Polizei Direktion Zwickau: Informationen 03.10.2013

PolizeiSommer02

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Fahrerin im verwirrten Zustand

Muldenhammer, OT Hammerbücke – (hje) Die Fahrerin eines silbergrauen Pkw Honda fiel am Mittwochabend auf der Straße Am Salzbach in Hammerbrücke einem Anwohner auf, da sie auf den Felgen fahrend unterwegs war. Er verhinderte die Weiterfahrt bis zum Eintreffen der Polizei. Die aus Zwickau stammende 26-jährige Fahrerin machte einen verwirrten Eindruck und konnte nicht erklären, wie die Schäden an ihrem Pkw entstanden. Es konnte bisher ermittelt werden, dass sie in den Vormittagsstunden von Zwickau aus in Richtung Vogtland losfuhr. Zur konkreten Fahrtstrecke hatte sie keinerlei Erinnerungen. Aufgrund ihres gesundheitlichen Zustandes erfolgte die Einweisung in die psychiatrische Abteilung des Städtischen Klinikums Heinrich Braun in Zwickau. Tests auf Atemalkohol und andere berauschende Mittel waren negativ. Äußere Verletzungen konnten nicht festgestellt werden. Das Polizeirevier Auerbach bittet um Zeugenhinweise. Wem ist der silbergraue Pkw Seat aufgefallen? Telefon 03744 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Von der Sonne geblendet



Mülsen, OT Mülsen St. Micheln – (hje) Die 37-jährige Fahrerin eines Pkw Citroen befuhr am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr in Mülsen St. Micheln die Auerbacher Straße ortsauswärts. Aufgrund tiefstehender Sonne bemerkte sie nicht, dass am rechten Fahrbahnrand eine Frau lief, welche ein Fahrrad schob. Sie fuhr frontal gegen das Fahrrad der 66-Jährigen, welche daraufhin stürzte und sich leicht verletzte. Es entstand ein Unfallsachschaden in Höhe von 600 Euro.

2,34 Promille intus

Zwickau, OT Mosel – (hje) Bei einem Verkehrsunfall auf der Glauchauer Straße in Mosel war am Mittwochnachmittag erheblicher Alkoholkonsum im Spiel. Der 46-jährige Fahrer eines Pkw Seat befuhr gegen 13:30 Uhr den Parkplatz des ehemaligen Norma-Geländes. Bei einem Wendevorgang streifte er einen parkenden Pkw Opel. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest bei dem Seat-Fahrer ergab 2,34 Promille. Durch die Aufregung erlitt der Fahrer einen Schock, er musste im Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Eine Blutentnahme erfolgte, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Es entstand ein Unfallgesamtschaden in Höhe von 2.000 Euro.

Quelle: PD Zwickau

 






%d Bloggern gefällt das: