Eispiraten verewigen sich mit Handabdruck

Städtewettbewerb enviaM

Westsachsen waren bei enviaM Städtewettbewerb zu Gast
Mit ihrem Handabdruck verewigten sich insgesamt 5 Gesandte der Eispiraten Crimmitschau am vergangen Samstag (28.09.2013) bei der Aktion „10.000 Hände für unsere Region“. Diese wurde im Rahmen des enviaM Städtewettbewerbes in Hohenstein-Ernstthal durchgeführt. Die Eishockeyzweitligisten aus Crimmitschau waren der Einladung ihres Sponsors und Partners enviaM gefolgt und hatten sich im Vorfeld den Besuchern präsentiert.
Zunächst gaben die Spieler Benjamin Kronawitter, Matthias Forster und Scott Pitt sowie Geschäftsführer René Rudorisch und Sponsorenbeauftragter Stefan Steinbock ausführliche Antworten bei einer interessanten Interviewrunde. Dabei gaben die Gesprächspartner einen Einblick in den Saisonstart der Eispiraten und erzählten aus ihrem Leben als Eishockeyspieler und Verantwortlicher. Eine anschließende Autogrammstunde rundete die Präsentation ab und gab den anwesenden Fans und Gästen Gelegenheit sich hautnah bei den Eishockey-Cracks zu informieren.
Als Highlight folgte im Anschluss ein besonderer Händedruck. Diesen leisteten die fünf Teilnehmer der Eispiraten auf dem riesigen Banner für die Aktion „10.000 Hände für unsere Region“, die von enviaM ins Leben gerufen wurde. Ziel ist es dabei, auf einer Papierbahn so viele individuell signierte Händeabdrücke wie möglich zu sammeln. Die Papierrolle wandert von Station zu Station des Städtewettbewerbes und soll die Verbindung zwischen den teilnehmenden Kommunen in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg widerspiegeln. Jeder Festbesucher, ob groß, ob klein, alt oder jung war auch in Hohenstein-Ernstthal aufgerufen, so einen bleibenden Eindruck für seine Stadt zu hinterlassen. Insgesamt 26 Städte haben sich bereits schon verewigt. Die letzte Station ist am kommenden Freitag Lauter-Bernsbach in Sachsen, wo am 4. Oktober der enviaM Städtetag 2013 in seiner 10. Jubiläumsauflage enden wird.

Quelle: Eispiraten Crimmitschau



 






%d Bloggern gefällt das: