Polizei Direktion Dresden: Informationen – 14.10.2013

Polizei19Landeshauptstadt Dresden

Erst Täter, dann Geschädigter

Zeit:       12.10.2013, gegen 21.10 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Samstagabend hielten sich zwei Männer (18/18) auf einem Parkplatz an der Weißeritzstraße auf. Um sich vor dem Regen zu schützen, standen sie unter einem Unterstand für Einkaufswagen. Plötzlich kamen drei Männer auf sie zu. Einer von ihnen schlug unvermittelt zunächst einen der 18-Jährigen. Als sein Begleiter ihm helfen wollte, wurde auch dieser geschlagen. Zwischenzeitlich hatte auch der zweite der Unbekannten begonnen die 18-Jährigen zu schlagen. Während der Auseinandersetzung forderte einer der Unbekannten von den
18-Jährigen Geld. Als dies verneint wurde, schlugen die Angreifer abermals  zu.

Erst als der dritte Unbekannte die beiden ansprach, ließen sie von den Geschädigten ab und flüchteten unter Mitnahme einer halben Flasche Schnaps.

Die beiden jungen Männer wurden leicht verletzt und mussten in einem Krankenhaus behandelt werden.

Zeit:       12.10.2013, gegen 21.35 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Altstadt

Nur gut 25 Minuten später wurden Polizeibeamte zu einer weiteren Auseinandersetzung am Postplatz gerufen.

Dabei waren eine Gruppe von etwa acht Personen und drei Männer aneinander geraten. Die Unbekannten schlugen dabei auf die drei Dresdner im Alter von 17, 18 und 23 Jahren ein. Der 23-Jährige wurde zudem von mehreren Personen getreten, als er bereits am Boden lag. Im Zuge der Auseinandersetzung war dem 17-Jährigen sein Handy aus der Tasche gefallen. Einer der Unbekannten hatte dieses an sich genommen. Die Angreifer hatten sich noch vor Eintreffen der Polizei entfernt. Die drei Dresdner erlitten jeweils leichte Verletzungen.

Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen fiel auf, dass die Personenbeschreibung eines Angreifers an der Weißeritzstraße auf einen den 23-Jährigen Geschädigten am Postplatz zutraf. Weitere Anhaltspunkte legten zudem den Verdacht nahe, dass er einer der Angreifer auf die beiden 18-Jährigen war.

Der 23-Jährige wurde vorläufig festgenommen. (ju)

Fahrrad geraubt

Zeit:       13.10.2013, 01.30 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

In der Nacht zum Sonntag wurde einem 30-Jährigen sein Fahrrad geraubt.

Der Mann schob das Rad auf der Tharandter Straße und wollte es vor einem Imbiss nahe der Kesselsdorfer Straße anschließen. Dabei kamen zwei Männer auf ihn zu und schlugen ihn unvermittelt ins Gesicht. Sie entrissen ihm das Mountainbike und verschwanden. Der 30-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ju)

Inschriftplatten gestohlen

Zeit:       11.10.2013, 09.45 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Freitagvormittag stellte ein Mitarbeiter des neuen jüdischen Friedhofes an der Fiedlerstraße fest, dass an einer Grabstelle drei Inschriftplatten aus Bronze gestohlen worden waren.

Die Dresdner Kriminalpolizei geht aufgrund der unmittelbaren Tatortnähe sowie der Begehungsweise davon aus, dass der Diebstahl mit zwei weiteren Fällen aus der vergangenen Woche in Zusammenhang steht. In der Nacht zum Dienstag hatten Unbekannte Statuen und Inschriftplatten von Friedhöfen an der Fiedlerstraße sowie der Pillnitzer Landstraße gestohlen (siehe auch Medieninformation 372/2013 vom 09.10.2013). (ju)

Quad gestohlen

Zeit:       12.10.2013, 18.00 Uhr bis 13.10.2013, 17.30 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte verschafften sich an der Behringstraße Zutritt zu einer Tiefgarage. Aus dieser stahlen sie ein Quad JLA 21B im Wert von rund 2.500 Euro. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 13. Oktober 2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 19 Verkehrsunfälle mit drei verletzten Personen.

Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zeit:       12.10.2013, 21.20 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Am vergangenen Samstagabend ereignete sich auf der Wilsdruffer Straße, an der Fußgängerampel/Höhe Ringstraße, ein Verkehrsunfall. Der 25-jährige Fahrer einer MZ fuhr auf der Wilsdruffer Straße in Richtung Pirnaischer Platz und stieß an der Fußgängerampel mit einer Fußgängerin (21) zusammen, welche in diesem Moment die Straße überquerte. Beide stürzten. Die Fußgängerin sowie die Sozia (23) erlitten dadurch leichte Verletzungen.

Bei der Unfallaufnahme gab es widersprüchliche Aussagen sowohl zur Ampelschaltung als auch zum Verhalten der Fußgängerin. Es sollen nach bisherigen Informationen sich allerdings vier bis fünf Personen am Unfallort aufgehalten haben.

Zeugen dieses Unfalls, insbesondere die genannte Personengruppe, werden gebeten sich mit der Polizeidirektion Dresden, unter der Rufnummer
(0351) 483 2233 in Verbindung zu setzten.
(wk)

Auffahrunfall – Geschädigter gesucht

Zeit:       14.10.2013, 07.10 Uhr
Ort:        Dresden-Strehlen

Heute Morgen kam es an der Kreuzung Otto-Dix-Ring/Reicker Straße zu einem Auffahrunfall.

Die Fahrerin (38) eines Peugeot war auf dem Otto-Dix-Ring in Richtung Hagedornplatz unterwegs. An der Kreuzung Reicker Straße fuhr sie auf einen schwarzen Pkw auf. Dessen Fahrer fuhr ohne anzuhalten davon. Der Schaden am Peugeot der 38-Jährigen beträgt rund 2.000 Euro. Der schwarze Pkw müsste entsprechende Schäden am Heck aufweisen.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Insbesondere wird der geschädigte Autofahrer gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Parkrempler – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       12.10.2013, 13.00 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Am Samstag hat ein unbekannter Autofahrer einen Audi A3 in der Tiefgarage des WOEHRL an der Prager Straße beschädigt. Der Unfall ist offenbar auf ein verunglücktes Markmanöver zurückzuführen. Der Verursacher verließ unerlaubt den Unfallort. Am Audi entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug machen? Hinweise nimm die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.
(ml)

Einbruch in ein Einfamilienhaus

Zeit:       12.10.2013, 08.30 Uhr bis 13.10.2013, 19.00 Uhr
Ort:        Diera-Zehren, OT Zehren

Unbekannte drangen an der Lommatzscher Straße in ein Einfamilienhaus ein. Aus diesem entwendeten sie zwei Laptops im Wert von ca. 200 Euro. (wk)



Fast 900 verbotene Böller…

Zeit:       11.10.2013, 20.35 Uhr
Ort:        Radebeul

…fanden Polizeibeamte im Fahrzeug eines jungen Mannes (21) in Radebeul.

Der 21-Jährige hatte sich auf einem Verbindungsweg zwischen der Wasastraße und der Friedhofstraße mit seinem VW Passat festgefahren. Als die hinzu gerufenen Polizisten einen Blick in das Fahrzeug warfen, fielen ihnen sofort die verbotenen Feuerwerkskörper auf. Weitere Feuerwerkskörper hatte der junge Mann im Kofferraum verstaut.

Letztlich fanden sich 44 Packungen mit rund 890 nichtzugelassenen Knallern im Wagen des 21-Jährigen. Genen den jungen Mann wird nun wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetzes ermittelt. (ml)

Schaufenster beschädigt – Zeugenaufruf

Zeit:       11.10.2013, 20.30 Uhr bis 12.10.2013, 09.06 Uhr
Ort:        Riesa

In der Nacht zum Samstag zerschlugen Unbekannte die Fensterscheibe einer Hauseingangstür an der Meißner Straße. Es entstand ein Sachschaden von rund 350 Euro. Einige Eingänge weiter ging das Schaufenster eines Wohn- und Geschäftshauses zu Bruch. Ein darin ausgestelltes Showbike wurde ebenfalls beschädigt. In diesem Fall beträgt der entstandene Sachschaden mindestens 500 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Sachbeschädigung gemacht? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Riesa entgegen.
(ml)

Unter Alkohol- und Drogeneinfluss hinterm Steuer

Zeit:       13.10.2013, 09.50 Uhr
Ort:        Riesa

Gestern Morgen stoppten Polizeibeamte einen Mercedes auf der Grenzstraße. Bei der Kontrolle des Fahrers (35), schlug den Beamten ein starker Alkoholgeruch entgegen. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Ergebnis: 2,44 Promille. Damit nicht genug verlief auch noch ein Drogenvortest bei dem Fahrer positiv auf Amphetamine.
Der Führerschein des 35-Jährigen wurde eingezogen, eine Blutentnahme veranlasst. (ml)

Sachbeschädigung – Polizei stellte zwei Tatverdächtige

Zeit:       13.10.2013, 15.55 Uhr
Ort:        Großenhain

Beamte des Polizeireviers Großenhain stellten gestern Nachmittag zwei junge Männer, die mit einer Eisenstange zwei Autos beschädigt hatten.

Die Männer im Alter von 29 und 31 Jahren hatten auf dem Gelände eines Autohauses an der Elsterwerdaer Straße die Scheiben an zwei Skodas eingeschlagen. Eine Frau (49) hatte die Tat beobachtet und die Polizei alarmiert. Die eingesetzten Beamten konnten die beiden Missetäter noch in der näheren Umgebung stellen. Das Duo stand unter Alkoholeinfluss. Der 29-Jährige hatte 1,5 Promille intus. Der Atemalkoholtest bei seinem etwas älteren Komplizen ergab 2,7 Promille.

Die Männer werden sich wegen Sachbeschädigung verantworten müssen. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 600 Euro. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

Zeit:       11.10.2013, gegen 20.00 Uhr
Ort:        Königstein

Am vergangenen Freitag fuhr eine Familie mit der S-Bahn von Dresden nach Königstein. Kurz vor dem Halt in Königstein kam es durch zwei Männer der Familie gegenüber zu mehreren Beleidigungen. Beim Austeigen aus der S-Bahn in Königstein hob einer der beiden Männer, ein 26-Jähriger, die rechte Hand zum Hitlergruß.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (wk)

Getränkeautomaten aufgebrochen

Zeit:       13.10.2013, 14.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Ort:        Dohna

Unbekannte brachen in einem Betrieb an der Müglitztalstrasse drei Getränkeautomaten in der Kantine auf und entwendeten die Geldkassetten mit ca. 500 Euro. Nach einem ersten Überblick entstand ein Sachschaden in gleicher Höhe. (wk)

Verkehrsunfall

Zeit:       12.10.2013, 15.50 Uhr
Ort:        Dohma

Am vergangenen Sonnabend fuhr ein 16-Jähriger mit einer 125er MZ auf der Ortsverbindungsstraße von Cotta B nach Cotta A. Kurz vor dem Abzweig nach Neundorf stürzte er in einer Kurve, rutschte a mit dem Motorrad auf der Straße entlang und stieß anschließend gegen einen Baum am Straßenrand. Er verletzte sich dabei und kam in ein Krankenhaus. Der entstandene Schaden beträgt ca. 250 Euro. (wk)

Diebe überführt

Zeit:       13.10.2013, 05.20 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde, OT Reinholdshain

Gestern früh stoppten Polizeibeamte einen Kleintransporter Renault auf der Kreischaer Straße in Reinholdshain. Bei der Kontrolle des Wagens kamen gebrauchte Bremsscheiben, Heizkörper, Autobatterien und ähnliches zum Vorschein.

Fahrer und Beifahrer, zwei tschechische Staatsbürger im Alter von 38 und 39 Jahren, gaben an, die Sachen gefunden zu haben. Diese wenig glaubwürdige Aussage konnten die Beamten sehr schnell wiederlegen. Eine Überprüfung ergab, dass die Gegenstände von Firmen eines nahegelegenen Gewerbegebietes stammten. Es handelte sich offensichtlich um Diebesgut.

Gegen die beiden Männer wird nun wegen besonders schweren Diebstahls ermittelt. (ml)

Wildunfall

Zeit:       14.10.2013, 00.30 Uhr
Ort:        Schmiedeberg

In der vergangenen Nacht kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Frauenstein und Oberpöbel zu einem Wildunfall. Der Fahrer (43) eines Audi A3 war auf der Strecke unterwegs, als plötzlich ein Reh vor seinen Wagen rannte. In Folge des Zusammenstoßes verendete das Tier. Am Fahrzeug des Mannes entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. (ml)

Reifen zerstochen

Zeit:       11.10.2013, 19.15 Uhr bis 12.10.2013, 13.45 Uhr
Ort:        Wilsdruff, OT Kesselsdorf

In der Nacht zum Samstag zerstach ein Unbekannter den Hinterreifen eines VW Golf am Steinbacher Weg. Zu dem entstandenen Schaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Mit 1,74 Promille unterwegs

Zeit:       13.10.2013, 01.50 Uhr
Ort:        Freital, OT Deuben

In der Nacht zum Sonntag stoppten Polizeibeamte einen betrunkenen Fahrradfahrer (23) auf der Dresdner Straße. Der junge Mann fuhr mit seinem Rad auf dem Gehweg. Eine Atemalkoholkontrolle bei ergab einen Wert von 1,74 Promille. Eine Blutentnahme sowie eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr waren die Folge. (ml)

Von der Fahrbahn abgekommen

Zeit:       12.10.2013, gegen 08.30 Uhr
Ort:        Dobra

Samstagmorgen war der Fahrer (79) eines VW Vento auf der Pirnaer Straße zwischen Dobra und Stolpen unterwegs. In einer Kurve verlor der Mann auf der regennassen Straße die Kontrolle über seinen Wagen und kam von der Fahrbahn ab. Anschließend stieß er gegen einen Leitpfosten und zwei Sandsteinsäulen. Der 79-jährige Fahrer erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant behandelt werden. Zudem entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. (ml)

Quelle: PD Dresden






%d Bloggern gefällt das: