Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 08.10.2013

Polizei09

Chemnitz

 OT Hilbersdorf – Laute Musik als Auslöser

(As) Weil einen Nachbar (41) die laute Musik aus einer Wohnung störte, klingelte er gemeinsam mit einem Bekannten (36) am Montag, gegen 22.50 Uhr, an der betreffenden Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Helmholtzstraße. Der 42-jährige Mieter der Wohnung öffnete. Es kam zu einer Rangelei mit den zwei Männern, wobei der  42-Jährige verletzt wurde. Auch dessen Ehefrau (27), die zwischenzeitlich zum Geschehen hinzukam, geriet in die Auseinandersetzung. Als sie zurück in die Wohnung ging, folgte ihr offenbar der 36-Jährige. Was sich dann genau in der Wohnung abspielte ist nicht bekannt. Der 36-Jährige erlitt eine nicht lebensgefährliche Stichverletzung und konnte aus besagter Wohnung flüchten. Andere Hausbewohner riefen die Polizei und den Rettungsdienst. Alle Beteiligten waren alkoholisiert. Der 36-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der 41-jährige Hausbewohner wurde leicht verletzt. Die Ermittlungen dauern an.

Zentrum – Tätliche Auseinandersetzung

(As) Am Montag kam es gegen 22.45 Uhr auf der Brückenstraße in Höhe des Karl-Marx-Monuments zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen insgesamt fünf Personen. Die Situation schaukelte sich hoch und drei Deutsche gingen auf zwei Inder (30, 41) los. Während der 41-Jährige flüchten konnte, wurde auf den 30-Jährigen eingeschlagen. Unvermittelt ließen die drei von ihrem Opfer ab und verschwanden. Die Polizei konnte anhand der von dem 30-Jährigen abgegebenen Beschreibung zwei Männer (18, 22) und eine Frau (22) in der Nähe des Tatortes stellen. Auch der 41-Jährige kehrte zum Tatort zurück. Alle fünf Beteiligten waren alkoholisiert. Der 30-Jährige erlitt leichte Verletzungen die ambulant behandelt werden mussten. Aus welchem Grund die fünf Personen aneinander gerieten, ist noch unklar. Ein ausländerfeindliches Motiv wird im Zuge der laufenden Ermittlungen geprüft.

Zentrum – Fahren unter Alkohol

(SP) Am Montagabend, gegen 21.30 Uhr, fiel Beamten des Polizeireviers Chemnitz Nord-Ost auf dem Düsseldorfer Platz ein unsicher fahrender Radfahrer auf. Sie hielten den 30-jährigen an und kontrollierten ihn. Dabei nahmen die Polizisten Alkoholgeruch wahr. Ein Test ergab einen Wert von 1,76 Promille. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet, die Weiterfahrt untersagt und das Fahrrad sichergestellt. Außerdem wurde der Mann wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

OT Ebersdorf – Auffahrunfall

(Fi) Die 25-jährige Fahrerin eines Pkw VW war am Montag, gegen 12.30 Uhr, auf der Bundesstraße 169 in Richtung Chemnitz unterwegs. An der Einmündung Brettmühle fuhr sie auf einen bei „Rot“ haltenden Pkw Seat (Fahrerin: 23) auf. Die Seat-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Schätzungen vor.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Hartha – Gestohlen

(SP) Unbekannte Täter nutzten die Zeit vom 2. Oktober 2013, 16 Uhr, bis zum             7. Oktober 2013, 12 Uhr, um von einer Baustelle zwei Klimageräte zu entwenden. Sie drangen dazu in das im Bau befindliche Gebäude ein und bauten die Klimatechnik ab. Der Wert der Geräte wird auf ca. 2 000 Euro geschätzt. Außerdem hinterließen die Diebe Sachschaden in Höhe von rund 1 000 Euro.

Mockritz – Kontrolle mit Folgen

(SP) Am Montag, gegen 15 Uhr, kontrollierten Beamte des Polizeireviers Döbeln in der Teichstraße die 57-jährige Fahrerin eines Pkw Peugeot. Dabei nahmen die Polizisten Alkoholgeruch wahr. Der durchgeführte Test ergab einen Wert von 1,24 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet, der Führerschein sowie der Fahrzeugschlüssel sichergestellt und eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr gefertigt.

Waldheim – Mit Lkw kollidiert

(Fi) Auf der Kreuzung Hauptstraße/Waldstraße kollidierte am Montag, gegen 16.30 Uhr, ein Pkw Ford Fiesta (Fahrer: 50) mit einem vorfahrtberechtigten Lkw MAN (Fahrer: 58). Beide Fahrer blieben unverletzt. Auf ca. 7 500 Euro beziffert sich der insgesamt entstandene Sachschaden.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Das nicht funktionierende Bremslicht war´s, …

(SP) … welches Beamten des Polizeireviers Freiberg am Montag, gegen 10.30 Uhr, bei einem grünen Moped S 51 in der Dammstraße auffiel. Der 46-jährige Fahrer wurde kontrolliert. Dabei nahmen die Polizisten Alkoholgeruch wahr. Ein Test ergab einen Wert von 1,20 Promille. Die Blutentnahme wurde angeordnet, die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein sichergestellt. Außerdem wurde der Mann wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

Revierbereich Mittweida



Flöha – Dachpappe entwendet

(SP) In der Zeit vom 2. Oktober 2013, 16 Uhr, bis 7. Oktober 2013, 14 Uhr, entwendeten unbekannte Täter 16 Rollen Dachpappe. Die Schweißbahnen im Wert von rund 650 Euro waren auf einer Palette gestapelt. Die Palette stand während der angegebenen Zeit in der Fritz-Heckert-Straße.

Niederwiesa – Überschlagen

(Fi) Auf der Ortsumgehung B 173 kam am Montag, gegen 21.20 Uhr, ein in Richtung Flöha fahrender Pkw Proton nach rechts von der Straße ab, geriet in den Straßengraben und überschlug sich. Der 27-jährige Fahrer und sein 34-jähriger Mitfahrer blieben unverletzt. Die Höhe des Sachschadens beträgt ca. 2 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Jöhstadt/OT Schmalzgrube – Carport brannte

(He) Die umliegenden Freiwilligen Feuerwehren und die Polizei wurden am Montagabend, gegen 21.30 Uhr, zur Hauptstraße gerufen. Dort war ein Carport aus noch unklarer Ursache in Brand geraten. Im Unterstand lagen Schalungsbretter und Kanthölzer. Das Holz sowie der gesamte Carport wurden ein Raub der Flammen. Das Dach der benachbarten Garage wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Ein Übergreifen des Feuers auf ein daneben stehendes Gebäude konnte von den Feuerwehrleuten verhindert werden. Der vorläufige Schaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen.

Revierbereich Marienberg

Zschopau – Dieb „schlug“ doppelt zu

(He) Der Diebstahl ihrer Geldbörse kommt einer 76-jährigen Seniorin doppelt teuer zu stehen. Die Frau war am Montagvormittag in einem Markt in der Straße Am Gräbel einkaufen und hängte den Einkaufsbeutel mit Geldbörse inklusive Ausweisen und Geldkarten an den Einkaufswagen. Sehr leichtsinnig, wie sich an der Kasse herausstellte. Offenbar hatte ein unbekannter Dieb eine kurze Unaufmerksamkeit der Seniorin beim Gang durch die Regale genutzt um zuzugreifen. Gleich nachdem die Frau den Diebstahl bemerkt hatte, rief sie ihre Sparkasse. Der Dieb war jedoch schneller, mit den Geldkarten hob er von zwei Konten mehrere hundert Euro ab.

Erneut bittet die Polizei, keine Taschen an oder in Einkaufswagen zu platzieren. Skrupellose Diebe nutzen jede Gelegenheit an ihre Beute zu kommen. Die Seniorin muss sich jetzt auch noch um den Ersatz der Ausweise kümmern.

Pfaffroda – Gegenverkehr gestreift

(Fi) Im Ortsteil Dörnthal, in Höhe des Abzweiges Sayda, streiften sich am Montag, gegen 12.50 Uhr, ein Lkw Iveco (Fahrer: 50) und ein VW Golf (Fahrer: 82), im Gegenverkehr. Es gab keine Verletzten. Der Schaden an den Fahrzeugen beträgt insgesamt ca. 5 500 Euro.

 Revierbereich Stollberg

Stollberg – Zeugen zu Parkplatzrempler gesucht

(He) In der Zeit zwischen dem 5. Oktober 2013, 11.30 Uhr, und dem 6. Oktober 2013, 12.15 Uhr, beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug auf dem Parkplatz vor dem Wohnblock Hufelandstraße 54 einen dunkelgrünen Audi A3. Die Reparatur des Autos wird voraussichtlich rund 500 Euro kosten. Das Polizeirevier Stollberg sucht unter Tel. 038296 90-0 Zeugen. Wer kann Hinweise zum Unfall und zum unbekannten Fahrzeug bzw. dessen Fahrer/Fahrerin geben?

Neukirchen – Scheibe kaputt/Polizei sucht Zeugen zu Sachbeschädigung

(He) Der Besitzer eines Gartenhauses in der Nordstraße stellte am 3. Oktober 2013 fest, dass Unbekannte in der Nacht die Scheibe der Eingangstür beschädigt haben. Die Scheibe hatte ein Loch, das möglicherweise vom Projektil einer Luftdruckwaffe stammen könnte. Vermutlich wurde von einem angrenzenden Grundstück in der Hauptstraße auf die Tür gezielt. Der Gartenbesitzer war zur Tatzeit nicht im Grundstück. Das Polizeirevier Stollberg sucht unter Tel. 037296 90-0 Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Sachverhalt gemacht haben.

Quelle: PD Zwickau






%d Bloggern gefällt das: