„Die Seele des Stachelschweins“ wird beleuchtet

DaetzCentrum

Anne Mehlhorn stellt am 13. Oktober ihren Debütroman vor

Am 13. Oktober präsentiert die junge Autorin Anne Mehlhorn im Daetz-Centrum ihren Debütroman „Die Seele des Stachelschweins“ im Rahmen einer Lesung. Beginn der Veranstaltung ist 16 Uhr. Der Eintritt kostet 3,00 Euro und berechtigt an diesem Tag gleichzeitig zum Besuch der aktuellen Sonderausstellung des Daetz-Centrums , der Jahresausstellung „exponaRt“ (Tipp: 15 Uhr gibt es zusätzlich eine öffentliche Führung durch diese Ausstellung). Die 23jährige Wahlleipzigerin veröffentlichte im Sommer im fhl-Verlag Leipzig ein Buch, das auf spannende Weise Beziehungsdrama und Roadmovie-Elemente miteinander verbindet.

Anne Mehlhorn, Jahrgang 1990, wuchs in Aue im Erzgebirge auf und studiert seit 2011 an der HTWK Leipzig Verlagsmanagement. Sie begann schon früh mit dem Schreiben von Kurzgeschichten und veröffentlichte in ihrer Jugend zwei davon in Anthologien. Mit siebzehn verfasste sie ihren ersten abgeschlossenen Roman. Neben dem Studium arbeitete sie einige Jahre lang selbstständig als Werbetexterin. „Die Seele des Stachelschweins“ ist ihre erste Verlagsveröffentlichung.



Zum Inhalt des Romans: Seit er an seinem größten Traum gescheitert ist, hat Noel der Welt den Rücken zugekehrt. Die Sterne zu beobachten ist das einzige, wobei er noch Freude empfinden kann. Eines Nachts entdeckt er einen Kometen, der auf der Erde einschlagen und eine globale Katastrophe auslösen wird. Noel beschließt, keinen vor der drohenden Gefahr zu warnen, denn weder sein eigenes noch das Leben eines anderen ist für ihn noch von Bedeutung. Doch dann lernt er Cassandra kennen. Cassandra, die alles verloren hat und die glaubt, das Leben nicht verdient zu haben. Welche psychologischen Untiefen hierbei beleuchtet werden und was das ganze mit Stachelschweinen zu tun hat, erfahren die Zuhörer während der Lesung.

Quelle: Daetz-Centrum Lichtenstein

 






%d Bloggern gefällt das: