Polizei04

Chemnitz

OT Altchemnitz – Junger Mann hat nicht nur gestohlene Autokennzeichen auf dem Kerbholz

(Ki) Wegen mehrerer Straftaten ermittelt die Chemnitzer Polizei gegen einen 29-jährigen Mann seit Sonntagnachmittag.
Eine Polizeistreife bemerkte kurz vor 16 Uhr am Sonntag auf der Rößlerstraße einen Pkw Ford mit gestohlenen Kennzeichen. Der Fahrer suchte sein Heil in der Flucht mit dem Auto, konnte jedoch kurz darauf von den Polizisten in der Straßburger Straße gestellt werden. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass die am Ford befindlichen Kennzeichen zu einem VW gehören, von dem sie vom 12. zum 13. Oktober 2013 gestohlen worden waren. Der 29-Jährige ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Außerdem besteht der Verdacht, dass er unter Drogeneinfluss gefahren ist. Ein entsprechender Schnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Bei sich hatte der junge Mann mehrere Cliptütchen mit einer kristallinen Substanz, bei der es sich vermutlich um Crystal handelt. Diese wurden ebenso sichergestellt wie ein Butterflymesser und eine Softairwaffe, die der Mann bei sich trug. Schließlich fanden die Beamten eine EC-Karte, die bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus Ende September 2013 in Auerbach/Erzg. gestohlen worden war.
Der Mann unterzog sich einer Blutentnahme. Außerdem wurde seine Wohnung durchsucht. Dabei kam ein Rauschgiftspürhund zum Einsatz. Man fand noch eine geringe Menge Betäubungsmittel. Die Ermittlungen dauern an. Gegen den 29-Jährigen laufen derzeit sechs Anzeigen. Ob er außerdem für den Einbruch in Auerbach als Tatverdächtiger in Frage kommt, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.
Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige aus dem Polizeirevier entlassen.

OT Gablenz – Ladeneinbruch

(As) In einen Laden in der Geibelstraße brachen Unbekannte zwischen dem 11. Oktober 2013, 18 Uhr, und dem 12. Oktober 2013, 10 Uhr, ein. Im Geschäft suchten die Eindringlinge in Schränken und verschiedenen Behältnissen nach Brauchbarem. Mitgenommen haben sie unter anderem einen Laptop, eine Geldkassette mit Bargeld sowie mehrere Haarschneidemaschinen. Der Wert der gestohlenen Sachen beziffert sich auf ca. 5 000 Euro. Der hinterlassene Sachschaden wird mit rund 500 Euro angegeben.

OT Sonnenberg – Tatverdächtige gestellt

(As) In der Nacht zu Montag wurde die Polizei gegen 1 Uhr zu einem Wohnhaus in der Ludwig-Kirsch-Straße gerufen. Eine 19-Jährige teilte den Beamten mit, dass gerade in das Haus eingebrochen wird. Als die Polizisten am Ort des Geschehens eintrafen, stellten sie zwei Männer fest, die gerade über den Zaun am Hof des Hauses stiegen. Offensichtlich hatten sie die Beamten bemerkt und wollten flüchten. Am Haus fanden die Polizisten Hebelspuren sowohl an der Eingangstür als auch an der Kellertür. Auch der Bewegungsmelder im Hausflur wurde beschädigt. Gestohlen wurde nach erstem Überblick nichts. Ob die zwei Männer (23, 28) mit dem Einbruch im Zusammenhang stehen, werden die Ermittlungen zeigen.

OT Schloßchemnitz – Gegen Lichtmast geschleudert

(Kg) Im Bereich der Kreuzung Leipziger Straße/Winklerstraße kollidierten am Sonntag, gegen 11.20 Uhr, ein Pkw Mercedes und ein Pkw Opel miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Der Mercedes-Fahrer (24) bog an der Ampel mit angebrachtem Grünpfeil nach rechts ab und stieß dabei mit dem bei „Grün“ fahrenden Opel zusammen. Durch den Anstoß schleuderte der Astra gegen einen Lichtmast, drehte sich um 180 Grad und blieb auf dem angrenzenden Gehweg stehen. Dabei erlitt der Opel-Fahrer (61) leichte Verletzungen. Der Lichtmast fiel um und zerbrach in mehrere Teile.

OT Harthau – Pkw und Radfahrer stießen zusammen

(Kg) Im Einmündungsbereich Klaffenbacher Straße/Albert-Schenk-Straße kam es am Sonntag, gegen 15.30 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw Peugeot (Fahrerin: 54) und einem Radfahrer (29). Dabei erlitt der Radfahrer leichte Verletzungen. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen der Pressestelle derzeit keine Angaben vor.

OT Siegmar (Bundesautobahn 72) – Auffahrunfall in Höhe Anschlussstelle

(Kg) Kurz nach der Anschlussstelle Chemnitz-Rottluff, Fahrtrichtung Hof, fuhr am Sonntag, gegen 13.20 Uhr, die 40-jährige Fahrerin eines Pkw Ford auf einen verkehrsbedingt bremsenden Pkw Ford (Fahrer: 44) auf. Im weiteren Verlauf stieß der Ford des 44-Jährigen noch gegen einen ebenfalls verkehrsbedingt bremsenden Pkw Skoda (Fahrer: 66). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 15.000 Euro.

OT Ebersdorf – Entgegenkommenden gestreift

(Kg) Die Glösaer Straße aus Richtung Chemnitztalstraße in Richtung Frankenberger Straße befuhr am Sonntag, gegen 13.15 Uhr, die 29-jährige Fahrerin eines Pkw Nissan. In Höhe des Hausgrundstücks 23 streifte sie beim Vorbeifahren einen entgegenkommenden Pkw BMW (Fahrer: 37) und dessen Anhänger. Verletzt wurde dabei niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Leisnig/OT Minkwitz – Diesel „gezapft“

(SP) In der Zeit vom 12. Oktober 2013, 17 Uhr, bis 13. Oktober 2013, 6 Uhr, machten sich unbekannte Täter an einer Tankanlage einer Agrargenossenschaft in der Straße An der Alten Ziegelei zu schaffen. Sie knackten die Vorhängeschlösser und „zapften“ rund 4 700 Liter Diesel im Wert von ca. 5 400 Euro. Der Sachschaden wird auf ca. 50 Euro geschätzt.

Ostrau – Firma heimgesucht

(SP) In der Zeit von Freitag, 13.30 Uhr, bis Sonntag, 10 Uhr, drangen unbekannte Täter in das Bürogebäude einer Firma in der Merschützer Straße ein. Sie durchsuchten mehrere Büros nach Brauchbarem. Die Eindringlinge entwendeten mehrere Laptops und eine Geldkassette. Zum Wert des Diebesgutes konnten noch keine Angaben gemacht werden. Der hinterlassene Sachschaden wird auf rund 3 000 Euro geschätzt.

Großweitzschen/OT Wollsdorf – Kollision mit Überholendem

(Kg) Etwa 100 Meter nach dem Abzweig Wollsdorf, Fahrtrichtung Leisnig, bog am Sonntag, gegen 13.45 Uhr, der 26-jährige Fahrer eines Traktors Fendt von der Staatsstraße 34 nach links auf ein Feld ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem überholenden Pkw Ford (Fahrer: 71). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Am Ford entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8 000 Euro. Am Traktor war kein Schaden sichtbar.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – „Radlos“ …

(SP) … war am Sonntag eine 49-Jährige vor dem Abstellort ihres rot/weißen City-Fahrrades. Das 28er Bike mit sieben Gängen hatte die Frau gegen 6 Uhr vor einem Pflegeheim in der Chemnitzer Straße abgestellt und angeschlossen. Als sie gegen 10.40 Uhr wieder nach Hause radeln wollte, war das Fahrrad im Wert von rund 250 Euro weg.

Freiberg – Kellereinbruch

(SP) Am Sonntag, gegen 13 Uhr, musste ein 27-Jähriger feststellen, dass seit Donnerstag, 17.50 Uhr, unbekannte Täter in seinem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Bergstiftsgasse zugange waren. Sie drückten das Kellerfenster auf und gelangten so ins Innere. Aus dem Keller entwendeten die Unbekannten ein schwarzes Rennrad „Scultura Evo 905“ der Marke „Merida“, zwei Laufräder eines Mountainbikes sowie Angelzubehör. Der Wert des Diebesgutes wird auf rund 4 000 Euro geschätzt.

Freiberg – „Simme“ gestohlen



(SP) Unbekannte Täter nutzten die Zeit von Freitag, 22.15 Uhr, bis Sonntag, 18.30 Uhr, um aus einem Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Buchstraße ein schwarz/weißes Moped S 50 zu entwenden. Das aus dem Jahr 1976 stammende Gefährt hat den Tank einer S 53, einen Sportlenker, den rechten Seitendeckel von einer Enduro und Edelstahlfelgen. Nach dem Moped mit grünen Versicherungskennzeichen im Wert von rund 500 Euro wird nun gefahndet.

Brand-Erbisdorf – Diesel „gezapft“

(SP) In der Zeit von Sonnabend, 15.30 Uhr, bis Montag, 4.30 Uhr, machten sich unbekannte Täter an den Tanks von zwei Lkw zu schaffen. Sie hebelten die Tankdeckel auf und „zapften“ jeweils rund 200 Liter Diesel im Wert von ca. 500 Euro. Außerdem hinterließen die Diebe an den in der Erzstraße abgestellten Lkw Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro.

Sayda – Im Nebel gegen Leitplanke

(Kg) In der Nacht zum Sonntag befuhr gegen 2.30 Uhr der 43-jährige Fahrer eines Nissan-Geländewagens die Dresdner Straße (B 171) aus Richtung Ullersdorf in Richtung Sayda. In einer Rechtskurve kam der Pkw bei dichtem Nebel nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke sowie gegen einen Baum. Der dabei entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 7 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Oberschöna/OT Bräunsdorf – Unfallflucht/Zeugen gesucht

(SP) Am 12. Oktober 2013, zwischen 8 Uhr und 9 Uhr, fuhr ein Mercedes-Transporter VARIO in der Erzgasse, unterhalb des Reitstalles, gegen eine Straßenlaterne und ein Verkehrsschild 30iger Zone. Durch den Aufprall fiel der Lampenschirm ab und zerbrach. Das Verkehrsschild wurde umgeknickt. Anschließend verließ der Fahrer oder die Fahrerin des Transporters pflichtwidrig die Unfallstelle.

Die Polizei in Freiberg bittet unter Telefon 03731 70-0 um Mithilfe. Wer kann Angaben zum Unfallhergang, zum Fahrzeug und dessen Fahrer oder Fahrerin machen? Wer hat den Unfall beobachtet? Kennt jemand das Fahrzeug? Der Fahrzeugtyp VARIO wird durch Mercedes nicht mehr hergestellt.

Revierbereich Mittweida

Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Auf Bremsenden aufgefahren

(Kg) Gegen 13.05 Uhr befuhren am Sonntag der 82-jährige Fahrer eines Pkw Ford und der 23-jährige Fahrer eines Pkw BMW die A 4 in Richtung Dresden. Als sich etwa

3,2 Kilometer nach der Anschlussstelle Chemnitz-Ost der Verkehr staute, betätigte der BMW-Fahrer die Warnblinkanlage und bremste. Der Ford-Fahrer fuhr auf den BMW auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro entstand. Beide Fahrer sowie je eine Insassin (Ford/77, BMW/27) der Autos wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Revierbereich Rochlitz

Mühlau – Zigarettenklau

(SP) In der Nacht zum Montag, gegen 3.45 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter in einem Getränkemarkt in der Unteren Hauptstraße zugange waren. Sie hebelten die Eingangstür zum Markt auf und entwendeten ca. 400 Schachteln Zigaretten verschiedenster Sorten im Wert von rund 2 500 Euro. Außerdem hinterließen die Diebe Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Bockau – Garage aufgebrochen

(As) Unbekannte brachen zwischen dem 12. Oktober 2013, 15 Uhr, und dem 13. Oktober 2013, 14.15 Uhr, in eine Garage in der Auer Talstraße/Muldentalsiedlung ein. Sie entwendeten einen Rasenmäher sowie etwa 15 Meter Kupferrohr im Gesamtwert von ca. 200 Euro. Die Reparatur der entstandenen Schäden wird sich ebenfalls auf ca. 200 Euro belaufen.

Schwarzenberg – In Kirche zugange

(As) Am Sonntag entwendeten Unbekannte zwischen 12 Uhr und 15.30 Uhr einen Opferstock aus einer Kirche in der Oberen Schloßstraße. Einen weiteren Opferstock versuchten sie aufzubrechen, was ihnen aber nicht gelang. Der Wert des Diebesgutes beziffert sich auf etwa 120 Euro. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 200 Euro angegeben.

Schneeberg – Wildunfall

(Kg) Am Sonntagabend befuhr gegen 20 Uhr die 26-jährige Fahrerin eines Pkw VW die Bundesstraße 169 aus Richtung Schneeberg in Richtung Hundshübel. Als eine Wildschweinrotte über die Fahrbahn wechselte, konnte die 26-Jährige einen Zusammenstoß mit einem der Tiere nicht vermeiden. Es entstand Sachschaden am VW in Höhe von ca. 3 000 Euro. Das Schwein verendete am Unfallort.

Revierbereich Stollberg

Niederdorf – Imbiss geplündert

(As) Zwischen dem 12. Oktober 2013, 15 Uhr, und dem 13. Oktober 2013, 9 Uhr, brachen Eindringlinge in einen Imbiss in der Chemnitzer Straße ein. Gestohlen wurden unter anderem fünf Kilogramm Entenfleisch, diverse Lebensmittel sowie ein elektrisches Dönermesser und ein Telefon. Der Wert der Sachen wird mit etwa

500 Euro angegeben. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 1 000 Euro.

 Quelle: PD Chemnitz

 






%d Bloggern gefällt das: