Polizei Direktion Leipzig: Informationen 09.10.2013 (2)

Gartenlaubenbrand in Glauchau

Stadtgebiet Leipzig

Achtung – Pay-Safe-Betrüger in Aktion!

Ort: 04158 Leipzig, Wiederitzsch
Zeit: 07.10.2013; 11:46 Uhr – 08.10.2013; 12:30 Uhr

Erst klingelt das Telefon, dann spricht ein Unbekannter: „Hallo, sie haben bei einem Internet-Gewinnspiel gewonnen“. Hohe Gewinnsummen – meist fünfstellig – stehen in Aussicht. Lediglich die „Transportkosten“ für das Bargeld müsste der glückliche Gewinner noch begleichen – und so sollte es gehen: Sieben Pay-Safe-Karten zu je einhundert Euro sollte der 52-Jährige entweder per Barzahlung oder EC-Karten-Zahlung, die an Tankstellen, Kiosken oder auch in anderen Geschäften erhältlich sind, kaufen. Die dabei erhaltenen Zahlen-Codes (PIN) sollte er anschließend unter einer ihm genannten Telefonnummer bekanntgeben. Mit diesen wären dann die Anrufer und
vermeintlichen „Gewinnüberbringer“ in der Lage gewesen, Onlinebezahlungen über den Wert der gekauften Pay-Safe-Karten vorzunehmen. Anschließend wäre ein „Geldbote“ vorbeigekommen und hätte den „unglaublichen“ Gewinn überbracht.
Glücklicherweise kam dem vermeintlichen Gewinner die „Sache“ etwas ungewöhnlich vor, so dass er den Anweisungen des unbekannten Anrufers keine Folge leistete, sondern Anzeige wegen versuchten Betruges erstattete.
Die Polizei warnt eindringlich davor, Aufforderungen dieser Art nachzukommen. Beenden Sie solche Telefongespräche umgehend, nachdem Sie sich gegebenenfalls die angezeigte Telefonnummer und den Namen des Anrufers notiert haben. Geben Sie keinen PIN oder andere persönliche Zugangsdaten an unbekannte Anrufer heraus, weder telefonisch noch per E-Mail, denn autorisierte Personen erfragen diese Daten niemals!
Informieren Sie umgehend die Polizei! (MB)

Aktentasche gestohlen

Ort: Leipzig, Barfußgäßchen
Zeit: 07.10.2013, 23:00 Uhr

Ein Unbekannter stahl eine abgestellte Aktentasche mit einem Appel iPad 3, Bahnfahrkarte und persönlichen Papieren. Die Aktentasche stand neben einem Stuhl von einem Freisitz einer Gaststätte. Es entstand ein Schaden von ca. 580 Euro. Die Leipziger Polizei rät, nie Aktentaschen, Koffer oder Handtaschen unbeaufsichtigt zu lassen. Diebe nutzen diese Situationen blitzschnell aus. (MH)

Unfall mit gestohlenem Krad

Ort: Leipzig-Schönefeld, Zeumerstraße
Zeit: 08.10.2013, gegen 13:30 Uhr

Ein Kradfahrer (32) befuhr die Zeumerstraße in Richtung Ossietzkystraße. In einer Rechtskurve in Höhe Grundstück Nr. 1 geriet er auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit einem Kleintransporter (Fahrer: 49) zusammen. Der Motorradfahrer stürzte und verletzte sich. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der junge Mann mit einem gestohlenen Fahrzeug unterwegs war und zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Außerdem bestand der Verdacht auf Einfluss von Betäubungsmitteln. Die Blutentnahme wurde durchgeführt und das Krad sichergestellt. An beiden Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von etwa 5.500 Euro. Gegen den 32-Jährigen wird nun strafrechtlich ermittelt. (Hö)

Verkehrsgeschehen



Stadtgebiet Leipzig

„Rote Ampel“ missachtet – Unfall verursacht

Ort: Leipzig-Großzschocher, Zeitzer Straße (B 186)/Rippachtalstraße (S 46)
Zeit: 08.10.2013, gegen 22:45 Uhr

Der Fahrer (48) eines Lkw befuhr die Zeitzer Straße in Richtung Markranstädt. An der Einmündung Rippachtalstraße missachtete er das Rotlicht der Lichtsignalanlage. In Folge dessen stieß er mit zwei Pkw (Fahrer: 42 bzw. 56) zusammen. Beide waren auf der Rippachtalstraße in stadtauswärtiger Richtung unterwegs und bogen gerade nach links ab. Der Lkw wurde aufgrund des Crashs zunächst durch eine Leitplanke gedrückt und anschließend auf ein Feld geschoben. Der 48-Jährige erlitt leichte Verletzungen, der 42-Jährige hingegen wurde schwer  verletzt. Beide Männer mussten mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Höhe des Sachschadens an den Fahrzeugen und an der Leitplanke beträgt etwa 20.000 Euro. Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch eine Firma gebunden. Gegen den Lkw-Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. (Hö)

Sonstiges

Landkreis Leipzig

Ehrliche Finderin!

Ort: Markranstädt, Gartenstraße/Zwenkauer Straße
Zeit: 05.10.2013, 19:15 Uhr

Auch das gibt’s: Eine 51-jährige Frau fand Samstagabend auf der Straße 700 Euro (gestückelt in zwei 100-Euro- und zehn 50-Euro-Scheinen) sowie einen Einzahlbeleg der Volksbank Leipzig vom 30.09.2013. Sie meldete sich bei der Polizei. Die Beamten registrierten den Fund und übergaben die Summe dem Fundbüro in Markranstädt in der Hoffnung, dass sich der Verlierer dort meldet. Die Polizei bedankte sich bei der ehrlichen Finderin, die auf einen Finderlohn hoffen darf. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

 






%d Bloggern gefällt das: