Eispiraten erhalten Entschädigung Stadt Bad Nauheim mit beeindruckender Geste

Eispiraten

Die Eispiraten Crimmitschau freuen sich über eine beeindruckende Geste der Stadt Bad Nauheim. Die Kommune hat sich im Nachgang des aufgrund eines Stromausfalles abgesagten Testspiels am 06.09.2013 im „Colonel-Knight-Stadion“ entschlossen, die Fahrtkosten der Eispiraten Crimmitschau zu übernehmen. Die Westsachsen freuen sich über diese Entscheidung und heben die tolle Geste und das beispielhafte Verhalten besonders heraus!
Obwohl noch immer nicht zweifelsfrei geklärt ist, wer für die technischen Probleme zum geplanten Vorbereitungsspiel der Eispiraten Crimmitschau bei den Roten Teufeln Bad Nauheim verantwortlich zu machen ist, hat sich die Stadt zu dieser vorbildlichen Handlungsweise entschieden. Sowohl der EC Bad Nauheim als auch die Crimmitschauer werden für die entstandenen Kosten entschädigt und erhalten damit Unterstützung aus der hessischen Kommune.
Die Eispiraten Crimmitschau wollen sich hiermit ausdrücklich bei den Verantwortlichen der Stadt Bad Nauheim für die schnell bereitgestellte Hilfe bedanken. Auch dem Engagement des EC Bad Nauheim gilt dabei Anerkennung, der sich für die Entscheidung eingesetzt hat und gleichzeitig auch die mitgereisten Fans der Eispiraten vor Ort mit einer Freikarte zum ersten Punktspiel im Colonel-Knight-Stadion entschädigt hat.
Eispiraten Geschäftsführer René Rudorisch findet deutliche Worte: „Ich bin mir sicher, dass nicht jede Kommune die Entscheidung so getroffen und damit unterstützt hätte.“ Wie entschlossen man dem Eishockeysport in Bad Nauheim den Rücken stärkt, zeigt auch die Tatsache, dass die Rückerstattung der Fahrtkosten bereits auf dem Konto der Eispiraten eingegangen ist.

Quelle: Eispiraten Crimmitschau



 






%d Bloggern gefällt das: