Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 04.10.2013

Polizei11

Chemnitz

Zentrum – Handy und Geldbörse geraubt/Tatverdächtiger gestellt

(As) Am 3. Oktober 2013, gegen 23.40 Uhr,  wurde ein 24-Jähriger,  auf der Karl-Liebknecht-Straße von etwa fünf Männern von hinten angegriffen und zu Boden gerissen. Die Unbekannten hielten den jungen Mann am Boden fest. Sie durchsuchten seine Taschen und nahmen ihm Geldbörse, Zigaretten und ein Handy „LG“, alles im Wert von ca. 200 Euro weg. Anschließend ließen sie von ihrem Opfer ab und rannten davon. Der         24-Jährige wurde leicht verletzt und informierte die Polizei. Einen der Angreifer konnte er näher beschreiben. Bei den sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen wurde ein 28-jähriger Tatverdächtiger, auf den die Personenbeschreibung des 24-Jährigen passte, auf der Peterstraße festgestellt. Der Tatverdächtige befindet sich derzeit noch im Gewahrsam der Polizei. Die Ermittlungen dauern noch an.

Zentrum – Polizei stellt Tatverdächtigen zu aufgebrochenem Pkw

(As) Am Donnerstag, gegen 21.15 Uhr, warf ein zunächst unbekannter Täter aus einer Gruppe von drei Personen auf der Carolastraße mit einem Stein eine Seitenscheibe eines Opel Corsa ein. Abgesehen hatte er es offensichtlich auf einen Rucksack, der sich im Pkw befand. Zeugen beobachteten das Geschehen und sahen auch, wie der unbekannte Mann gemeinsam mit seinen Begleitern und dem Rucksack flüchtete. Im besagten Rucksack befand sich unter anderem ein Laptop. Kurze Zeit später stellten Polizisten drei Personen in der Fürstenstraße fest. Einer von ihnen (23) wurde als Tatverdächtiger zum Pkw-Aufbruch vorläufig festgenommen. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, bei denen auch ein Fährtenhund zum Einsatz kam, wieder auf freien Fuß gesetzt. Das Diebesgut im Wert von ca. 1 200 Euro konnte bislang nicht aufgefunden werden. Die Ermittlungen dauern an.

OT Gablenz – Skoda gestohlen

(As) Zwischen dem 2. Oktober 2013, 17 Uhr, und dem 3. Oktober 2013, 13.45 Uhr, haben Unbekannte von der Straße Sachsenring einen Skoda Octavia gestohlen. Der sechs Jahre alte Pkw in der Farbe metallic-beige hat einen Wert von ca. 12.500 Euro. Die Polizei hat die Fahndung ausgelöst.

OT Siegmar – Unfälle auf der A 72

(Fi) Ein in Richtung Leipzig fahrender Lastzug MAN (Fahrer: 27) wechselte am Donnerstag, gegen 10.15 Uhr, in Höhe der der Anschlussstelle Chemnitz-Süd vom rechten in den auslaufenden Beschleunigungsfahrstreifen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem rechts neben dem Lastzug fahrenden Pkw BMW (Fahrer: 64). Der BMW kam daraufhin ins Schleudern und kollidierte mehrfach mit der Mittelleitplanke. Die Fahrer von drei anderen Pkw, einem Toyota Corolla (Fahrer: 56), einem Skoda Octavia (Fahrer: 37) und einem Skoda Octavia (Fahrerin: 68), kollidierten beim Ausweichen miteinander. Verletzt wurde niemand. Insgesamt entstand Sachschaden von ca. 15.000 Euro.

Im sich unmittelbar nach diesem Unfall bildenden Stau fuhr die 77-jährige Fahrerin eines VW Polo auf einen vorausfahrenden Pkw Peugeot (Fahrer: 74) auf. Auch hier gab es keine Verletzten. Der Schaden bei diesem Unfall beträgt insgesamt ca.  9 000 Euro.

Stadtzentrum – Unfall beim Spurwechsel

(Fi) In Höhe der Richard-Tauber-Straße wechselte am Donnerstag, gegen 15.45 Uhr, die Fahrerin (44) eines Pkw Audi auf der Straße der Nationen vom rechten in den linken Fahrstreifen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw Mercedes (Fahrer: 27). Verletzte gab es nicht. Der Schaden an den beiden Pkw beträgt insgesamt ca. 8 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Eppendorf – Autodiebstähle misslungen?

(He) Am Donnerstagvormittag wurde der Polizei gemeldet, dass Unbekannte in zwei Autos (Audi, Seat) zugange waren, die in der Nacht in der Karl-Liebknecht-Straße standen. Nähere Untersuchungen ergaben, dass die Täter die Zündschlösser ausgebaut hatten. Sie lagen noch in den Fahrzeugen. Offenbar sollten die Fahrzeuge gestohlen werden. Möglicherweise wurden die Täter gestört. Wie hoch die Schäden sind, ist noch nicht bekannt.

Freiberg – Moped gestohlen

(He) Der 23-jährige Besitzer eines Mopeds Simson S 51 bemerkte am Donnerstagfrüh, dass Diebe sein Moped Simson S 51 gestohlen haben. Die „Simme“ stand gesichert neben einem Fahrradständer in der Paul-Müller-Straße. Der Wert des silberfarbenen Mopeds wird auf rund 800 Euro geschätzt.-

Großhartmannsdorf – Frontal kollidiert

(Fi) Am 3. Oktober 2013, gegen 19.40 Uhr, bog der 21-jährige Fahrer eines Mitsubishi Galant in Höhe des Gasthofes von der B 101 nach links ab. Dabei kam es zur Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Opel Zafira (Fahrerin: 40). Beide Fahrzeugführer kamen mit dem Schrecken davon. Der an den Pkw insgesamt entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 27.000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Frankenberg (Bundesautobahn 4) – Crash beim Fahrstreifenwechsel

(Fi) Der 49-jährige Fahrer eines VW Touran wechselte am Donnerstag, gegen 12.50 Uhr, in Höhe der Anschlussstelle Frankenberg auf der Richtungsfahrbahn Dresden – Chemnitz, vom rechten in den mittleren Fahrstreifen. Um eine Kollision zu verhindern, wich der 60-jährige Fahrer eines VW Golf nach links aus. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem im linken Fahrstreifen fahrenden Ford Mondeo (Fahrer: 31). Der Schaden an den beiden kollidierten Pkw beträgt insgesamt ca. 6 000 Euro. Es gab keine Verletzten.

Revierbereich Rochlitz

Erlau – Mit „Hühnerschreck“ auf und davon



(He) Aus einem Schuppen in der Straße Storlwald holten sich unbekannte Diebe in der Nacht zum Donnerstag ein Fahrrad mit Hilfsmotor „MAF“ („Hühnerschreck“) und verschwanden unerkannt. Der Wert des Zweirades, gebaut in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts, wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Burgstädt – Stoßfänger kaputt/Polizei sucht Zeugen zu Sachbeschädigung

(He) Der 73-jährige Besitzer eines Ford Mondeo bemerkte am Donnerstagvormittag, dass der hintere Stoßfänger seines Autos geplatzt und gesplittert ist. Er hatte das Auto am Vortag, gegen 19.30 Uhr, ohne Schaden abgestellt. Die Reparaturkosten betragen voraussichtlich rund 600 Euro. Ein Unfall kann bisher ausgeschlossen werden. Das Polizeirevier Rochlitz sucht unter Tel. 03737 789-0 Zeugen, die Hinweise zur Sachbeschädigung geben können.

Rochlitz – Aufgefahren

(Fi) Auf der Poststraße fuhr am Donnerstag, gegen 14 Uhr, der 43-jährige Fahrer eines Motorrades Yamaha auf einen vorausfahrenden Skoda Octavia (Fahrer: 30) auf. Dabei entstand Sachschaden von insgesamt ca.4 500 Euro. Es gab keine Verletzten.

Revierbereich Döbeln

Waldheim – Bedroht

(He) Am Donnerstagmittag saß kurz vor 12.30 Uhr eine 59-jährige Spaziergängerin auf einer Bank auf der Insel am Brückenwehr, als eine unbekannte Frau mit vorgehaltener Pistole die Brieftasche forderte. Die 59-Jährige sagte, dass sie keine habe, stand auf und lief nach Hause. Die Unbekannte entfernte sich vermutlich über den Park Langen Werder in Richtung Kriebsteiner Straße. Sie war etwa 1,75 m groß, sehr schlank und hatte schulterlanges glattes Haar. Bekleidet war die Unbekannte mit dunkelblauen Jeans und schwarzen Schuhen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Messerdiebe im Imbiss

(He) Unbekannte Täter drückten in der Nacht zum Donnerstag ein Fenster zu einem Imbiss am Neustädter Ring auf. Neben verschiedenen Lebensmitteln hatten es die Diebe auf sechs Messer abgesehen. Der Diebstahlschaden macht rund 280 Euro aus. Der Sachschaden ist gering.

Bad Schlema – Motorrad Suzuki gestohlen

(He) Am Donnerstagmittag bemerkte der 40-jährige Besitzer eines Motorrades Suzuki, dass man offensichtlich das Garagentor aufgedrückt und das gelbe Krad gestohlen hatte. Vermutlich wurde das Krad mit einem Transporter weggefahren. Der Wert der  elf Jahre alten Suzuki beträgt rund 3 000 Euro. Die Polizei hat die Fahndung nach der Maschine ausgelöst.

Revierbereich Marienberg

Borstendorf – VW-Transporter verschwunden

(He) Von einem Carport in der Eppendorfer Straße ist in der Nacht zum Donnerstag ein VW T5 verschwunden. Der Besitzer bemerkte den Diebstahl des schwarzen Transporters mit getönten Scheiben am Donnerstagvormittag. Die Polizei hat die Fahndung nach dem 10.000 Euro teuren Auto ausgelöst.

Revierbereich Annaberg

Geyer – Mit Baum kollidiert

(Fi) Die 25-jährige Fahrerin eines Ford Fiesta war am Donnerstag, gegen 18.35 Uhr, auf der Kreisstraße von Geyer in Richtung Thum unterwegs. Zirka 500 Meter vor dem Ortseingang Jahnsbach kam der Ford nach rechts von der Straße ab und kollidierte mit einem Straßenbaum. Die Fahrerin blieb unverletzt. Ihre 21-jährige Mitfahrerin erlitt leichte Verletzungen. Die Höhe des Sachschadens beträgt ca. 5 000 Euro.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: