Verkehrsüberwachung mit Reisebus und Hubschrauber

Polizei03

BAB 4, zwischen den Anschlussstellen Hermsdorf und Görlitz

30.09.2013, 10:00 Uhr – 14:00 Uhr

Streifen des Autobahnpolizeireviers haben am Montag zwischen 10:00 Uhr und 14:00 Uhr ein besonderes Augenmerk auf den Schwerlastverkehr auf der BAB 4 geworfen. Mit einem Polizeihubschrauber in der Luft und aus einem Reisebus heraus auf Augenhöhe mit den Berufskraftfahrern kontrollierten die Polizisten, ob der Sicherheitsabstand von mindestens 50 Metern zum vorausfahrenden Lkw eingehalten und die Aufmerksamkeit der Kraftfahrer ausschließlich auf dem Fahren lag. Vier Laster wurden anschließend von Streifenwagen zu einem Parkplatz gelotst, um mit den Lenkern die festgestellten Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung zu besprechen. Sicherlich wurden andere Berufskraftfahrer mittels CB-Funk über die Polizeikontrolle informiert. Das ist aus Sicht der Polizei durchaus hilfreich, denn auch dadurch wurde der Erfolg der aufwendigen Maßnahme erreicht: die Verkehrsteilnehmer zu sensibilisieren und anzuhalten, die Verkehrsregeln einzuhalten. So können oft folgenschwere Verkehrsunfälle leicht verhindert werden. (tk)



Quelle: PD Görlitz

 






%d Bloggern gefällt das: