Verkehrsunfall durch „Geisterhand“

Schwerer Unfall mit mehreren Fahrzeugen und Polizeibeteiligung a

Bretnig-Hauswalde, Großröhrsdorfer Straße

5.10.2013, 19:35 Uhr

Ein mit vier männlichen Personen (24, 28, 34 und 36) besetzter Pkw VW Golf befuhr die Großröhrsdorfer Straße aus Richtung Ohorn kommend. In Höhe des Grundstücks Nr. 3 befindet sich eine ordnungsgemäß gesicherte Baustelleneinrichtung. Der gegenwärtig noch unbekannte Fahrer übersah dieses Hindernis, durchbrach mit dem Fahrzeug die Baustellenabsperrung, fuhr eine Böschung hinunter und kam schließlich zum Stillstand. Bei dem Unfall wurden alle Insassen verletzt und am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Bei Eintreffen der Rettungskräfte waren die Vier schon außerhalb des Fahrzeuges. Nach ersten Befragungen der Beteiligten will jedoch keiner das Fahrzeug als Fahrzeugführer gesteuert haben. Da die jungen Männer dem Alkohol ordentlich zugesprochen hatten, ging es so für alle zur Blutentnahme. Das Fahrzeug wurde beschlagnahmt und die Ermittlungen der Beamten des Verkehrsunfalldienstes werden verraten, wer als Fahrzeuglenker zur Verantwortung gezogen wird.



Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: