Informationen der Polizei Direktion Dresden 30.08.2013

Polizei07

Landeshauptstadt Dresden

25-Jähriger geschlagen – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       29.09.2013, gegen 09.40 Uhr
Ort:        Dresden-Zschertnitz

An einer Haltestelle an der Räcknitzhöhe wurde am Sonntagmorgen ein 25-jähriger Inder von Unbekannten niedergeschlagen. Die Täter flüchteten über den Moreauweg in Richtung Dresden-Strehlen. Der 25-Jährige musste zur stationären medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ein älteres Ehepaar hatte den Verletzten entdeckt und einen Autofahrer (61) angehalten. Der 61-Jährige war mit seinem Fahrzeug auf der Räcknitzhöhe in  Richtung Bergstraße unterwegs. Das Ehepaar fragte den Mann, ob er ein Handy habe. Weiter baten sie ihn, den Rettungsdienst zu verständigen. Der Autofahrer alarmierte sofort die Polizei. Das Ehepaar fuhr vor dem Eintreffen der Beamten mit einem Bus davon.

Die Polizei prüft, ob es sich um eine ausländerfeinlich motivierte Straftat handelt. Ersten Ermittlungen zufolge, ist der 25-Jährige kurz vor dem Überfall mit einer Straßenbahn der Linie 11 unterwegs gewesen.

In der Bahn soll sich auch der mutmaßliche Täter befunden haben. Der Mann war etwa 25 Jahre alt, etwa 170 cm groß und von muskulöser Statur. Er hat mittellange braune Haare und trug einen Oberlippenbart. Zur Tatzeit hatte er eine braune Jacke an.

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall beobachtet? Insbesondere wird das ältere Ehepaar gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden telefonisch unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ak)

Raub nach Diskobesuch

Zeit:       28.09.2013, gegen 04.15 Uhr
Ort:        Dresden-Neustadt

An der Katharinenstraße wurde am vergangenen Wochenende ein 34-Jähriger von einem Unbekannten angegriffen und leicht verletzt.

Der 34-Jährige wurde nach dem Verlassen einer Diskothek von einem Unbekannten angesprochen und nach Feuer gefragt. Während der Mann in seiner Jacke danach suchte, griff ihn der Täter gewaltsam an. In der Folge raubte er dem Mann das Portmonee mit ca. 100 Euro Bargeld und persönlichen Dokumenten. Der Räuber konnte unerkannt fliehen. Der 34-Jährige erlitt bei dem Überfall leichte Verletzungen. (ak)

Hotelgast randalierte – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       29.09.2013, gegen 14.00 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

Gestern Nachmittag randalierte ein junger Mann (28) in einem Hotel an der Straße An der Frauenkirche.

Zunächst verwüstete der Hotelgast aus derzeit unerfindlichen Gründen sein Zimmer. Dabei riss der Mann auch einen Fensterrahmen aus der Verankerung und warf ihn auf die Straße. Anschließend wollte er das Hotel verlassen. Auf seinem Weg nach unten ging noch ein Wandbild zu Bruch. An der Rezeption versuchten Hotelmitarbeiter vergeblich, den Mann zu beruhigen. Vielmehr schlug er vor dem Hotel noch einem
59-Jährigen die Fotokamera aus der Hand. Wenige Augenblicke später trafen die zwischenzeitlich alarmierten Polizeibeamten am Ort des Geschehens ein und nahmen den Randalierer fest.

Gegen den 28-Jährigen wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. In diesem Zusammenhang werden auch die Beweggründe des Mannes zu klären sein.

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall in dem Hotel noch beobachtet? Ist jemand durch das herabfallende Fenster gefährdet oder verletzt worden? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.
(ml)

Zwei Jugendliche bedroht und ausgeraubt

Zeit:       28.09.2013, gegen 23.30 Uhr
Ort:        Dresden-Neustadt

Samstagnacht sind zwei Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren von Unbekannten bedroht und beraubt worden.

Die zwei Jugendlichen waren auf dem Dammweg unterwegs, als sie von zwei Unbekannten angesprochen und zu einer Party eingeladen wurden. Auf dem Weg dahin, schlugen und traten die Täter plötzlich auf die beiden Jugendlichen ein und bedrohten sie mit einem Messer. Dabei forderten sie die Herausgabe von Bekleidungs-und Wertgegenständen. Die Teenager übergaben den Räubern eine Jacke, ein Handy sowie eine Geldbörse. Die beiden Opfer trugen leichte Verletzungen davon und mussten ambulant in einer Klinik behandelt werden. Genaue Angaben zum Raubgut liegen noch nicht vor. Die Polizei ermittelt. (ak)

26-Jähriger von Frau ausgeraubt

Zeit:       29.09.2013, 03.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Ort:        Dresden-Neustadt

In der Nacht zum Sonntag war ein 26-jähriger Mann in einem Nachtclub an der Louisenstraße und lernte dort eine junge Frau kennen. Er bestellte zwei Mixgetränke, danach enden seinen Erinnerungen.

Am Folgetag wachte der 26-Jährige in seiner Wohnung an der Königsbrücker Straße auf. Er bemerkte, dass seine Umhängetasche, zwei Laptops, ein iPad sowie ein iPhone fehlen.

Der junge Mann befindet sich derzeit in stationärer Behandlung in einem Krankenhaus. Bei einer Untersuchung wurde im Blut des 26-Jährigen ein starkes Schlafmittel festgestellt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ak)

Einbruch in Doppelhaushälfte und Werkstatt

Zeit:       28.09.2013, 10.30 Uhr bis 29.09.2013, 19.00 Uhr
Ort:        Dresden-Neustadt

Unbekannte hängten eine Fensteröffnung aus und stiegen so in die Werkstatt an der Ahornstraße. Aus dieser stahlen sie ein Fahrrad, elektrische Geräte und einen Lastenwagen. Anschließen versuchten die Diebe mit einem vorgefundenen Schlüssel die Haustür des Wohnhauses zu öffnen. Als dies misslang, zerschlugen sie ein Fenster. In der Folge drangen sie in das Gebäude ein und entwendeten ein Elektrobike. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf ca. 8.000 Euro. Der Sachschaden ist gering. (ak)

Einbruch in VW Caddy

Zeit:       29.09.2013, 03.30 Uhr bis 11.30 Uhr
Ort:        Dresden-Neustadt

Sonntagnacht schlugen Unbekannte die Heckscheibe eines VW Caddy an der Petrikirchstraße ein. Aus diesem entwendeten sie anschließend zwei Gitarren und einen Rucksack mit persönlichen Dokumenten im Wert von insgesamt etwa 2.000 Euro. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. (ak)

Motorrad gestohlen

Zeit:       31.08.2013, 10.00 Uhr bis 29.09.2013, 15.00 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Unbekannte entwendeten eine Yamaha XT 600 von der Striesener Straße. Der Wert des neunzehn Jahre alten Fahrzeuges wurde mit ca. 1.200 Euro angegeben. (ak)

Polizisten nahmen 30-Jährigen mit Drogen fest

Zeit:       29.09.2013, 18.10 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

Am Wiener Platz geriet am Sonntagabend ein 30-Jähriger ins Visier von Polizeibeamten. Die Beamten unterzogen den Mann einer Kontrolle und fanden bei ihm

ca. 22 Gramm Crystal, ein Gramm Speed und 2,7 Gramm Marihuana. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf Amphetamine und Cannabis. Der 30-Jährige wurde vorläufig festgenommen, die Betäubungsmittel sichergestellt.

Bei einer Wohnungsdurchsuchung machten die Polizisten nochmals 29 Gramm Crystal, ein Gramm Speed sowie 9,5 Gramm Marihuana ausfindig. Der Mann muss sich jetzt wegen Verstoßes des Betäubungsmittelgesetzes verantworten.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden wird der Mann heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt. (ak)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 29.September 2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 27 Verkehrsunfälle mit sechs verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zeit:       27.09.2013, gegen 16.30 Uhr
Ort:        Meißen

Freitagnachmittag befuhr eine 28-Jährige mit einem Fiat die Bundesstraße 101 von Nossen in Richtung Meißen. Kurz nach der Einmündung Korbitzer Straße geriet die Fiatfahrerin auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem VW. Durch den Zusammenstoß wurden die Fahrerin (48) sowie die Beifahrerin (28) des VWs leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 11.000 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten machen? Hinweise nehmen das Polizeirevier Meißen oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (gb)

Radebeuler Blumendieb ermittelt

Zeit:       Mai bis September 2013
Ort:        Radebeul und Wahnsdorf

Seit Mai entwendete in Radebeul sowie im OT Wahnsdorf ein Unbekannter Blumen und Zierpflanzen. So stahl er von der Gellertstraße einen Olivenbaum und eine Zuckerfichte, von der Sidonienstraße Blumenkübel, die mit Begonien und Hortensien bepflanzt waren. Aber auch in Wahnsdorf trieb er sein Unwesen. Von der Schulstraße stahl er einen Keramiktopf mit verwelkten Stiefmütterchen und eine Agave. Insgesamt entwendete er in neun Fällen von Terrassen und Fensterbrettern die Blumentöpfe mit Pflanzen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 460 Euro.

Der Kriminalpolizei gelang es zu diesen Delikten einen 25-jährigen Radebeuler als Tatverdächtigen zu ermitteln. Im Zuge der Wohnungsdurchsuchung konnte ein Teil der Töpfe und Pflanzen gefunden und den Besitzern wiedergegeben werden. (wk)

Fahrrad entwendet – Tatverdächtiger gestellt

Zeit:       29.09.2013, 00.45 Uhr
Ort:        Radebeul

Polizeibeamte kontrollierten Sonntagnacht auf dem Bahnhofsvorplatz einen Jugendlichen. Dieser war mit einem Fahrrad unterwegs. Bei der Kontrolle des mitgeführten Rucksackes stellten sie Einbruchswerkzeug (Bolzen- und Seitenschneider) fest.

Der 15-Jährige gab zu, dass er das Fahrrad kurz zuvor auf der Mittelstraße entwendet hatte. Das durchtrennte Schloss befand sich noch im Rucksack. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und später an seinen Vater übergeben. Das schwarze Mifa-Klappfahrrad stellten die Beamten im Polizeistandort Coswig sicher. (wk)

Käse und Wurst entwendet



Zeit:       28.09.2013, 01.30 Uhr bis 10.00 Uhr
Ort:        Radebeul

Sonntagnacht drangen Unbekannte in einen Verkaufsstand des Weinfestes in Altkötzschenbroda ein. Sie öffneten an einem Kunststoffzelt die Rückwand, indem sie die Heringe entfernten sowie die seitlichen Bänder lösten. Anschließend entwendeten die Diebe Käse und Wurst im Gesamtwert von 860 Euro. (wk)

Unfall – 12.000 Euro Schaden

Zeit:       29.09.2013, 11.20 Uhr
Ort:        Coswig

Ein 93-Jähriger fuhr mit einem VW Golf auf der August-Bebel-Straße durch Neusörnewitz. Als er nach links in die Cliebener Straße abbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß mit einem Mitsubishi (Fahrer 69). Durch den Zusammenstoß schob es den VW Golf auf den hinter ihm verkehrsbedingt haltenden VW Passat (Fahrer 40). Am VW Passat entstand nur ein sehr geringer Schaden. An dem VW Golf und am Mitsubishi beträgt er jeweils ca. 6.000 Euro. Alle drei Fahrer blieben unverletzt. (wk)

Diebstahl aus Gartenanlage

Zeit:       28.09.2013, 19.00 Uhr bis 29.09.2013, 08.00 Uhr
Ort:        Riesa

In der Nacht zum Sonntag suchten Unbekannte eine Gartenanlage an der Lommatzscher Straße heim. Sie drangen gewaltsam in fünf Lauben ein, wodurch ein Sachschaden von insgesamt ca. 500 Euro entstand. Aus dem Gartenhäuschen einer 52-Jährigen entwendeten die Einbrecher zwei Schachteln Zigaretten, eine Flasche Sekt sowie eine Flasche Limonade im Gesamtwert von etwa 15 Euro. (ak)

VW Caddy gestohlen

Zeit:       27.09.2013, 19.00 Uhr bis 29.09.2013, 07.00 Uhr
Ort:        Riesa

Von der Segouer Straße entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Sonntag einen blauen VW Caddy im Wert von ca. 5.000 Euro. Im Auto befanden sich zwei Kindersitze, eine Sonnenbrille sowie mehrere CDs. (ak)

Autoreifen im Visier

Zeit:       28.09.2013, 14.00 Uhr bis 29.09.2013, 09.55 Uhr
Ort:        Riesa

Unbekannte hatten es an der Hauptstraße auf die Räder eines VW Passat abgesehen.

Die Reifendiebe begaben sich auf die Freifläche eines Autohauses. Hier demontierten sie alle vier Räder des VWs und setzten ihn schließlich auf untergelegten Steinen ab. Der Diebstahl- und Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. (gb)

Fahren ohne Führerschein und unter Drogen 

Zeit:       28.09.2013, gegen 12.30 Uhr
Ort:        Wülknitz, OT Tiefenau

Am Samstagmittag war eine 27-Jährige mit ihrem Ford Focus auf der Riesaer Straße unterwegs, als Streifenpolizisten auf das Fahrzeug aufmerksam wurden und die Verfolgung aufnahmen.

Dies bemerkte die junge Fahrerin. Sie beschleunigte und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit davon. Außerdem reagierte sie auf keinerlei Anhaltesignale. Durch die Unterstützung eines zweiten Dienstfahrzeuges konnte die 27-Jährige auf einem Feldweg zwischen Pulsen und Tiefenau-Bahnhof gestellt werden. Dabei kollidierte sie mit einem Dienstwagen, wobei ein leichter Sachschaden an dem Fahrzeug entstand. Bei der Durchsuchung stellten die Beamten fest, dass die junge Frau nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Ein durchgeführter Drogentest zeigte zudem, dass die 27-Jährige unter Drogeneinfluss stand. Blutentnahme und Anzeige waren die Folge. (ak)

Baucontainer aufgebrochen

Zeit:       25.09.2013, 16.00 Uhr bis 29.09.2013, 10.15 Uhr
Ort:        Brückenbaustelle A13, Marsdorf

Einbrecher machten sich an mehreren Baucontainern einer Brückenbaustelle an der A13 zu schaffen.

Nachdem sie die Container gewaltsam geöffnet hatten, stahlen sie diverse Baugeräte und Maschinen. Angaben zum Diebesgut und eingetretenen Schaden liegen noch nicht vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (gb)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Mit 1,14 Promille hinterm Steuer

Zeit:       27.09.2013, 19.45 Uhr
Ort:        Pirna, OT Sonnenstein

Am vergangenen Freitag stoppten Polizeibeamte einen Autofahrer auf der Krietzschwitzer Straße. Der Mann (55) hinterm Steuer schien augenscheinlich unter Alkoholeinfluss zu stehen. Ein Atemalkoholtest war die Folge. Das Ergebnis von 1,14 Promille bestätigte den Verdacht der Beamten. Der Führerschein des Mannes wurde einbehalten, eine Blutentnahme veranlasst. (ml)

Verkehrsunfall – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       29.09.2013, 11.20 Uhr
Ort:        Pirna

Der Fahrer (85) eines Ford Escort kam gestern Mittag an der Kreuzung Rudolf-Breitscheid-Straße Ecke Krietzschwitzer Straße von der Fahrbahn ab. In der Folge fuhr er mit seinem Wagen über eine Grünfläche und dann wieder zurück auf die Fahrbahn. Dort stieß er gegen einen BMW, dessen Fahrer (71) auf der Krietzschwitzer Straße unterwegs war. Durch den Zusammenstoß erlitt der 85-Jährige schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt rund 10.000 Euro. (ml)

Wildunfall

Zeit:       29.09.2013, 06.45 Uhr
Ort:        Lohmen

Gestern Morgen kam es auf der K 8716 zu einem Wildunfall. Der Fahrer (44) eines Seat war auf der Basteistraße in Richtung Lohmen unterwegs, als in einer Kurve eine Rotte Wildschweine über die Fahrbahn rannte. In der Folge erfasste der Fahrer mit seinem Wagen eines der Tiere. Das Wildschwein verendete noch an der Unfallstelle. Am Auto des 44-Jährigen entstand ein Sachschaden von rund 4.000 Euro. (ml)

Randalierer unterwegs

Zeit:       28.09.2013, 22.30 Uhr bis 29.09.2013, 10.00 Uhr
Ort:        Wilsdruff, OT Grund

In der Nacht zum Sonntag rissen Unbekannte an der Straße „Am Tharandter Wald“ ein Metallgeländer aus der Verankerung und warfen es anschließend in einen angrenzenden Bach. Weiterhin brachen sie in unmittelbarer Nähe ein Verkehrszeichen ab. Die Randalierer hinterließen einen Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. (ak)

Alkohol am Steuer

Zeit:       27.09.2013, 22.35 Uhr
Ort:        Wilsdruff

Polizeibeamte kontrollierten am vergangenen Freitag einen BMW-Fahrer (37) auf der Meißner Straße. Ein Alkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von 0,96 Promille. Die Beamten veranlassten daraufhin eine Blutentnahme, fertigten eine Anzeige und behielten den Führerschein ein. (ak)

Verkehrsinsel überfahren – 2.500 Euro Schaden

Zeit:       27.09.2013, 18.15 Uhr
Ort:        Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Eine 55-Jährige war mit ihrem Ford auf der Straße des Friedens unterwegs. Wegen tiefstehender Sonne übersah sie eine Verkehrsinsel und überfuhr diese. Dabei beschädigte die Fahrerin ein Verkehrszeichen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro. (ak)

Kollision mit Telefonmast

Zeit:       29.09.2013, 13.10 Uhr
Ort:        Altenberg, OT Geising

Am Sonntagnachmittag war ein 78-Jähriger mit seinem Chevrolet auf der K 9033 in Richtung Zinnwald unterwegs. In einer Linkskurve kam er nach rechts auf die Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Telefonmast. An diesem und am Auto entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (ak)

Buntmetall von Schrottplatz gestohlen

Zeit:       28.09.2013, 19.00 Uhr bis 29.09.2013, 08.00 Uhr
Ort:        Kreischa, OT Lungkwitz

In der Nacht zum Sonntag begaben sich Unbekannte auf ein Gelände an der Grundstraße, welches als Schrottplatz genutzt wird. Von dort stahlen sie mehrere Kisten mit Kupferschrott (ca. 120 kg). Der Diebstahlschaden beträgt rund 600 Euro.

Wie der Polizei darüber hinaus mitgeteilt wurde, suchten die Diebe das Gelände zum dritten Mal auf. Bereits eine Nacht zuvor sowie in der Nacht zum 16.09.2013 sind mehrere Kisten mit Kupferteilen entwendet worden. Der Gesamtschaden kann noch nicht beziffert werden. (gb)

Rücklinks gegen Verkehrsschild

Zeit:       29.09.2013, gegen 17.25 Uhr
Ort:        Sebnitz

Gestern Abend fuhr der Fahrer (74) eines Toyota die Lange Straße (Einbahnstraße) in entgegengesetzter Richtung. Als er seinen Fehler bemerkte, wollte er mit seinem Auto wenden und stieß dabei rücklinks gegen ein Verkehrsschild. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. (ml)

Verunglücktes Fahrmanöver

Zeit:       29.09.2013 14.10 Uhr
Ort:        Hohnstein

Gestern Nachmittag bemerkte der Fahrer (74) eines Toyota auf der Schandauer Straße, dass er sich verfahren hatte. Kurzerhand legte der Mann den Rückwärtsgang ein. In der Folge fuhr er gegen einen hinter ihm stehenden Peugeot. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 300 Euro. (ml)

 Quelle: PD Dresden






%d Bloggern gefällt das: