Fünf in zwei Streichen – Metalldiebe auf frischer Tat gestellt

Polizei03Zittau, Martin-Wehnert-Platz, ehemalige Mandau-Kaserne

08.10.2013, 11:00 Uhr und 17:35 Uhr

Zwei Streifen des Polizeireviers Zittau-Oberland haben am Dienstagvor- und -nachmittag fünf Metalldiebe auf dem Gelände der ehemaligen Mandau-Kaserne am

Martin-Wehnert-Platz auf frischer Tat gestellt. Gegen 11:00 Uhr waren vier Männer im Alter zwischen 19 und 29 Jahren in ein verlassenes Nebengebäude des historischen Kasernengebäudes eingebrochen und hatten nach Brauchbarem gesucht. Ein Zeuge bemerkte den Vorfall und rief die Polizei. In einem Opel Corsa, der mit polnischen Kennzeichen am Tatort parkte, fanden die Beamten zahlreiche metallische Gegenstände. Von neuwertigen Badewannenfüßen bis zu alten gusseisernen Ofentüren war alles dabei. Die Polizisten nahmen das Quartett vorläufig fest und stellten die Beute sicher.



Am späten Nachmittag wurde die Polizei erneut zur Mandau-Kaserne gerufen. Auch hier war ein Metalldieb von einem Zeugen entdeckt worden. Die Streife erwischte den Täter, einen 48-Jährigen, auf frischer Tat. Er wurde vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen in beiden Fällen übernommen.

Die Polizei bedankt sich bei den aufmerksamen Zeugen. Ohne ihre Wahrnehmungen und gedankenschnelle Reaktionen wäre die Verhinderung der Diebstähle und möglicherweise auch Aufklärung weiterer Straftaten so nur ungleich schwerer möglich gewesen. (tk)

Quelle: PD Görlitz






%d Bloggern gefällt das: