Information der Polizei Direktion Leipzig 01.10.2013

Gartenlaubenbrand in Glauchau

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Apothekenbesuch
Ort: 04109 Leipzig, Zentrum-West
Zeit: 01.10.2013; 03:57 Uhr – 04:10 Uhr
Ein unbekannter Dieb brach nachts in ein Geschäftshaus im Leipziger Zentrum ein. Er entnahm aus der Halterung einen Feuerlöscher und schlug damit im Erdgeschoss des Hauses ein Loch in die Kundentür zu einer Apotheke. Durch dieses Loch gelangte der Langfinger in die Verkaufsräume des Geschäftes. Aus den offenstehenden Kassen entnahm der Dieb das Wechselgeld und flüchtete unerkannt auf demselben Weg, wie er gekommen war. Der Stehl- und Sachschaden konnte bisher noch nicht beziffert werden. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahl im besonders schweren Fall und wegen Beeinträchtigung von Nothilfemitteln.

Fahrrad weg – Fahrradanhänger weg – Hund weg !
Ort: Leipzig, OT Reudnitz-Thonberg; Dresdner Straße
Zeit: 30.09.2013, gegen 17:35 Uhr
Eine 36-jährige Frau fuhr mit ihrem Fahrrad samt Fahrradanhänger und ihrem Hund darin zu einer Drogerie-Kette. Dort stellte sie ihr Fahrrad an einem Metallfahrradständer ab und sicherte dieses mit einem Seilschloss zwischen Vorderrad und Fahrradständer. Der Hund verblieb im Fahrradanhänger. Nach etwa 10 Minuten kam die Frau wieder aus der Drogerie und musste mit großem Erstaunen feststellen, dass ihr Fahrrad, der Fahrradanhänger und der Hund verschwunden waren.
Zur Beschreibung können folgende Angabe gemacht werden:
Fahrrad:
– 26 Zoll-Cruiser
– Farbe: matt-schwarz
– auffälliger Aufkleber mit Schriftzug am Rahmen
– auffällig hoher Lenker
– keine Gangschaltung
– ohne Schutzbleche
– ohne Gepäckträger
Fahrradanhänger für Hunde:
– Farbe: gelb-schwarz
Hund:
– Mischlingshund (Flat Gouted Retriever/Alaska Malamut)
– weiblich
– Farbe: schwarz mit weißen Flecken an der Brust
– graue Schnauze
– weißes Halsband mit Nieten
– ca. 50 cm groß
– hört auf den Namen: Isais
– trägt einen Chip der Stadt Leipzig
Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. (Vo)

Q 5 verschwunden
Ort: Leipzig, Nordplatz
Zeit: 29.09.2013, 21:00 Uhr bis 30.09.2013, 12:30 Uhr
Ein Schaden von ca. 50.000 Euro entstand bei einem Diebstahl von einem weißen Pkw Q 5. Der gesichert abgestellte Pkw mit dem amtlichen Kennzeichen L-FD 6989 fuhr erst seit Juli 2013 auf unseren Straßen. Zeugen, die Hinweise zum Autodiebstahl geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (MH)

Revier Borna
Audi Q 7 gestohlen
Ort: Narsdorf, Untere Dorfstraße
Zeit: 29.09.2013, 08:00 Uhr – 30.09.2013, 16:25 Uhr
Autodiebe stahlen einen gesichert abgestellten schwarzen Pkw Audi Q 7 im Wert von ca. 20.000 Euro. Der Pkw hat das amtliche Kennzeichen L-WN 7007. Der Audi hat schwarze Alufelgen und einen ca. 5 mm breiten roten Zierstreifen an den Seiten und im Frontbereich. Im Jahr 2006 wurde der Q 7 zugelassen. Zeugen, die Hinweise zum Diebstahl oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (MH)
Die Fahndung nach beiden Fahrzeugen wurde eingeleitet.

Verkehrsgeschehen



Autobahnpolizeirevier

75-jähriger Fahrer schwer verletzt
Ort: A 14, Richtung Magdeburg, Höhe Rastplatz Muldental
Zeit: 30.09.2013, 17:19 Uhr
Der 75-jährige Fahrer von einem VW Polo befuhr dir B14 in Richtung Magdeburg. In Höhe der Raststätte Muldental kam der Polo aus nicht geklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw durchfuhr den Straßengraben und stieß gegen einen auf der Schwerlastspur abgestellten Silotransporter. Der Polofahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Die rechte Fahrspur der Autobahn musste zur Landung des Rettungshubschraubers und zur Unfallaufnahme gesperrt werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert. (MH)

Revier Eilenburg

Die Beleuchtung fehlte

Ort: 04838 Eilenburg, Ziegelstraße

Zeit: 30.09.2013; 20:50 Uhr
…deshalb wurde ein 50-jähriger Radfahrer durch eine Polizeistreife in der Ziegelstraße angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle stellten die Gesetzeshüter fest, dass dem Verkehrssünder nicht nur die Erleuchtung fehlte, dass Licht im Dunkel wichtig ist. Sie stellten auch fest, dass die Atemluft des Unvernünftigen nach Alkohol roch. Ein in der Folge durchgeführter Alkohol-Test ergab einen Wert von 1,89 Promille. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und wegen eines Ordnungswidrigkeitenverstoßes aufgrund des Fahrens ohne Licht in der Dunkelheit. (MB)

Quelle: PD Leipzig






%d Bloggern gefällt das: