Tödlicher Verkehrsunfall bei Salzenforst

Schwerer Unfall mit mehreren Fahrzeugen und Polizeibeteiligung a

BAB 4, Görlitz – Dresden, etwa 1.500 Meter vor der Anschlussstelle Salzenforst

30.09.2013, 07:25 Uhr polizeilich bekannt

 Ein Zeuge (m/65) hat am Montagmorgen die Polizei informiert. Er entdeckte bei Arbeiten auf einem Feld einen verunfallten BMW und einen leblosen Mann. Das Auto lag in übersichtlichem Gelände abseits der Autobahn und war von der Straße aus nicht einsehbar.

 Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war der verstorbene   30-jährige Fahrer in der Nacht zu Samstag mit dem Auto auf der Autobahn in Richtung Dresden unterwegs. Etwa 1.500 Meter vor der Anschlussstelle Salzenforst kollidierte der graue 3er BMW aus unbekannter Ursache mit der Mittelleitplanke, wurde auf die Fahrbahn zurückgeworfen, kam nach rechts von der Autobahn ab und fuhr die Böschung herunter. Dort durchbrach das Auto einen Wildzaun und eine Buschreihe. Außerhalb der Sicht der Autobahn überschlug sich der BMW und blieb auf der Fahrerseite liegen. Der Fahrer wurde von dem Zeugen leblos neben dem Auto aufgefunden. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der insgesamt entstandene Schaden wurde mit etwa 25.000 Euro beziffert.



 Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die Ermittlungen übernommen. Die Polizei sucht dringend Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang am frühen Samstagmorgen geben können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 367-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

 Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: