Polizei Direktion Dresden: Informationen – 01.10.2013

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Landeshauptstadt Dresden

Polizei konnte dreistes Diebes-Duo überführen

Die Dresdner Polizei legte einem Ganovenpärchen (27, 34) das Handwerk. Den beiden konnten bislang insgesamt 65 Diebstähle und 91 Betrugshandlungen zugeordnet werden.

Im Zeitraum von Ende Januar bis Mitte August 2013 trieb das Duo im Bereich Dresden sowie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sein Unwesen. Im Visier der Zwei waren vor allem Kindereinrichtungen, Pflegeheime und Schulen. Während der Öffnungszeiten verschaffte sich die 27-Jährige meist unter einem Vorwand Zutritt in die Gebäude, während ihr 34-jähriger Komplize die Stellung hielt. Sie durchstöberten Umkleiden sowie Spints und machten sich hauptsächlich an Handtaschen zu schaffen. Daraus stahlen sie u.a. Geldbörsen mit persönlichen Dokumenten. Mit den entwendeten EC-Karten hoben sie in der Folge mehrmals Geld ab und tätigten diverse Einkäufe. Insgesamt verursachte das Duo einen Schaden von mindestens 31.600 Euro.

Am 16. April flog die Masche der jungen Frau in einem Einkaufsmarkt in Bannewitz auf. Bereits Tage zuvor hatte sie in demselben Supermarkt mit einer gestohlenen Karte eingekauft. Dies blieb in der Filiale nicht unbemerkt. Eine Verkäuferin (35) erkannte die Frau wieder und sprach sie an. In der Folge verständigte die 35-Jährige die Polizei. Die Beamten nahmen die 27-Jährige daraufhin vorläufig fest.

Weitere Ermittlungen führten wenig später auch zu ihrem Komplizen. Dabei handelte es sich um einen 34-jährigen Mann, der bereits wegen räuberischen Diebstahls in Haft saß.

Offenbar hatte die Frau in der Zwischenzeit auch ohne ihren Komplizen weitergemacht. Selbst ihre vorläufige Festnahme hielt die Frau nicht davon ab, weitere Missetaten zu begehen.

Wie sich später herausstellte, war sie mit der gleichen Masche noch bis August tätig. Schließlich kam sie am 16. August 2013 in Untersuchungshaft. Sie befindet sich gegenwärtig in der JVA Chemnitz. (ak)


26-Jähriger von Frau ausgeraubt

Zeit:       29.09.2013, 03.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Ort:        Dresden-Neustadt

Nachdem ein junger Mann (26) in der Nacht zum Sonntag von einer Frau ausgeraubt worden war, hat die Polizei jetzt eine Verdächtige (30) festgenommen (siehe Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nr. 361/13).

Ein Bekannter des 26-Jährigen hatte die Frau in einem Club an der Eschenstraße wiedererkannt. Alarmierte Polizeibeamte kontrollierten die Dame. Dabei fanden sie in ihrer Handtasche ein Fläschchen mit einer verdächtigen weißen Flüssigkeit. Die
30-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Am vergangenen Wochenende hatte der 26-jährige Mann die Frau in einem Nachtclub kennengelernt. Nach dem Genuss eines alkoholischen Getränkes endeten seine Erinnerungen. Am Folgetag wachte er in seiner Wohnung an der Königsbrücker Straße auf und musste feststellen, dass seine Umhängetasche, zwei Laptops, ein iPad sowie ein iPhone fehlten. Im Blut des 26-Jährigen wurde ein starkes Schlafmittel festgestellt. (ml)

Verfolgungsfahrt in Dresden – Strecke rekonstruiert

Am 20. September kam es in der Landeshauptstadt zu einer filmreifen Verfolgungsfahrt. Ein 34-Jähriger hatte an diesem Tag einen Lkw MAN von einer Baustelle an der Harkortstraße gestohlen. Wenig später lieferte sich der Mann eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei quer durch die Stadt (siehe Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nr. 351/13 vom 20.09.2013).

Im Zuge bisheriger Ermittlungen konnte die Polizei folgende Fahrtstrecke des 34-Jährigen nachzeichnen. Nachdem der gestohlene Lkw in Stolpen geortet werden konnte, fuhr der Mann mit dem Lkw über die Bundestraße 6 nach Dresden zurück. Von der Grundstraße über das Blaue Wunder kam er bis zur Tolkewitzer Straße. Dort stellten Polizeibeamte den Lkw fest und forderten den Fahrer auf anzuhalten.

Die sich daraufhin entspannende Verfolgungsfahrt führte von der Leubener Straße, über Zahmenhofstraße, die Breitscheidstraße, die Wilhelm-Liebknecht-Straße bis zum Moränenende und danach weiter über einen Radweg auf die Prohliser Allee. Diese fuhr der Mann zunächst entgegengesetzt bis zur Elsterwerdaer Straße. Wieder zurück auf der Prohliser Allee führte die Strecke anschließend über die Georg-Palitzsch-Straße auf die Dohnaer Straße, weiter über die Tornaer Straße, die Reicker Straße, den Wasaplatz und die Oskarstraße bis zur Tiergartenstraße. In Höhe der Franz-Liszt-Straße bog er in den Großen Garten ab. Nach einer Runde im Großen Garten fuhr er wieder auf die Franz-Liszt Straße und bog letztlich in die Wiener Straße ab. Dort endete die Verfolgungsfahrt mit einem finalen Unfall.

An dieser Stelle gab es kein Weiterkommen mehr. Zwar versuchte der 34-Jährige noch über einen Gehweg zu entkommen, fuhr sich jedoch zwischen einer Mauer und zwei Autos fest. Zwei Fußgänger (w/32, m/45) konnten sich nur mit knapper Not in Sicherheit bringen. Beide trugen leichte Verletzungen davon. Allein an dieser Unfallstelle beläuft sich der Sachschaden auf rund 46.000 Euro.

Eine abschließende Bilanz seiner Irrfahrt liegt der Polizei noch nicht vor. Inzwischen steht fest, dass der Mann einen Verkehrsunfall auf der Prohliser Allee verursacht hat. Dort stieß er mit dem Lkw gegen einen parkenden Kleintransporter und verursachte einen Schaden von rund 5.000 Euro.

Bislang gingen ein halbes Duzend Hinweise zu der Verfolgungsfahrt bei der Polizei ein. Die Hinweise aus der Bevölkerung werden gegenwärtig ausgewertet. (ml)

Büroeinbruch in Universitätsgebäude

Zeit:       27.09.2013, 13.30 Uhr bis 30.09.2013, 06.45 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Am vergangenen Wochenende verschafften sich Unbekannte Zutritt in ein Unigebäude am Zelleschen Weg. Dort versuchten sie zunächst zwei Büros gewaltsam zu öffnen, was jedoch misslang. Beim dritten Büro gelang es ihnen. Letztlich stahlen sie ein Notebook im Wert von rund 450 Euro. Angaben zum Sachschaden stehen noch aus. (ak)

Diebstahl von Bauwerkzeugen aus Bildungseinrichtung

Zeit:       27.09.2013, 19.00 Uhr bis 30.09.2013, 06.50 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

An einer Schule an der Wittenberger Straße hebelten Unbekannte ein Fenster im Kellergeschoss auf und gelangten so in den Raum. Dieser wird derzeit als Baulager für eine gegenüberliegende Baustelle genutzt. Die Diebe entwendeten in der Folge hochwertige Elektrowerkzeuge (Rotationslaser, Akkubohrer) im Wert von ca. 2.600 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. (ak)

Kosmetik gestohlen

Zeit:       27.09.2013, 21.45 Uhr bis 30.09.2013, 05.50 Uhr
Ort:        Dresden-Strehlen

Unbekannte brachen die Hauseingangstür eines Firmengebäudes an der Lockwitzer Straße auf. Nachdem sie sich Zutritt in das Objekt verschafften, begaben sie sich in das dritte Obergeschoss. Dort öffneten sie ebenfalls gewaltsam die Tür zu einem Nagelstudio. Anschließend durchstöberten die Einbrecher sämtliche Schubladen und entwendeten das vorgefundene Bargeld. Insgesamt stahlen sie rund 500 Euro. Aus einem Regal nahmen die Täter zudem mehrere Schachteln Anti-aging-Cremes mit. Die Höhe des Sachschadens wurde ebenfalls mit etwa 500 Euro beziffert. (ak)

Einbruch in Schule

Zeit:       28.09.2013, 12.00 Uhr bis 30.09.2013, 06.00 Uhr
Ort:        Dresden-Gruna

Unbekannte drangen in ein Schulgebäude an der Hepkestraße ein, welches sich momentan im Umbau befindet. Im Objekt durchsuchten sie mehrere Räume und brachen gewaltsam zwei Getränkeautomaten auf. Weiter hebelten sie die Tür zum Büro des Schulleiters und der Sekretärin auf, durchsuchten auch diese Räume nach Wertvollem und öffneten letztlich einen Tresor. Angaben zum Diebstahl-und Sachschaden stehen bislang noch aus. (ak)

Nutella und Bergsteigerausrüstung

Zeit:       28.09.2013, 18.00 Uhr bis 30.09.2013, 09.00 Uhr
Ort:        Dresden-Cotta

Eine Baustelle an der Grillparzer Straße geriet ins Visier von Dieben. Dabei handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus, welches zurzeit ausgebaut wird. Auf bisher ungeklärte Art und Weise verschafften sich die Unbekannten Zugang ins Objekt. Daraus entwendeten sie Lebensmittel, wie beispielsweise ein angefangenes Nutella-Glas, sowie eine Bergsteigerausrüstung im Wert von ca. 400 Euro. (ak)

Diebstahl aus Mazda

Zeit:       28.09.2013, 18.00 Uhr bis 30.09.2013, 09.00 Uhr
Ort:        Dresden-Cotta

An der Freiligrathstraße schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Mazda ein. In der Folge entwendeten sie daraus eine Sporttasche mit Inhalt im Wert von ca. 100 Euro. Die Diebe hinterließen einen Sachschaden von etwa 200 Euro. (ak)

Diebe gingen leer aus

Zeit:       28.09.2013, 20.05 Uhr bis 30.09.2013, 06.10 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Unbekannte hebelten gewaltsam die Eingangstür eines Backshops an der Bürgerstraße auf. Allerdings verließen sie das Geschäft ohne Diebesgut. Denn den versteckten Tresor sowie das versteckte Wechselgeld fanden sie nicht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro.

Bereits Anfang Juli wurde in dem Backshop eingebrochen. Damals wurde ein Tresor mit etwa 650 Euro Bargeld entwendet (siehe Medieninformation der Polizeidirektion  Dresden Nr. 251/13 vom 09.07.2013). (ak)

Über den Dächern

Zeit:       30.09.2013, 01.00 Uhr bis 09.00 Uhr
Ort:        Dresden-Neustadt

Mit einer Leiter kletterten Unbekannte in der Nacht zum Montag über die Dächer der angrenzenden Häuser einer Gaststätte an der Louisenstraße. So gelangten sie in deren Innenhof. In der Folge öffneten sie die Hintertür des Objektes und durchsuchten die Räume. Letztlich stahlen die Diebe einen Beamer, ein Radio, ca. 30 Euro Bargeld, 35 Schlüssel sowie drei Paletten Eier. Mit dem Diebesgut machten sich die Täter durch ein Fenster in Richtung Louisenstraße auf und davon. Der Gesamtwert der gestohlenen Sachen ist noch nicht bekannt. (ak)

Skoda Octavia gestohlen – 25.000 Euro Schaden

Zeit:       30.09.2013, 07.00 Uhr bis 19.30 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

An der Ammonstraße geriet ein grauer Skoda Octavia am Montag ins Visier von Autodieben. Das drei Jahre alte Fahrzeug hat einen Zeitwert von etwa 25.000 Euro. (ak)

Motorrad gestohlen

Zeit:       30.09.2013, 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Ort:        Dresden-Gruna

Unbekannte entwendeten am Montagnachmittag eine rote Suzuki GSX-R1000 von der Tiergartenstraße. Der Wert des 2010 erstmals zugelassenen Motorrades konnte noch nicht beziffert werden. (ak)

Bürodiebstahl

Zeit:       30.09.2013, 17.35 Uhr bis 18.42 Uhr
Ort:        Dresden-Neustadt

Am Montagabend brachen Unbekannte die Zugangstür zu einem Bürokomplex an der Königsbrücker Straße auf. Anschließend durchsuchten sie die Räume. Nach bisherigem Erkenntnisstand entwendeten sie aus einem Schreibtischschrank eine Stahlblechkassette mit rund 400 Euro Bargeld. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. (ak)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 30. September 2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 66 Verkehrsunfälle mit 12 verletzten Personen.

Verkehrsunfall auf der BAB 4

Zeit:       01.10.2013, 04.16 Uhr
Ort:        Anschlussstelle Dresden-Hellerau

Heute Morgen kam es auf der BAB 4, in Höhe der Anschlussstelle Hellerau zu einem Auffahrunfall zwischen einem slowakischen Fiat-Transporter und einem Lkw Mercedes. Dabei fuhr der Kleintransporter aus noch zu ermittelnden Ursachen auf den Lkw Mercedes auf. Der Transporterfahrer wurde dadurch in seinem Fahrerhaus eingeklemmt und kam mit Verletzungen in ein Krankenhaus. Der 26-jährige Lkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Die rechte Fahrspur musste bis zur Bergung des Lkw gesperrt werden. Kurz vor 11.00 Uhr war die Autobahn wieder frei für den Verkehr. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 27.000 Euro. (wk)

Landkreis Meißen

Einbruch in Lagerräume

Zeit:       28.09.2013, 12.00 Uhr bis 30.09.2013, 11.00 Uhr
Ort:        Großenhain

An der Meißner Straße stiegen Unbekannte gewaltsam durch ein Fenster in ein Verkaufslager ein. Anschließend durchsuchten sie sämtliche Räume und entwendeten einen Stehhocker, einen Heizlüfter sowie einen zusammenrollbaren Verkaufstresen. Der entstandene Diebstahlschaden beträgt ca. 1.000 Euro. Die Höhe des Sachschadens wurde auf 400 Euro geschätzt. (wk)

Gefährliche Körperverletzung – Zeugenaufruf

Zeit:       30.09.2013, 15.00 Uhr
Ort:        Zeithain, OT Cottewitz

An der Cottewitzer Straße kam es nach verbalen Streitigkeiten zu einer gefährlichen Körperverletzung an einem 58-Jährigen.

Nach dem gegenwärtigen Ermittlungsstand schlugen und traten drei vorerst unbekannte Männer auf den Mann ein und verletzten ihn dabei schwer. Auf Grund der erlittenen Verletzungen musste er stationär in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Ein 38-Jähriger konnte kurze Zeit später als Tatverdächtiger ermittelt werden und wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei sind noch nicht abgeschlossen.

Zeugenhinweise nehmen das Polizeirevier Riesa oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 2233 entgegen. (wk)

Verkehrsunfall in Pochra

Zeit:       30.09.2013, 15.42 Uhr
Ort:        Riesa, OT Pochra



Ein elfjähriger Junge fuhr gestern Nachmittag mit dem Fahrrad auf der K 8565 von Riesa in Richtung Pochra. Als er dabei nach links von seiner Fahrbahnseite abkam, bemerkte der Fahrer eines entgegenkommenden Busses das glücklicherweise noch rechtzeitig und bremste, sodass er fast stehenblieb. Es kam trotzdem zu einem leichten Zusammenstoß. Der Junge blieb unverletzt. Am Fahrrad und am Bus entstand ein geringer Sachschaden. (wk)

Auffahrunfall

Zeit:       30.09.2013, 10.25 Uhr
Ort:        Riesa

An der Kreuzung Grenzstraße/Friedrich-List-Straße/Brückenstraße fuhr eine 44-Jährige mit einem VW Passat auf einen vor ihr haltenden Daihatsu (Fahrerin 51) auf. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 4.000 Euro. Beide Frauen blieben unverletzt. (wk)

Verkehrsunfall auf einem Parkplatz

Zeit:       30.09.2013, 16.45 Uhr
Ort:        Lommatzsch

Gestern Nachmittag fuhr Am Markt ein 55-Jähriger mit einem Opel aus einer Parklücke heraus und stieß dabei gegen einen stehenden Audi. Es entstand ein Sachschaden von 1.500 Euro. (wk)

Ladendiebe festgenommen

Zeit:       30.09.2013, 10.30 Uhr
Ort:        Meißen

Der Ladendetektiv eines Einkaufsmarktes an der Schützestraße informierte gestern Vormittag die Polizei zu zwei Ladendieben. Als die Beamten eintrafen, waren die Diebe allerdings schon weg. Eine sofortige Absuche der Umgebung blieb ergebnislos. Als die Polizisten den Markt verließen, kamen ihnen die beiden Tatverdächtigen (30, 34) entgegen. Eine Durchsuchung ihrer Rucksäcke brachte das Diebesgut, Parfüm im Wert von ca. 30 Euro, zum Vorschein. Des Weiteren fand man bei dem 30-Jährigen ein Tütchen mit Anhaftungen. Neben dem Ladendiebstahl wird er sich auch wegen illegalem Besitz von Betäubungsmitteln verantworten müssen. (wk)

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort – Zeugenaufruf

Zeit:       30.09.2013, 06.40 Uhr
Ort:        Weinböhla

Gestern Morgen fuhr ein 38-Jähriger mit einem Audi auf der Köhlerstraße in Richtung Dresdner Straße. In Höhe der Eisenbahnunterführung, kurz vor der Friedensstraße, beabsichtigte er einen vor ihm fahrenden VW Passat zu überholen. Unerwartet fuhr dieser auf die Gegenfahrbahn, so dass der Fahrer des Audis auf den angrenzenden Fußweg auswich. An der Bordsteinkante beschädigte er sich dadurch das vorder- und Hinterrad. Der Unfallverursacher setzte anschließend seine Fahrt mit erhöhter Geschwindigkeit fort, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 500 Euro.

Hinweise zu diesem Unfall bzw. zum Unfallverursacher nehmen die Polizeidirektion Dresden oder das Polizeirevier Meißen unter der Rufnummer (0351) 483 2233 entgegen. (wk)

Unfall – 6.000 Euro Schaden

Zeit:       28.090.2013, 17.45 Uhr
Ort:        Weinböhla

Leichte Verletzungen erlitt eine 50-Jährige, als sie sich mit einem Audi in den fließenden Verkehr einordnen wollte. Sie parkte mit ihrem Fahrzeug auf der Moritzburger Straße. Als sie wieder anfuhr kam es zum Zusammenstoß mit einem Ford (Fahrerin 50), welcher sich im fließenden Verkehr befand. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Beide Frauen blieben unverletzt. (wk)

Werbeschild beschädigt

Zeit:       27.09.2013, 17.00 Uhr bis 30.09.2013, 08.00 Uhr
Ort:        Großenhain

Am Wochenende beschädigten Unbekannte ein großes Werbeschild, welches an einer Hauswand in der Schlossstraße angebracht war. Es entstand ein Schaden von ca. 200 Euro. (ik)

Auto zerkratzt

Zeit:       30.09.2013, zwischen 12.45 Uhr und 13.15 Uhr
Ort:        Großenhain

Eine unschöne Überraschung erlebte ein Fahrzeughalter in der Berliner Straße, als er zu seinem nur kurz abgestellten Toyota zurückkehrte. Nach dem Besuch beim Optiker stellte er fest, dass Unbekannte den blauen Lack seines Fahrzeugs auf der kompletten Beifahrerseite zerkratzt hatten. (ik)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Waldhaus beschädigt

Zeit:       29.09.2013, 11.00 Uhr bis 30.09.2013, 13.33 Uhr
Ort:        Bad Gottleuba-Berggießhübel

An einer Schäferei beschädigten Unbekannte ein Waldhaus. Das Objekt an der Thomas-Müntzer-Straße dient als Unterstand für Wanderer. An dem Holzhaus wurden an allen Seitenbereichen sämtliche Bretter herausgerissen, welche nun um das Haus verteilt liegen. Weiter warfen sie den Müll aus einem Steinpapierkorb herum. Durch die Tat verursachten die Randalierer einen Sachschaden von ca. 2.000 Euro. (ak)

Fahrstreifenwechsel mit Folgen

Zeit:       30.09.2013, 15.45 Uhr
Ort:        Pirna

Eine 37-Jährige war am Montagnachmittag mit ihrem Citroen auf der Dresdner Straße (B172) unterwegs. Wenig später wechselte sie den Fahrtstreifen für Rechtsabbieger, um in Richtung Sachsenbrücke zu fahren. Ein Suzuki (Fahrer 60) wollte ebenfalls dort abbiegen. In der Folge kam es zum Zusammenstoß, bei dem ein Sachschaden von insgesamt etwa 2.000 Euro entstand. (ak)

35-Jährige mit Drogen am Steuer

Zeit:       30.09.2013, 15.00 Uhr
Ort:        Pirna, OT Sonnenstein

Während einer Verkehrskontrolle auf der Breitscheidstraße geriet am Montagnachmittag ein BMW (Fahrerin 35) ins Visier von Polizisten. Wie sich später herausstellte, stand die Frau unter Drogeneinfluss. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf Amphetamine. Blutentnahme und Strafanzeige waren die Folge. (ak)

Diebstahl aus Keller

Zeit:       25.09.2013 bis 28.09.2013
Ort:        Freital, OT Zauckerode

In die Kellerräume eines Mehrfamilienhauses an der Glück-Auf-Straße gelangten Unbekannte am vergangenen Wochenende. In der Folge machten sie sich an zwei Kellern zu schaffen und stahlen letztlich ein Trekkingrad Kalkhoff mitsamt Fahrradschloss. Des Weiteren fehlen eine Skibrille, ein Fahrradschlauch, eine Flasche Sekt sowie ein Sicherheitsschloss. Der genaue Sach-und Diebstahlschaden ist noch nicht bekannt. (ak)

Ford Focus mit Steinen beschädigt

Zeit:       27.09.2013, 22.00 Uhr bis 30.09.2013, 08.00 Uhr
Ort:        Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Unbekannte beschädigten gezielt einen Ford Focus, indem sie drei Granitsteine über einen Zaun auf das Auto warfen. Das Fahrzeug war dort im Hof einer Firma an der Sachsenallee geparkt. Ein Stein traf dabei die Heckscheibe, ein anderer die vordere und hintere linke Seitenscheibe. Der dritte Stein verfehlte sein Ziel. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. (ak)

BMW zerkratzt

Zeit:       30.09.2013, 09.50 Uhr bis 10.10 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde

Am Montagvormittag stellte eine 65-Jährige ihren BMW auf einem Parkplatz am Planberg ab, um kurz einen Einkauf zu tätigen. Als sie nach einer Viertelstunde wieder zurück kam, stellte sie Kratzer am Auto fest. Unbekannte hatten den BMW von der linken Hintertür bis zum Kotflügel beschädigt. Bei der genauen Besichtigung wurde noch ein zweiter Kratzer festgestellt. Ein Unfallgeschehen schließt die Polizei aus. Über die Höhe des Sachschadens können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. (ak)

Stadttor mit Pflaumen beworfen

Zeit:       30.09.2013, 13.30 Uhr
Ort:        Altenberg, OT Lauenstein

Unbekannte bewarfen am Montagnachmittag ein saniertes Stadttor an der Teplitzer Straße mit Pflaumen. Dabei wurde das Torhaus beschmutzt und die Fassadenfarbe beschädigt. Dies blieb von einem Mitarbeiter der Stadtverwaltung nicht unbemerkt, sodass dieser die Polizei verständigte.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. (ak)

Ohne Fahrerlaubnis, aber mit Drogen

Zeit:       01.10.2013, 02.30 Uhr
Ort:        Freital

Heute Nacht wurden Polizeibeamte auf der Deubener Straße auf einen Opel
(Fahrer 32) aufmerksam. In der Folge unterzogen die Beamten das Fahrzeug einer Verkehrskontrolle. Dabei kam zum Vorschein, dass der 32-Jährige nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Doch das war nicht das Einzige. Ein Drogenschnelltest brachte außerdem zutage, dass der Mann unter Drogen stand. Es folgten Blutentnahme sowie Strafanzeige. (ak)

Wildschwein verursacht Unfall

Zeit:       01.10.2013, 00.30 Uhr
Ort:        Wilsdruff, OT Kesselsdorf

In der Nacht zum Dienstag war ein 24-Jähriger mit seinem Mercedes Benz auf
der B 170 in Richtung Kesselsdorf unterwegs. Etwa 200 Meter vor der Ampelkreuzung (S 36) passierte plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn. Der 24-Jährige wich daraufhin nach rechts aus und streifte am Fahrbahnrand die Leitplanke. Zum Zusammenstoß mit dem Tier kam es nicht. Am Auto entstand aufgrund des Ausweichmanövers ein Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro. (ak)

Unfall mit Folgen

Zeit:       30.09.2013, 23.00 Uhr
Ort:        Altenberg, OT Lauenstein

Am Montagabend war ein VW-Fahrer (33) auf der Talstraße in Richtung Müglitztalstraße unterwegs. In einer Linkskurve kam der Fahrer plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge stieß er gegen einen Grundstückszaun. Dabei wurde die Hinterachse des Autos herausgerissen und es trat Kraftstoff aus. Auch der Zaun wurde erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 4.200 Euro. (ak)

Schaf eingefangen

Zeit:       30.09.2013, gegen 12.40 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde

Am Montag informierten mehrere Bürger die Polizei über ein Schaf, das über die Rabenauer Straße bereits bis zum Markt vorgedrungen war. Die Polizisten fingen das Tier kurze Zeit später auf dem Marktplatz ein. Anschließend übergaben sie es an das Ordnungsamt. Das informierte einen ortsansässigen Schäfer, der das Tier in Obhut nahm. Der Halter des Schafes konnte bislang nicht ermittelt werden. (ak)

Auffahrunfall

Zeit:       30.09.2013, gegen 11.20 Uhr
Ort:        Neustadt

Gestern Mittag kam es auf der Wilhelm-Kaulisch-Straße zu einem Auffahrunfall.

Die Fahrerin (24) eines Ford musste auf der Straße verkehrsbedingt halten. Dies bemerkte die Fahrerin (33) eines Toyota offenbar zu spät und fuhr auf den Ford auf. Die beiden Fahrerinnen blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 1.500 Euro. (ml)

Parkrempler

Zeit:       30.09.2013, 10.00 Uhr
Ort:        Sebnitz

Gestern Vormittag stieß der Fahrer (22) eines VW Golf beim Ausparken gegen einen Toyota. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 2.000 Euro. Der Unfall ereignete sich auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums an der Rosenstraße. (ml)

Wildunfall

Zeit:       30.09.2013, gegen 20.05 Uhr
Ort:        Helmsdorf

Gestern Abend war der Fahrer (49) eines Skoda auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Stolpen und Helmsdorf unterwegs. Auf der Strecke rannte ihm ein Reh vor das Auto und es kam zum Zusammenstoß. Das Tier flüchtete in ein angrenzendes Waldstück. Am Fahrzeug des Mannes entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro. (ml)

Quelle: PD Dresden

 

 






%d Bloggern gefällt das: