße

Der Fahrer (37) eines VW Passat befuhr mit seinem Fahrzeug die Ortsverbindungsstraße von Ehrenberg in Richtung Hohnstein. In einer Rechtskurve kam der Mann mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und fuhr noch etwa 300 Meter über ein angrenzendes Feld. Dabei beschädigte er ein Verkehrsschild und Leitpfosten. Letztlich endete die Fahrt in einem Straßengraben. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca.35.000 Euro.

Als Polizeibeamte den Unfall aufnahmen, stellten sie starken Alkoholgeruch beim Fahrer fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,48 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und der Führerschein einbehalten.

Zeit: 14.10.2013, gegen 17.45 Uhr
Ort: Bad Schandau

Der Fahrer (66) eines Renault befuhr die Ortsverbindungsstraße von Bad Schandau in Richtung Hohnstein. Dabei kam es zur seitlichen Berührung mit einem entgegenkommenden Mazda. In der Folge wurden beide Außenspiegel der Autos beschädigt. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten beim Renaultfahrer Alkoholgeruch und führten einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 1,02 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und der Führerschein eingezogen. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro. (ml)

Quelle: PD Dresden






%d Bloggern gefällt das: