Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 30.09.2013

Polizei09

Chemnitz

OT Hilbersdorf – Technik gestohlen

(As) Am frühen Sonntagabend wurde der Polizei ein Einbruch in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Trinitatisstraße gemeldet. Die Wohnungstür wurde aufgehebelt und ein Laptop „Acer“, eine Festplatte, ein „Samsung“ – Handy sowie ein Internet-Stick gestohlen. Der Wert der Sachen beziffert sich auf ca. 660 Euro. Hausbewohner beobachteten zwei fremde Männer, wie sie das Haus gerade wieder verließen. Ob sie mit dem Einbruch im Zusammenhang stehen, müssen die Ermittlungen zeigen.

OT Hilbersdorf – Geld und Schmuck weg

(As) Über die Balkontür drangen Unbekannte zwischen dem  27. September 2013, 17 Uhr, und dem 29. September 2013, 13 Uhr, in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Zeißstraße ein. Sie suchten in den Räumen nach Brauchbarem und verschwanden mit Geld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Angaben zum Sachschaden liegen derzeit noch nicht vor.

OT Sonnenberg – „Blau“ unterwegs

(As) Eine Polizeistreife kontrollierte in der Nacht zu Montag, gegen 0.25 Uhr, einen Pkw Ford auf der Schüffnerstraße. Den Beamten fiel der Alkoholgeruch des 31-jährigen Fahrers auf und sie baten zum Test. Dieser ergab, dass der junge Mann mit 1,28 Promille unterwegs war. Es folgten eine Blutentnahme und eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr. Seinen Führerschein ist der Mann erst mal los.

OT Kappel – Bei „Rot“ gefahren?

(Kg) Von der Winklhofer Straße nach links auf den Südring bog am Sonntag, gegen 15.10 Uhr, der 52-jährige Fahrer eines Pkw Skoda offenbar bei „Rot“ ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem auf dem Südring bei „Grün“ in Richtung Überflieger fahrenden Pkw Seat. Durch den Anstoß kam der Seat nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Ampelmast. Bei dem Unfall wurden der Seat-Fahrer (36) leicht und seine Beifahrerin (40) schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 14.000 Euro. Zur Schadenshöhe am Ampelmast liegen derzeit keine Angaben vor.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Claußnitz/OT Markersdorf – Mit dem Mountainbike über alle Berge

(He) Der 28-jährige Besitzer eines Mountainbike „Radon“ stellte seinen Drahtesel am Sonntagvormittag, gegen 11 Uhr, auf der Hauptstraße gegenüber einer Gaststätte „etwas verdeckt“ ab, um in der Umgebung Fotoaufnahmen zu machen. Die gründliche Auswahl des Abstellortes nützte jedoch nichts, denn er schloss das Rad nicht ab. So hatte es ein unbekannter Dieb leicht, mit dem 800 Euro teuren schwarzen Bike über alle Berge zu verschwinden.

Rochlitz – Radfahrerin nicht beachtet/Zeugen gesucht

(Kg) Am vergangenen Donnerstag wurde der Polizei ein Unfall nachgemeldet, der sich am 19. September 2013, gegen 15 Uhr, auf der Hochuferstraße in Höhe der Casparistraße ereignet hatte. Eine 84-jährige Radfahrerin befuhr am 19. September 2013 die Hochuferstraße aus Richtung Stadtmitte in Richtung Bahnhof und wollte nach links in die Casparistraße abbiegen. Ein auf der Casparistraße aus Richtung Friedrich-August-Straße kommender, bisher unbekannter Pkw bog vor der bevorrechtigten Radfahrerin nach links in die Hochuferstraße in Richtung Bahnhof ab. Um nicht mit dem Pkw zu kollidieren, bremste die 84-Jährige, wobei sie stürzte und schwere Verletzungen erlitt. Der unbekannte Pkw, der mittelhellblau bis grau lackiert sein soll, entfernte sich ohne anzuhalten in Richtung Bahnhof vom Unfallort. Eine Berührung zwischen den Fahrzeugen gab es nicht. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Wer kann Angaben zum Hergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer machen? Unter Telefon 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Dumm gelaufen

(He) Eine 37-jährige Freibergerin rief am Sonntagmorgen, kurz nach 8 Uhr, die Polizei, weil sie auf der Obergasse bemerkt hatte, wie die Alarmanlage eines Elektrogeschäfts anlief. Gleichzeitig flüchtete ein unbekannter junger Mann mit einem Fahrrad. Zu Hause angekommen, sah sie dasselbe Fahrrad im Hausflur des Mehrfamilienhauses stehen. Sie suchte das Haus ab und bemerkte ein offenes Dachfenster. Jetzt rief die 37-Jährige die Polizei. Die Beamten fanden auf dem Dachboden einen 18-Jährigen, der nicht im Haus wohnhaft ist. Die Zeugin erkannte in ihm den flüchtigen Radfahrer wieder. Der 18-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Die spätere Überprüfung im Geschäft ergab, dass ein Fenster aufgehebelt war und aus einer Kasse etwas Bargeld fehlte. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls und Hausfriedensbruchs. Der Tatverdächtige wurde nach den polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Oederan – Anstoß an Leitplanke

(Kg) In Höhe des Abzweigs Hausdorf kam am Sonntag, gegen 18.50 Uhr, ein Pkw Fiat (Fahrer: 25) nach links von der B 173 ab und stieß gegen die Leitplanke. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Mittweida

Altmittweida – Auf Traktor aufgefahren

(Kg) Ein Traktorfahrer wollte am Sonntag, gegen 9.50 Uhr, von der Hauptstraße nach links in die Hermann-Küttner-Straße abbiegen. Ein nachfolgender Pkw VW fuhr auf den Traktor auf. Der VW-Fahrer (Alter derzeit nicht bekannt) erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. Am Traktor war kein Schaden sichtbar.

Erzgebirgskreis 



Revierbereich Stollberg

Hohndorf – Diebe suchten Kita heim

(He) Unbekannte Täter waren in der Nacht zum Sonntag in einer Kita in der Helenenstraße. Ein Fenster haben die Einbrecher aufgehebelt, um in die Einrichtung zu kommen, ein zweites Fenster ist außerdem beschädigt. Zwei Büros wurden durchwühlt. Mitgenommen haben die Täter eine Digitalkamera  von Canon und einen Flachbildmonitor. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Revierbereich Annaberg

Schlettau – Fußgänger erfasst

(Kg) Die Buchholzer Straße überquerte am Sonntag, gegen 11 Uhr, in Höhe der Einmündung Talstraße, ein 15-jähriger Junge. Dabei kam es trotz Bremsens zum Zusammenstoß mit einem Pkw Skoda (Fahrer: 26). Der 15-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro.

Sehmatal/OT Cranzahl – Pferd scheute

(Kg) Auf dem Verbindungsweg (Privatweg) aus Richtung Talsperre in Richtung Richterstraße (K 7131) war am Sonntag, gegen 11.15 Uhr, ein Pferdefuhrwerk unterwegs. Aus bisher unbekannter Ursache scheute das Pferd und der Wagen kam erst nach links und dann nach rechts vom Weg ab. Dabei stürzte der Beifahrer (63) von der Kutsche. Er wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die Kutsche geriet danach hinter eine Schutzplanke und kippte um. Dabei erlitt der Kutscher (56) leichte Verletzungen. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen derzeit keine Angaben vor.

Mildenau – Kollision in Höhe Einmündung

(Kg) Die Annaberger Straße (S 218) in Richtung Reitzenhain befuhren am Sonntag, gegen 17.45 Uhr, der 25-jährige Fahrer eines Pkw Audi und der 58-jährige Fahrer eines Pkw Renault. In Höhe der Einmündung nach Mauersberg blinkte der Renault-Fahrer links und wollte auf ein Feldstück abbiegen. Gleichzeitig überholte der Audi-Fahrer den Renault. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Crottendorf/OT Walthersdorf – In Kurve Spiegel gestreift/Zeugen gesucht

(Kg) Der 28-jährige Fahrer eines Opel Insignia befuhr am 28. September 2013, gegen 21.20 Uhr, die Hauptstraße in Richtung Crottendorf. In einer Rechtskurve in Höhe der Einfahrt zu „Trägers Preisbombe“ streifte ein bisher unbekannter entgegenkommender Pkw den Opel beim Vorbeifahren am linken Außenspiegel und entfernte sich danach unerlaubt vom Unfallort. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Bei dem unbekannten Pkw könnte es sich um einen roten 3er VW Golf handeln. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Verursacherfahrzeug und dessen Fahrzeugführer machen? Unter Telefon 03733 88-0 nimmt das Polizeirevier Annaberg Hinweise entgegen.

Revierbereich Aue

Eibenstock/OT Carlsfeld – Zusammenstoß zwischen Überholenden

(Kg) Am Sonntag scherte gegen 14.05 Uhr ein 62-jähriger Pkw-Fahrer auf der Carlsfelder Hauptstraße zum Überholen aus, wobei es zum Zusammenstoß mit einem Krad kam, dessen Fahrer (39) den 62-Jährigen gerade überholte. Durch den Anstoß kam der Motorradfahrer nach links von der Fahrbahn ab und stürzte. Verletzt wurde niemand. Der Pkw-Fahrer hielt nach dem Anstoß an und fuhr ein Stück zurück, wobei das Fahrzeug noch gegen eine Straßenlaterne stieß. Insgesamt entstand bei dem Unfall Sachschaden in Höhe von ca. 8 000 Euro. Nähere Angaben zu den Fahrzeugtypen liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

Schwarzenberg/OT Wildenau – Aufgefahren

(Kg) Die Straße des 18. März (B 101) befuhren am Sonntag, gegen 13.10 Uhr,                der 23-jährige Fahrer eines Pkw Seat und die 49-jährige Fahrerin eines Pkw Renault. An der Ampel in Höhe der Einmündung Elterleiner Straße hielt die Renault-Fahrerin verkehrsbedingt an, woraufhin der Seat-Fahrer auf den Renault auffuhr. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca.                  2 500 Euro. 

Schneeberg – Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

(As) Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall am 25. September 2013, zwischen 18.50 Uhr und 20.45 Uhr. Zu besagter Zeit parkte ein blauer Audi A4 auf der Schulgasse 7 vor der dortigen Schule. Ein unbekanntes Fahrzeug touchierte den Audi und entfernte sich pflichtwidrig von der Unfallstelle. Der Audi wurde im Bereich der hinteren rechten Stoßstange beschädigt. Die Reparaturkosten werden mit etwa              400 Euro zu Buche schlagen.

Wer hat am 25. September 2013, zwischen 18.50 Uhr und 20.45 Uhr, beobachtet, wie ein unbekanntes Fahrzeug an den blauen Audi A4 in der Schulgasse in Höhe des Hausgrundstückes Nr. 7 gefahren ist und kann Angaben zum Fahrzeug sowie dessen Fahrer machen? Hinweise werden im Polizeirevier in Aue unter Tel. 03771 12-100 entgegengenommen.

Schwarzenberg – Verkehrszeichen beschädigt/Polizei bittet um Mithilfe

(As) Am 29. September 2013 fuhr ein Bus oder Lkw auf der Straße des 18. März in Richtung Karlsbader Straße. Im Kreisverkehr fuhr das unbekannte Fahrzeug über die Betoneinfassung der Blumenrabatte und verbog dadurch ein Verkehrszeichen. Festgestellt wurde die Beschädigung am Sonntag, gegen 19.45 Uhr. Die Höhe des entstandenen Schadens wird mit rund 100 Euro angegeben.
Die Polizei bittet Zeugen, die den Verkehrsunfall am 29. September 2013 beobachtet haben, sich unter Tel. 03771 12-100 zu melden. Wer kann Angaben zum unbekannten Fahrzeug, bei dem es sich um einen Bus oder einen Lkw gehandelt haben muss, sowie dessen Fahrer machen?

 Quelle: PD Chemnitz






%d Bloggern gefällt das: