Ladendiebin rennt der Bundespolizei in die Arme

Polizei07

Görlitz (ots) – Bundespolizisten hielten gestern am späten Nachmittag in der Nähe der Altstadtbrücke eine polnische Frau an. Sie überprüften zunächst ihre Personalien, stellten dabei fest, dass die 27-Jährige offensichtlich ein gestörtes Verhältnis zu fremden Eigentum hat… und deshalb mehrfach mit der Polizei zu tun hatte.

Bei der durchgeführten Kontrolle ihrer mitgeführten Einkaufstaschen kamen schließlich vier ladenneue Jacken zum Vorschein. Eine fünfte, ebenfalls ladenneue, Übergangsjacke trug sie unter ihrer eigenen Jacke. Die Jacken konnten anhand der noch vorhandenen Preisschilder schnell einem Bekleidungsgeschäft in Görlitz zugeordnet werden. Die mutmaßliche Ladendiebin sowie ein in Frage kommendes Tatwerkzeug wurden an das Görlitzer Polizeirevier übergeben.

Quelle: Bundespolizei



 

 






%d Bloggern gefällt das: