Premiere Scheherazade – am 5. Oktober im Vogtlandtheater Plauen

Scheherazade

Premiere Scheherazade – am 5. Oktober im Vogtlandtheater Plauen

Die Geschichte von Ali Baba und den vierzig Räubern, die Abenteuer von Sindbad dem Seefahrer und Aladins Wunderlampe: Prinzessin Scheherazade verzaubert mit ihren Märchen aus Tausendundeine Nacht. Diesen Zauber bringt Regisseur und Choreograf Torsten Händler ab Samstag, dem 5. Oktober, ins Plauener Vogtlandtheater, wenn sich um 19.30 Uhr der erste Premierenvorhang der Spielzeit für das Ballett Scheherazade öffnet.
Scheherazade ist eine der Hauptfiguren der persischen Geschichten aus Tausendundeiner Nacht. Sie ist die Tochter des Wesirs des persischen Königs Schahrayar, der von seiner Frau betrogen wurde. Davon überzeugt, dass es keine treue Frau auf Erden gibt, fasst er den Entschluss, sich nie wieder von einer Frau betrügen zu lassen. Deshalb heiratet er jeden Tag eine neue Frau, die er am nächsten Morgen töten lässt. Um diesem Treiben ein Ende zu bereiten, lässt Scheherazade sich selber von ihrem Vater dem König zur Frau geben. In der Nacht beginnt sie, dem König eine Geschichte zu erzählen, deren Handlung am nächsten Morgen abbricht. Neugierig auf das Ende der Geschichte, lässt der König sie nicht töten. Nach 1001 Nächten ist er von der Treue seiner Frau überzeugt und von ihrer Klugheit so beeindruckt, dass er sie am Leben lässt.
Inspiriert von der Rahmenhandlung und Motiven der Geschichtensammlung spielt Torsten Händlers Ballett assoziativ mit dem Thema Orient als eine die Europäer seit Generationen faszinierende geheimnisvolle, ferne Welt. Mit europäischer Musik von Nicolai Rimski-Korsakow, Maurice Ravel, Alexander Borodin und anderen entsteht eine Bilder- und Geschichtenfolge, die Scheherazades erzählten Kosmos einzufangen versucht. Es tanzen Anna Belioustova, Emma Harrington, Yukina Hasabe, Maki Taketa, Ekaterina Tumanova, Elena Tumanova, Camilla Schmidt, David Bendl, Alejandro Guindo Martin, Kojiro Suzuki, Eduard Taranu, Sebastian Uske und Daniel Veder. Unter der Musikalischen Leitung von Tobias Engeli spielt das Philharmonische Orchester Plauen-Zwickau. Die Ausstattung übernimmt Manuela Geisler und die beeindruckenden Luftobjekte stammen von Frank Fierke.



Quelle: Theater Plauen-Zwickau

 






%d Bloggern gefällt das: