Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 11.10.2013 (2)

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Chemnitz 

Stadtzentrum – Polizei sucht Zeugen zur gefährlichen Körperverletzung

 (As) In der Information vom 10. Oktober 2013 berichtete die Polizei darüber, dass ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma in der Nacht zum Donnerstag durch einen Messerstich verletzt worden ist. Der 31-Jährige war als Türsteher in einem Lokal am Neumarkt eingesetzt, als gegen 0.45 Uhr ein abgewiesener Gast mit einem Messer auf ihn eingestochen haben soll. Der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurde verletzt. Der 19-jährige Tatverdächtige konnte von Kollegen des Sicherheitsmannes überwältigt und der Polizei übergeben werden.

Die Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht zum Donnerstag, gegen 0.45 Uhr, das Geschehen beobachtet haben und bittet Gäste oder Passanten, die Angaben zum Tathergang machen können, sich unter                          Tel. 0371 387-2279 zu melden.

 OT Helbersdorf – Diebe nahmen VW Touran mit

 (Ki) Einen sieben Jahre alten VW Touran haben Diebe in der Nacht zum Freitag in der Paul-Bertz-Straße gestohlen. Das graue Fahrzeug wurde Donnerstag, gegen 19.30 Uhr, auf einem Parkplatz abgestellt. Heute gegen 6.30 Uhr bemerkte der Besitzer, dass das Auto weg ist und erstattete Anzeige.

 OT Siegmar (Bundesautobahn 72) – Drei aufeinander

(Kg) Im Bereich der Anschlussstelle Chemnitz-Süd, Richtungsfahrbahn Hof, fuhr am Freitag, gegen 8.25 Uhr, die 33-jährige Fahrerin eines Pkw Smart auf einen Pkw Skoda (Fahrer: 33) auf. Im weiteren Verlauf fuhr noch der 25-jährige Fahrer eines Pkw Seat auf den bereits verunglückten Smart auf. Bei dem Unfall wurde die Smart-Fahrerin leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 11.000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Großschirma – Scheibe eingeschlagen

(SP) Unbekannte Täter nutzten die Zeit von Donnerstag, 16 Uhr, bis Freitag 6 Uhr, und machten sich an einem Kleintransporter zu schaffen. Sie schlugen von dem, im Hinterweg abgestellten Mercedes die Seitenscheibe ein und entwendeten eine Tankkarte sowie den Fahrzeugschein. Die Reparatur der Scheibe wird ca. 1 000 Euro kosten.

Großschirma – Im Garten zugange …,

(SP) … waren unbekannte Täter in der Zeit von Donnerstag, 20.30 Uhr, bis Freitag, 9.30 Uhr. Sie hebelten die Tür zur Laube auf und entwendeten eine Geldbörse mit einigem Euro Bargeld und persönlichen Papieren des Gartenbesitzers. Außerdem suchten die Unbekannten im Gewächshaus und in der Toilette nach Brauchbarem. Offenbar konnten sie nichts weiter finden. Sie hinterließen Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro.

Freiberg – Aufgefahren

(Kg) Auf der Karl-Kegel-Straße fuhr am Freitag, gegen 9.25 Uhr, der 80-jährige Fahrer eines Pkw Renault auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Fiat (Fahrerin: 45) auf. Verletzt wurde dabei niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 500 Euro.

Revierbereich Mittweida

Rossau/OT Greifendorf – Bauhof heimgesucht

(SP) In der Zeit von Donnerstag, 17.30 Uhr, bis Freitag, 6.30 Uhr, suchten unbekannte Täter das Gelände eines Bauhofes Am Rubinberg heim. Sie drangen über ein Fenster in eine Halle ein und entwendeten ein Schweißgerät, Akkuschrauber, weitere diverse Werkzeuge und ein gelb-schwarzes Krad Yamaha RJ05 im Wert von ca. 4 500 Euro. Der Wert des anderen Diebesgutes wird auf rund 3 500 Euro geschätzt. Außerdem hinterließen die Diebe Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro.

Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Anstoß beim Auffahren

(Kg) An der Anschlussstelle Chemnitz-Ost fuhr am Freitag, gegen 6.45 Uhr, der 59-jährige Fahrer eines Pkw VW auf die A 4 in Fahrtrichtung Dresden auf. Dabei kollidierte er mit einem im rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzug Mercedes (Fahrer: 65). Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Hainichen/OT Riechberg – VW gegen Poller

(Kg) Am Freitagmorgen befuhr gegen 7.45 Uhr der 32-jährige Fahrer eines Pkw VW die Striegistaler Straße (S 205) aus Richtung Riechberg in Richtung Bräunsdorf. Kurz nach dem Ortsausgangsschild kam der Pkw von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Poller, wobei Sachschaden am VW in Höhe von ca. 2 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.



Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Tannenberg – Aufgefahren

(Kg) Gegen 6.30 Uhr befuhr am Freitag die 47-jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes die Geyersche Straße (S 260) aus Richtung Geyer in Richtung Tannenberg. An der Einmündung Obere Dorfstraße wollte sie nach links in diese abbiegen und kündigte dies durch Blinken an. Der nachfolgende Fahrer (29) eines Pkw Peugeot fuhr auf den Mercedes auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro entstand. Bei dem Unfall erlitt der Peugeot-Fahrer leichte Verletzungen.

Revierbereich Aue

Schönheide – Einbruch

(SP) Unbekannte Täter waren in der Zeit von Donnerstag, 18 Uhr, bis Freitag früh,       6 Uhr, in einer Garage in der Muldenstraße zugange. Sie brachen mit einer Spitzhacke das Garagentor auf und entwendeten drei Kettensägen im Wert von rund 900 Euro. Der hinterlassene Sachschaden wird mit ca. 30 Euro beziffert.

Lauter-Bernsbach/OT Lauter – „Simme“ gestohlen

(SP) Am Freitag, gegen 10 Uhr, musste der 66-jährige Besitzer eines Mopeds S51 feststellen, dass es nicht mehr an seinem Abstellort auf einem Parkplatz in der Marktgasse stand. Das dunkelgraue Gefährt stammt aus dem Jahr 1983 und hat einen Wert von rund 200 Euro.

Aue – Anstoß an Lkw

(Kg) Beim Einfahren in den Verkehr der Dr.-Külz-Straße stieß ein Pkw Skoda     (Fahrer: 59) am Freitag früh, gegen 6.35 Uhr, gegen einen Lkw Mercedes (Fahrer: 39), wobei Sachschaden am Pkw in Höhe von ca. 3 000 Euro entstand. Am Lkw war kein Schaden sichtbar. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Autoteile gestohlen

(SP) Am Freitag, gegen 10 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter sich in der Straße An der Natzschung an einem Pkw VW und einem stillgelegten Pkw Opel zu schaffen gemacht hatten. Bei dem Opel öffneten die Unbekannten die Motorhaube und entwendeten diverse Motorteile sowie einen Scheinwerfer im Wert von rund 100 Euro. Dabei beschädigten sie die Stoßstange des Opel und hinterließen Sachschaden in Höhe von rund 600 Euro. Von dem VW bauten sie die Leichtmetallräder auf der Beifahrerseite ab und entwendeten diese. Offensichtlich sind die Diebe bei dem Abbau der Räder auf der Fahrerseite gestört wurden, denn dort waren die Schrauben schon gelockert, aber die Räder noch da. Die zwei gestohlenen Räder haben einen Wert von rund 1 100 Euro. Der hinterlassene Sachschaden an dem VW wird auf ca. 600 Euro geschätzt.

Revierbereich Stollberg

Burkhardtsdorf – Golf gegen Polo

(Kg) Von der Bundesstraße 180 nach links auf die bevorrechtigte Bundesstraße 95 fuhr am Freitag früh, gegen 5.15 Uhr, der 20-jährige Fahrer eines VW Golf auf. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem auf der B 95 von links kommenden VW Polo (Fahrerin: 26). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 7 000 Euro.

Landkreis Zwickau

Meerane (Bundesautobahn 4) – Mit „Lichtgeschwindigkeit“ …

(Kg) … durch die Lichtschranke war am Freitag ein Pkw auf der A 4 in Richtung Dresden unterwegs. In einem Baustellenbereich mit einer erlaubten Geschwindigkeit von 60 km/h führten Beamte der Chemnitzer Autobahnpolizei zwischen 7.30 Uhr und 12 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Insgesamt 2 500 Fahrzeuge passierten während dieser Zeit die Kontrollstelle. 135 Fahrzeugführer waren schneller als 60 km/h. Während 93 mit einem Verwarngeld belangt werden, müssen 42 Fahrzeugführer auf Post von der Bußgeldstelle warten. Der Spitzenreiter „durchflog“ die Kontrollstelle mit 138 km/h. Für diese Überschreitung fallen laut Bußgeldkatalog ein Bußgeld von 600 Euro, vier Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot an.

Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: