Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 08.02.2013

Polizei20Einbruch in Veranstaltungshaus 

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Bleichstraße

06.10.2013, 22:00 Uhr – 07.10.2013, 07:25 Uhr

In der Nacht zu Montag sind Unbekannte in Ebersbach in ein Veranstaltungshaus an der Bleichstraße eingebrochen. Die Täter hatten es auf das ausgestellte Inventar abgesehen. Eine Chopper, ein Modellauto, sieben Pelzmäntel und diverse Lebens- und Genussmittel verschwanden spurlos.

Bei dem Krad handelte es sich um eine papyrusweiße Yamaha XV 1600 A (amtliches Kennzeichen ZI-JP 3), die mit einer schwarzen Ledersatteltasche und Lederfransen an den Lenkerenden ausgestattet war. Die Täter hatten auch eine RT 125 und ein Gemälde entwendet. Die Beute wurde jedoch im Nahbereich bei einer Suche wieder aufgefunden. Auch an einer ausgestellten TS 250 und einem Beiwagengespann der Marke Dnepr vergriffen sich die Diebe, ließen diese aber im Gebäude zurück. Aus dem Wirtschaftsraum verschwanden zudem diverse Kisten mit alkoholischen Getränken und aus den Gefriertruhen eingelagertes Fleisch.

Den Gesamtschaden bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 13.000 Euro, wobei allein ca. 10.000 Euro auf die gestohlene Yamaha entfallen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

 Frau bei Verkehrsunfall schwer verletzt

 B 6, zwischen Göda und Demitz-Thumitz, OT Rothnaußlitz, Abzweig Semmichau

08.10.2013, 06:00 Uhr

Am Dienstagmorgen sind auf der B 6 zwischen Göda und Rothnaußlitz am Abzweig Semmichau zwei Autos kollidiert. Dabei wurde eine 49-jährige Honda-Fahrerin in ihrem Auto eingeklemmt. Polizeibeamte und Rettungskräfte befreiten die Frau, die mit schweren Verletzungen in ein Klinikum eingeliefert wurde. Der 56-jährige Peugeot-Fahrer blieb unverletzt. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit, den Sachschaden bezifferten die Polizeibeamten vor Ort mit etwa 8.000 Euro. Im Zuge der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge kam es auf der Bundesstraße bis etwa 08:00 Uhr zu Verkehrsbehinderungen. (tk)

Auffahrunfall wegen Rettungswagen

Bautzen, Muskauer Straße/Flinzstraße

07.10.2013, 09:15 Uhr

Am Montagvormittag hat sich an der Kreuzung Muskauer Straße und Flinzstraße ein Verkehrsunfall ereignet. Ein roter Dacia Sandero hatte verkehrsbedingt angehalten, da ein Rettungswagen mit Blaulicht und Sondersignal in die Kreuzung einfuhr. Dem 47-jährigen Dacia-Fahrer war dabei ein unbekanntes, vermutlich silberfarbenes Fahrzeug in das Heck gefahren. Nach dem Unfall fuhren beide in unterschiedliche Richtungen davon. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls und auch den Fahrer des vermutlich silberfarbenen Autos. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 356-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Herabfallende Ladung beschädigt Auto

B 156, zwischen Burk und Ortseingang Bautzen

04.10.2013, 14:45 Uhr

Am Freitagnachmittag haben von einem Anhänger aufgewirbelte Papp- und Holzkisten einen Pkw Audi beschädigt. Der Unfall geschah auf der B 156 zwischen dem Ortsteil Burk und dem Ortseingang von Bautzen. Der Audi fuhr in einer Kolonne mehrerer Fahrzeuge hinter einem unbekannten Pkw mit Anhänger. Da die Ladung schlecht gesichert war, fielen die Papp- und Holzkisten während der Fahrt von dem Anhänger und auf den nachfolgenden Pkw. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 356-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Beim Ladendiebstahl ein Messer dabei

Bautzen, Tzschirner Straße

07.10.2013, 09:20 Uhr

Ein 27-Jähriger hat am Montagvormittag in Bautzen versucht, eine ganze Stiege eines Energiedrinks in einem Supermarkt zu stehlen. Dabei wurde er beobachtet, bekam aber Flügel und konnte flüchten. Eine Streife des Polizeireviers Bautzen stellte den Mann kurze Zeit später im Stadtgebiet. Die 24 Dosen hatte er noch in seinem Rucksack dabei – aber in seiner Hosentasche auch ein Klappmesser. Daher ermittelt die Polizei nun wegen des Verdachts des Diebstahls mit Waffen gegen den Mann. (tk)

Diesel abgezapft

Pulsnitz, Mittelbacher Straße, Garagenkomplex

02.10.2013, 16:45 Uhr – 07.10.2013, 06:30 Uhr

Das vergangene Wochenende haben unbekannte Diebe genutzt, um aus einem Lkw in Pulsnitz etwa 150 Liter Diesel abzuzapfen. Der Brummi stand im Garagenkomplex in der Mittelbacher Straße. Von der nahen Baustelle wurde zudem ein Plastik-Abfallrohr entwendet. Die Höhe des verursachten Schadens wurde auf ca. 500 Euro beziffert. (sh)

Schmierereien am Stadtbad

Kamenz, Goethestraße, Skaterpark

04.10.2013 – 07.10.2013, 07:00 Uhr

Unbekannte „Künstler“ haben sich im Zuge des vergangenen Wochenendes auf dem Gelände des ehemaligen Stadtbades verewigt. Mit Farbspray und Filzstift schmierten sie verschiedene Tags und unbestimmbare Zeichen im Skaterpark sowie an das Sozialgebäude des Jahnsportplatzes. Der so verursachte Schaden wird auf mindestens 500 Euro geschätzt. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung laufen. (sh)


Vorbild???

Kamenz, Pulsnitzer Straße, Einmündung Fabrikstraße

07.10.2013, 08:40 Uhr

Für Kopfschütteln und Unverständnis hat ein 69-Jährger Montagmorgen bei Ordnungshütern und Grundschülern in Kamenz gesorgt. Dabei sollte ihm doch eigentlich gedankt werden.

Der Senior war mit seinem Pkw gegen 08:40 Uhr auf der Pulsnitzer Straße unterwegs. Da sich ganz in der Nähe die Grundschule „Am Gickelsberg“ befindet, führten dort zu diesem Zeitpunkt drei Polizistinnen zusammen mit den Schulkindern eine Geschwindigkeitskontrolle im Rahmen der Verkehrssicher-heitsaktion „Blitz für Kids“ durch. Der Pkw-Fahrer wurde mit 47 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen und war somit nicht zu schnell. Eine mit Warnweste erkenntliche Beamtin wollte den Fahrer nun mittels Anhaltekelle stoppen, damit die Kinder ihm als Dank für seine umsichtige Fahrweise eine „grüne Karte“ und ein selbstgemaltes Bild aushändigen konnten.

Was dann kam, ist kaum zu glauben: Anstatt anzuhalten, gab der Mann Gas und ignorierte die Polizistin. Sie musste sogar auf die Gegenfahrbahn ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem Auto zu vermeiden. Dann hielt der Rentner doch an, sprang aus seinem Fahrzeug und schrie die erschrockenen Kinder und verdutzten Beamtinnen an der Kontrollstelle an. Von dem eigentlichen Dank wollte er nichts wissen. Nach erfolgter Personalienfeststellung und erfolglosen Versuchen, den grundlos aufgebrachten, brüllenden Mann zu beruhigen, fuhr dieser weiter. Er wird in nächster Zeit Gelegenheit erhalten, sich gegenüber der Kriminalpolizei zum Sachverhalt zu äußern. Ermittlungen wegen des Verdachts der Nötigung im Straßenverkehr und Beleidigung wurden eingeleitet. Was soll man dazu noch sagen?! (sh)

Zeugen zu Raubüberfall gesucht

Bezug: 2. Medieninformation vom 24. September 2013

Hoyerswerda, Albert-Schweitzer-Straße und Bautzener Allee

23.09.2013, 15:00 Uhr – 15:50 Uhr

Am Mittwochnachmittag, den 23. September 2013, hatte ein 21-Jähriger in Hoyerswerda unter dem Einfluss von Alkohol und berauschenden Mitteln innerhalb von etwa einer Stunde ein Fahrrad gestohlen, einem 18-Jährigen das Fahrrad geraubt und schließlich unmittelbar danach versucht, einer 62-Jährigen ihre Handtasche zu rauben. Die Taten geschahen zwischen 15:00 Uhr und 15:50 Uhr in der Albert-Schweitzer-Straße und Bautzener Allee. Polizeibeamte nahmen den 21-jährigen Tatverdächtigen unmittelbar danach vorläufig fest. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen.

Die Kriminalpolizei sucht dringend weitere Zeugen. Insbesondere ein älteres Paar, das sich radfahrend der Bushaltestelle näherte,  sowie ein weiterer unbekannter Mann, der heruntergefallene Cola-Flaschen des 18-Jährigen aufgehoben hatte, werden gebeten, sich mit der Polizei in Hoyerswerda (Tel. 03571 465-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (tk)

Werkzeuge gestohlen

Hoyerswerda, OT Knappenrode, Am Bahnhof

03.10.2013, 13:00 Uhr – 07.10.2013, 07:30 Uhr

Im Zuge des verlängerten Wochenendes sind Unbekannte in Knappenrode in eine Lagerhalle Am Bahnhof eingebrochen. Aus einem Werkzeugcontainer stahlen die Diebe diverse elektrische Werkzeugen und Maschinen. Den entstandenen Gesamtschaden bezifferte der Unternehmer mit etwa 11.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Auf Betriebsgelände am Werk gewesen

Hoyerswerda, OT Schwarzkollm, Sandwäsche

04.10.2013, 18:00 Uhr – 07.10.2013, 07:00 Uhr

Im Zuge des vergangenen Wochenendes sind Unbekannte in Schwarzkollm auf einem Firmengelände am Werk gewesen. Dort stahlen die Diebe ca. 100 Meter Kupferkabel sowie diverse Elektrowerkzeuge und Maschinen von der Ladefläche eines Kleintransporters. Den Gesamtschaden bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 8.800 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Ampel aus – Verkehrsunfall geschah

B 6, Abzweig Ebersbach und Robert-Bosch-Straße

07.10.2013, 09:20 Uhr

Am Montagvormittag hat sich an der „Hornbachkreuzung“ auf der B 6 bei Görlitz ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine 50-Jährige leicht verletzt wurde. Ein Toyota (Fahrer 66) war mit einem Renault im Kreuzungsbereich kollidiert. Zum Zeitpunkt des Unfalls war die Ampel nicht in Betrieb. Die Vorfahrt wurde durch Verkehrszeichen geregelt. Die Fahrerin des Renault wurde bei dem Unfall leicht verletzt und medizinisch betreut. Beide Fahrzeuge erlitten jedoch Totalschaden, der mit etwa 20.000 Euro beziffert wurde. (tk)

Herrenloser Koffer löst Alarm aus

Görlitz, Berliner Straße

07.10.2013, 12:27 Uhr

Ein vergessener Aktenkoffer hat am Montagmittag die Polizei in Görlitz auf den Plan gerufen. Ein Bankkunde (64) hatte ihn zuvor im Schalterraum eines Geldinstituts stehen gelassen. Mitarbeiter der Bank riefen die Polizei. Nach einem kurzen Moment der Aufregung gaben die Beamten schnell Entwarnung. In dem Koffer befanden sich nur Unterlagen des Mannes. Die Beamten stellten das Gepäckstück sicher und brachten es dem Senior unkompliziert und bürgernah nach Hause. (tk)

 



Marktstände aufgebrochen

Löbau, Güterbahnhof

02.10.2013, 14:00 Uhr – 07.10.2013, 06:45 Uhr

Unbekannte haben im Zuge der vergangenen Tage insgesamt 15 Marktstände der Stadt Löbau am Güterbahnhof aufgehebelt und womöglich nach Brauchbarem durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts gestohlen. Die Höhe des an den Ständen angerichteten Sachschadens wurde noch nicht beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (sh)

Betrunken am Steuer

Zittau, Goethestraße

08.10.2013, 01:55 Uhr

Eine Funkwagenbesatzung der Bereitschaftspolizei hat am frühen Dienstagmorgen einen alkoholisierten Autofahrer in Zittau aus dem Verkehr gezogen. Den Beamten war dessen Pkw Opel in der Goethestraße fahrend aufgefallen. Die Polizisten stoppten das Fahrzeug, um es und seinen Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle zu unterziehen. Da der 31-Jährige verdächtig nach Alkohol roch, wurde er zum Atemalkoholtest gebeten – Ergebnis: 1,46 Promille. Es folgten Blutentnahme und Führerscheinentzug. Gegen den jungen Mann wurden Ermittlungen wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. (sh)

Schwerer Verkehrsunfall

S 128, Ortsverbindungsstraße Großhennersdorf – Bernstadt a.d. Eigen, Abzweig Rennersdorf

07.10.2013, 14:00 Uhr

Ein 70-Jähriger ist Montagnachmittag auf der Staatsstraße 128 bei Rennersdorf verunfallt und dabei schwer verletzt worden. Er war mit seinem Pkw Suzuki aus Richtung Großhennersdorf in Richtung Bernstadt unterwegs. Vor einer Linkskurve mit leichter Bergkuppe überholte ein nachfolgender Pkw Skoda (Fahrer 55) den Rentner. Ohne dass es zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam, geriet der Suzuki-Fahrer plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Er zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht wurde. Es entstand Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Zum Zeitpunkt des Überholvorgangs soll Gegenverkehr geherrscht haben.

Der Verkehrsunfalldienst des Autobahnpolizeireviers Bautzen hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen und sucht Zeugen. Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier (Tel.: 03591 367-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (sh)

 

 


Multicar übersehen

Schleife, Jahnring

07.10.2013, 08:09 Uhr

Ein Pkw Opel und ein Multicar sind Montagmorgen in Schleife zusammengestoßen. Der 87-jährige Opel-Fahrer hatte die Absicht, aus einem Garagenkomplex auf den Jahnring zu fahren. Dabei übersah er offenbar den aus der Ortsmitte nahenden Klein-Lkw. Trotz Ausweichmanöver konnte der 34-jährige Fahrer die Kollision nicht vermeiden. Es blieb zum Glück bei Blechschäden (ca. 1.100 Euro). (sh)

Pkw vs. Lkw

Groß Düben, Schleifer Weg/Lieskauer Weg

07.10.2013, 16:00 Uhr

Ebenso „gekracht“ hat es Montagnachmittag in Groß Düben. Dort fuhr ein 36-Jähriger mit einem Lkw Iveco auf dem Lieskauer Weg und hatte die Absicht, geradeaus den vorrangigen Schleifer Weg zu passieren. Womöglich übersah er dabei den von links kommenden Pkw Opel eines 51-Jährigen. Beim Zusammenstoß entstand etwa 2.600 Euro Sachschaden. (sh)

 

 

 

 

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 08.10.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

13

1

Polizeirevier Görlitz

4

2

Polizeirevier Zittau-Oberland

12

4

Polizeirevier Kamenz

7

Polizeirevier Hoyerswerda

4

Polizeirevier Weißwasser

4

BAB 4

1

gesamt

45

7

Quelle: PD Görlitz

 

 

 

 

 

 






%d Bloggern gefällt das: