Moby Dick im Puppentheater Zwickau am 20. Oktober zum letzten Mal

Maby Dick

Moby Dick im Puppentheater Zwickau am 20. Oktober zum letzten Mal

Am Sonntag, dem 20. Oktober, bietet sich für alle Familien mit Kindern ab zehn Jahren die letzte Gelegenheit, das Puppentheater Moby Dick um 15 Uhr im Zwickauer Puppentheater zu erleben.

„Wal! Da bläst er!“ – Ismael hat das Festland satt. Er will das große Meer und die weite Welt sehen und lernen, wie man Wale fängt. Doch er hat ausgerechnet auf der Pequod, dem Schiff des ominösen Kapitäns Ahab, angeheuert. Im Kampf mit Moby Dick – dem berühmtesten und gefährlichsten aller Pottwale – hat Ahab sein Bein verloren. Nun verfolgt der Kapitän das Tier über alle Weltmeere, um sich zu rächen. Kaltblütig setzt er dabei das Leben seiner Mannschaft aufs Spiel und am Ende überlebt nur einer diese gefährliche Fahrt: der junge Matrose Ismael.



Hermann Melvilles Roman gilt als einer der bekanntesten Klassiker der Abenteuerliteratur und ist inspiriert von den wahren Begebenheiten um den Pottwal „Mocha Dick“, der im 19. Jahrhundert Dutzende Fangboote zerstörte. Die mehrfach preisgekrönte Theaterfassung erzählt mit Live-Musik-Begleitung Ismaels aufregende Erlebnisse und lässt hautnah Einblick in die gefährliche Arbeit der Walfänger und den Alltag auf See gewinnen.

Quelle: Theater Plauen- Zwickau






%d Bloggern gefällt das: