Polizei Direktion Leipzig: Informationen 04.10.2013 (2)

Polizei04

Stadtgebiet Leipzig

Verstoß gegen das Waffengesetz

Ort: Leipzig, OT Probsthaida, Prager Straße
Zeit: 03.10.2013, gegen 09:30 Uhr

Die Polizei wurde zu einem Einsatz in der Prager Straße gerufen. Nachdem die Beamten eingetroffen waren, empfingen sie der Notarzt und die Kollegen des Rettungswesens. Diese teilten den Beamten mit, dass sich ein Mann mit einer Pistole in den Finger geschossen habe und er jetzt auf dem Weg in ein Krankenhaus ist. Die Wohnung war verschlossen. Der Mann hatte den Schlüssel bei sich. Die Beamten fuhren daraufhin in das Krankenhaus. Es handelte sich um einen 56-jährigen Mann. Gegenüber der Polizei äußerte er nur so viel, dass er hier in Leipzig ein Haus gekauft habe. Bei der Besichtigung dieses Hauses hat er im Treppenhaus, in einer Schräge, eine Pistole gefunden. Am heutigen Vormittag hantierte er mit einem Schraubendreher an dieser Pistole herum und plötzlich löste sich ein Schuss. In der Wohnung des 56-Jährigen wurden die Pistole und die Patronenhülse aufgefunden und sichergestellt. Es handelte sich hierbei um eine Pistole vom Typ „J.P. Sauer & Sohn“ Suhl, Kaliber 7,65. Diese Waffe stammte aus dem 2. Weltkrieg und wurde in der Zeit von 1938 bis 1945 produziert. Gegen den 56-Jährigen wurde nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wegen Verstoß gegen das Waffengesetz. Er hatte keinerlei waffenrechtliche Erlaubnis. Die Polizei bittet darum, wenn so etwas aufgefunden wird, umgehend die nächste Dienststelle zu informieren und die Pistole auch nicht an sich zu nehmen und im öffentlichen Verkehrsraum damit herumzufahren und die Pistole selber abzugeben. (Vo)

Betrüger unterwegs

Ort: Leipzig-Mitte
Zeit: 03.10.2013, gegen 19:00 Uhr

Gestern Abend klingelten zwei unbekannte Männer an der Wohnungstür eines 78- jährigen Leipzigers. Sie wurden vom Mieter hereingebeten und gingen in die Küche. Dort gab einer der Unbekannten vor, den Personalausweis des Mannes prüfen zu müssen. Der ältere Herr schenkte dem Glauben und zückte sein Portmonee, in welchem er den Ausweis stecken hatte. Nun wurde er unter dem Vorwand, einen Stift zu holen, aus dem Zimmer geschickt. Als er wenig später zurückkam, verabschiedeten sich die Besucher. Alsbald musste der Senior feststellen, dass er bestohlen worden war. Seine Geldbörse samt einer vierstelligen Summe sowie zwei EC-Karten waren verschwunden. Der Geschädigte vertraute sich seinem Nachbarn an, der die Polizei informierte und die Karten sperren ließ. Derzeit liegen noch keine Personenbeschreibungen vor. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Landkreis Leipzig

Mit Alkohol am Steuer erwischt …

Ort: Colditz, OT Hausdorf
Zeit: 03.10.2013, 21:20 Uhr

… wurde gestern Abend ein Autofahrer. Der 44-Jährige war mit seinem Pkw VW Touran unterwegs, als er in eine Polizeikontrolle geriet. Pech für ihn, Glück für andere Verkehrsteilnehmer: Die Gesetzeshüter bemerkten Alkoholgeruch in der Atemluft und ließen ihn pusten. Der Vortest ergab einen Wert von 1,22 Promille. Die Blutentnahme wurde angeordnet. Seinen Führerschein musste er abgeben. Gegen ihn wird jetzt wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Tragisches Geschehen



Ort: Leipzig-Wiederitzsch, Dachauer/Delitzscher Straße
Zeit: 03.10.2013, gegen 09:30 Uhr

An der Kreuzung Dachauer/Delitzscher Straße standen zwei Pkw (Mercedes, VW Golf) nebeneinander. Nach Zeugenaussagen gab es zwischen beiden Fahrern (51, 57) eine verbale Auseinandersetzung, deren Motiv noch nicht bekannt ist. Der
Mercedesfahrer stieg dann aus und wollte den Golffahrer zur Rede stellen. Daraufhin fuhr dieser los und zeigte seinem Widersacher den ausgestreckten Mittelfinger. In diesem Moment sprang der Hund des Mercedesfahrers (51) aus dem Auto, geriet vor den Golf und dessen Fahrer überrollte das Tier, das am Unfallort verstarb. Hinter der Kreuzung hielt er mit offenem Fenster an. Jetzt gipfelte die zuvor geführte verbale Auseinandersetzung in eine tätliche: Der Hundebesitzer schlug dem Älteren mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Dieser musste aufgrund seiner Verletzungen in ein Krankenhaus zur ambulanten Behandlung gebracht werden. Zwei Zeugen (w.: 45; m.: 49) riefen dann die Polizei. Die Ermittlungen dazu dauern noch an. (Hö)

Landkreis Leipzig

Autofahrer verunglückt

Ort: Neukieritzsch, OT Lobstädt, Lobstädter Straße
Zeit: 04.10.2013, 00:35 Uhr

Der Fahrer (28) eines Pkw VW Golf war heute Nacht auf der Verbindungsstraße K
7930 Lobstädt – Großzössen unterwegs. Aus noch nicht geklärter Ursache kam er von der Straße ab, krachte gegen einen Betonmast und „landete“ anschließend im Graben. Der Fahrer war einklemmt und musste von Kameraden der Feuerwehr befreit werden. Schwer verletzt wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Polizeibeamte stellten fest, dass der Unglücksfahrer vier mit Diesel gefüllte Kanister (140 l) im Auto hatte. Die Bergungsarbeiten dauerten bis gegen 04:00 Uhr an. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. (Hö)

1. Zeugenaufruf

Ort: Borna, Sachsenallee
Zeit: 02.10.2013, gegen 10:00 Uhr

Der 74-jährige Geschädigte parkte mit seinem Pkw Audi A4 (schwarz), amtliches Kennzeichen L-XS 1010 auf Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Sachsenallee. Durch ein bisher unbekanntes Fahrzeug wurde der Audi hinten links beschädigt. Es entstand am hinteren linken Kotflügel und der Heckstoßstange ein Schaden in Höhe von 500 Euro. Bei der Untersuchung durch die Polizeibeamten vor Ort konnten Spuren gesichert werden. Es könnte sich demnach um ein weißes Fahrzeug gehandelt haben. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (Vo)

2. Zeugenaufruf

Ort: Parthenstein, OT Pomßen,
Zeit: 26.09.2013, gegen 14:15 Uhr

Die Polizei in Grimma sucht nach einem unbekannten blau-grauen Kleinwagen. Dieser befuhr die S 38 aus Pomßen kommend in Richtung Köhra und wollte als letztes von vier Fahrzeugen den vor ihm fahrenden weißen Kleintransporter in einer Rechtskurve mit überhöhter Geschwindigkeit überholen. Dabei übersah er den entgegenkommenden Pkw Ford Focus der 29-jährigen Fahrerin. Im Pkw befanden sich außerdem ihr Partner und ein fünf Monate altes Baby. Beim Überholen kam es zur Berührung der Außenspiegel, so dass hier Sachschaden entstanden ist. Der  unbekannte blau-graue Kleintransporter setzte seine Fahrt anschließend fort und entfernte sich somit unerlaubt vom Unfallort. Nach den bisherigen Ermittlungen ist bekanntgeworden, dass sich an diesem besagten Tag eventuell Vermessungstechniker in der Nähe des Unfallortes aufgehalten haben sollen und vielleicht Angaben zum flüchtigen Fahrzeug machen könnten. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925- 100 zu melden. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

 






%d Bloggern gefällt das: