Chemnitz Jahnsdorf/Erzgeb. (Bundesautobahn 72) – Anprall an Mittelschutzplanke

Schwerer Unfall mit mehreren Fahrzeugen und Polizeibeteiligung a

(Kg) Die A 72 in Fahrtrichtung Hof befuhr am Montag früh, gegen 5.20 Uhr, der Fahrer (47) eines Lkw Scania. Etwa 3,5 Kilometer vor der Anschlussstelle Stollberg-Nord kam der Lkw vermutlich wegen eines Reifenschadens nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Der Lkw blieb im linken Fahrstreifen stehen, die Ladung, ein 8-Tonnen Überseecontainer, wurde vom Lkw geschleudert und blieb zwischen der Mittelschutzplanke stecken. Herumfliegende Fahrzeugteile gelangten bis auf die Gegenfahrbahn. Außerdem riss bei dem Unfall der Dieseltank des Lkw auf, sodass Dieselkraftstoff bis auf die Gegenfahrbahn lief. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand gibt es keine weiteren Unfallgeschädigten. Der Lkw-Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 43.500 Euro. Inwieweit die Ladung des Containers (Lampenschirme) beschädigt wurde, ist derzeit nicht bekannt. Der linke Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Hof sowie beide Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Leipzig mussten gesperrt werden. Der Verkehr der Richtungsfahrbahn Leipzig wurde über den Standstreifen geleitet. Ab 8 Uhr waren noch die jeweils linken Fahrstreifen der Richtungsfahrbahnen gesperrt. Die Bergung des Containers und des Lkw sowie die Reinigung der Fahrbahn dauern gegenwärtig noch an.

Quelle: PD Chemnitz



 






%d Bloggern gefällt das: