Polizeieinsatz anlässlich des Fußballspiels am 12.10.2013

Polizei01

Am heutigen Sonnabend den 12.Oktober 2013 fand das Pokalspiel zwischen dem 1.FC Lok Leipzig und RB Leipzig statt.

Durch die Polizeidirektion (PD) Leipzig wurde dieses Spiel als Risikospiel eingestuft und ein Polizeieinsatz durchgeführt. Die Besucher des Spiels wurden aufgefordert, den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zu nutzen.

Während des weitgehend problemlosen Anmarsches von ca. 500 Fans vom Markt zum Stadion kam es zu fantypischem Verhalten und zum vereinzelten Abbrennen von pyrotechnischen Erzeugnissen.

Pünktlich 15:00 Uhr begann das Fußballspiel. 14.377 Zuschauer verfolgten die sportlich faire Begegnung der beiden Mannschaften im Stadion. Der Endstand des Pokalspieles lautete 0:2.



Nach dem Spiel verließen die meisten Zuschauer das Stadion zügig und begaben sich zu Fuß bzw. mittels ÖPNV auf den Heimweg. Das Spiel und der Abgang der Zuschauer verliefen friedlich und ohne Probleme. (MH)

Quelle: PD Leipzig

 

 






%d Bloggern gefällt das: