Betrügerin vorläufig festgenommen in Leipzig

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Ort: Leipzig-Reudnitz
Zeit: 01.10.2013, 08:50 Uhr

Am 01.10.2013 erhielt eine ältere Dame (88) einen Anruf von einem unbekannten Mann. Dieser stellte sich als „Dr. Jansen“ vor und teilte ihr mit, dass sie bei einem Gewinnspiel eine fünfstellige Summe gewonnen hätte. Für eine Auszahlung wäre dafür jetzt ein höherer dreistelliger Betrag notwendig. Die Frau wurde aufgefordert, dieses Geld einer „Botin“, die zu ihr kommen würde, zu übergeben. Die Seniorin wurde nun ausgesprochen misstrauisch, zumal sie in dieser Angelegenheit schon zweimal eine vierstellige Summe im August an genau diese „Botin“ ausgezahlt hatte. Die Endachtzigerin informierte die Polizei. Kripobeamte legten sich gestern auf die „Lauer“ und nahmen die Geldabholerin, eine Leipzigerin in den siebziger Jahren, vorläufig fest. Diese war zum Vorwurf des Betruges geständig und gab weitere Straftaten zu. Die Ermittlungen dazu sowie zu den Hintergründen der Tat und zum Motiv der Frau dauern an. (Hö)

Quelle: PD Leipzig



 

 






%d Bloggern gefällt das: