Informationen der Polizei Direktion Dresden 26.08.2013

Polizei06Landeshauptstadt Dresden

Motorräder gestohlen

Zeit:     17.09.2013, 17.00 Uhr bis 24.09.2013, 07.45 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau-Süd

Unbekannte entwendeten einen an der Bienertstraße abgestellten roten Motoroller Peugeot. Der Wert des 2005 erstmals zugelassenen Fahrzeuges wurde mit 1.500 Euro beziffert. (ak)

Zeit:     20.09.2013, 05.45 Uhr bis 25.09.2013, 08.20 Uhr
Ort:      Dresden-Tolkewitz

Eine schwarz-rote Honda CBR 600 F geriet ins Visier von Dieben. Unbekannte entwendeten das Fahrzeug von einem verschlossenen Grundstück an der Kipsdorfer Straße. Das Motorrad war dort unter einem Schauer abgestellt. Trotz einem Scheibenbremsenschloss, einem Lenkradschloss sowie einer Kette mit Vorhängeschloss gelang es den Dieben das Fahrzeug zu stehlen. Der Wert der zwei Jahre alten Honda beträgt ca. 2.750 Euro. (ak)

Polizeieinsatz zur Bekämpfung der Drogenkriminalität

Zeit:     26.09.2013, 04.40 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Im Zuge der Bekämpfung der Drogenkriminalität geriet ein 32-Jähriger ins Visier der Ermittler. In der Wohnung an der Berliner Straße fanden sie insgesamt acht Cannabispflanzen. Diese standen in unterschiedlichen Größen in mehreren Töpfen. Die weitere Durchsuchung brachte noch bereits getrocknetes Pflanzenmaterial zum Vorschein. Die aufgefundenen Utensilien wie Lampen, Zeitschaltuhr sowie eine Feinwaage wurden ebenfalls als Beweismittel sichergestellt. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. (wk)

Gestohlener Audi A4 wieder aufgetaucht

Zeit:     24.09.2013, 18.00 Uhr bis 25.09.2013, 09.00 Uhr
Ort:      Dresden-Bühlau

In der Nacht zum Mittwoch entwendeten Unbekannte einen grauen Audi A4 Avant von der Herrenbergstraße. Das erst ein Jahr alte Fahrzeug hat einen Wert von 43.300 Euro. Im Auto befand sich neben einem Laptop und einem Gefrierschrank auch Bekleidung der 49-jährigen Fahrerin. Der gesamte Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 44.500 Euro.

Nach ersten Erkenntnissen konnten tschechische Polizeibeamte das Fahrzeug in Rumburg ohne Insassen sicherstellen. Die Ermittlungen hierzu dauern an. (ak)

Ladendiebstahl

Zeit:     24.09.2013, 19.00 Uhr bis 25.09.2013, 09.40 Uhr
Ort:      Dresden-Weißig

In der Nacht zum Mittwoch hebelten Unbekannte die Eingangstür eines Modegeschäfts an der Straße „An der Prießnitzaue“ auf und drangen ein. In der Folge stahlen sie eine Geldkassette. Die Einbrecher verursachten einen Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Der Diebstahlschaden beträgt etwa 300 Euro. (ak)

Einbruch in Vereinsgaststätte

Zeit:     23.09.2013, 10.30 Uhr bis 25.09.2013, 11.30 Uhr
Ort:      Dresden-Strehlen

Unbekannte schlugen das Toilettenfenster einer Vereinsgaststätte am Hagedornplatz ein und stiegen darüber ins Innere des Objektes. In der Folge durchsuchten sie die Räume und brachen mehrere Türen gewaltsam auf. Letztendlich stahlen die Diebe Alkohol, Zigaretten sowie ein Flambiergerät im Gesamtwert von rund 150 Euro. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. (ak)

Trickbetrüger gescheitert

Im Verlauf des gestrigen Tages versuchten Trickbetrüger unter Nutzung verschiedener Vorwände an das Ersparte von zwei Dresdner Senioren zu gelangen. Beide bemerkten jedoch den Betrugsversuch und informierten die Polizei.

Zeit:     25.09.2013, gegen 08.00 Uhr
Ort:      Dresden-Briesnitz

Am Mittwochmorgen rief ein Unbekannter bei einer 69-Jährigen an der Straße „Lindenheim“ an. Er gab sich als Neffe der Seniorin aus und wollte so 12.000 Euro von ihr erlangen. Zu einer Vermögensverfügung kam es nicht. Das Gespräch wurde abrupt abgebrochen. Als die ältere Dame in der Folge ihren tatsächlichen Neffen anrief, musste sie den Betrug feststellen. Daraufhin informierte die 69-Jährige sofort die Polizei.

Zeit:     25.09.2013, 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

An der Leisniger Straße wurde am Mittwochvormittag eine 81-Jährige von einem Unbekannten angerufen, welcher sich als Enkel ausgab. Mit dieser Betrugsmasche versuchte er, eine Zahlung in Höhe von 17.000 Euro zu bewegen. Das Geld sei für eine Anschaffung, er wolle es später abholen. Die Seniorin erklärte zwar, über eine so große Summe nicht zu verfügen, hob aber zunächst 8.000 Euro von der Bank ab. Nach erneuten Anrufen und Rückfragen bemerkte sie jedoch den Betrugsversuch des vermeintlichen Enkels. Die 81-Jährige verweigerte die Geldübergabe und brachte das bereits abgehobene Geld wieder zurück zur Bank.

Die Polizei rät:
Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
Geben sie am Telefon niemals Auskunft zu ihren finanziellen Verhältnissen!
Übergeben oder Überweisen sie Unbekannten kein Geld!
Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen!
Verständigen Sie eine Vertrauensperson und die Polizei! (ak)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 25.September 2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 47 Verkehrsunfälle mit fünf verletzten Personen.

Landkreis Meißen

46-Jähriger Fußgänger bei Unfall leicht verletzt

Zeit:     25.09.2013, 06.15 Uhr
Ort:      Nünchritz, OT Zschaiten

Am Mittwoch ereignete sich auf der Straße „Am Sportplatz“ ein Verkehrsunfall, wobei ein Fußgänger leicht verletzt worden ist.

Ein 60-Jähriger war mit seinem Renault auf der S 40 in Richtung Weißig unterwegs.
In einer leichten Rechtkurve übersah er offenbar einen am Straßenrand stehenden 46-jährigen Mann. Dieser hatte die Absicht, ein verendetes Rehwild von der Fahrbahn zu entfernen. Beim Vorbeifahren touchierte der Renaultfahrer den 46-jährigen Fußgänger mit dem rechten Außenspiegel. Dabei wurde dieser im Hüftbereich verletzt und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Am Auto entstand ein Sachschaden von ca. 150 Euro. (ak)

Fiat Panda demoliert

Zeit:     24.09.2013, 18.00 Uhr bis 25.09.2013, 06.45 Uhr
Ort:      Riesa

Auf dem Freigelände eines Autohauses an der Rostocker Straße machten sich in der Nacht zum Mittwoch Unbekannte an einem gelben Fiat Panda zu schaffen.

Von dem nicht zugelassenen Fahrzeug entwendeten sie die linke hintere Fahrzeugtür.
Die Diebe haben während ihrer Handlung massiv Schäden am Fahrzeug verursacht.
Sie beschädigten das Schloss der Fahrertür und schlugen die Scheibe der hinteren rechten Fahrzeugtür ein. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Der Diebstahlschaden beträgt ca. 1.500 Euro. (ak)

Handtasche aus Auto gestohlen

Zeit:     25.09.2013, 21.15 Uhr bis 21.25 Uhr
Ort:      Großenhain

Unbekannte schlugen auf der Preuskerstraße die Seitenscheibe der Fahrertür eines Chevrolet ein. Vom Beifahrersitz entwendeten sie eine Handtasche mit persönlichen Dokumenten sowie Bankkarten. Der Diebstahlschaden beträgt rund 200 Euro. Der Sachschaden wird mit ca. 500 Euro beziffert. (gb)

Dieseldiebe unterwegs

Zeit:     24.09.2013, 20.00 Uhr bis 25.09.2013, 07.45 Uhr
Ort:      Moritzburg

Unbekannte schnitten an der Ringstraße den Drahtzaun zu einer Firma auf und gelangten so auf das Firmengelände. Dort versuchten sie den Tankdeckel eines Lkw aufzubrechen, was jedoch misslang. Die Diebe wanden sich nun einem Kompressor zu. Sie entfernten den Tankverschluss und stahlen 40 Liter Diesel im Wert von 60 Euro. Der Sachschaden wurde mit rund 100 Euro beziffert. (gb)

Vandalen beschädigten Autos



Zeit:     24.09.2013, 18.30 Uhr bis 25.09.2013, 08.00 Uhr
Ort:      Radebeul

Randalierer waren in der Nacht zum Mittwoch an der Meißner Straße aktiv. Die Unbekannten begaben sich zu zwei Autohäusern und traten an insgesamt sechs Pkws die Spiegel ab. Der Sachschaden wurde mit rund 4.000 Euro angegeben. (gb)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Tierquäler – Zeugenaufruf

Zeit:     18.09.2013, 19.00 Uhr bis 19.45 Uhr
Ort:      Lohmen

Unbekannte Jugendliche quälten und töteten an der Kohlbergstraße eine Katze, indem sie dem Tier offenbar mehrmals auf den Kopf schlugen. Nachdem der Besitzer (56) die tote Katze aufgrund des Hinweises eines Anwohners fand, brachte er sie zunächst zum Tierarzt. Dieser stellte im Fell zudem mehrfach weiße Softairprojektile fest. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter mit Softair-Waffen auf die Katze schossen.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zu dem Vorfall oder zu verdächtigen Personen machen? Hinweise nehmen das Polizeirevier Pirna oder die Polizeidirektion Dresden telefonisch unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ak)

Auffahrunfall

Zeit:     25.09.2013, 11.40 Uhr
Ort:      Pirna

Ein 43-Jähriger war am Mittwochmittag mit seinem Opel Zafira auf der Königsteiner Straße in Richtung Heidenau unterwegs. An der Ampelanlage zur Maxim-Gorki-Straße musste er abbremsen, weil die Ampel auf Rot umschaltete. Ein 57-jähriger Skodafahrer hinter ihm bemerkte das offenbar zu spät und fuhr auf. Dabei entstand am Opel ein leichter Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Verletzt wurde niemand. (ak)

330 Liter gestohlen

Zeit:     24.09.2013, 17.30 Uhr bis 25.09.2013, 06.50 Uhr
Ort:      Pirna

In der Nacht zum Mittwoch zogen Unbekannte an der Glashüttenstraße die Dieselkraftstoffpumpe eines Lkw Mercedes gewaltsam heraus und zapften 230 Liter Diesel ab. An einem zweiten Lkw versuchten die Kraftstoffdiebe den Tankdeckel zu öffnen, was jedoch misslang. Der Diebstahlschaden beträgt rund 300 Euro. Der Sachschaden konnte mit 100 Euro beziffert werden.

Zeit:     24.09.2013, 16.45 Uhr bis 25.09.2013, 07.30 Uhr
Ort:      Pirna, OT Copitz

Unbekannte begaben sich an der Birkwitzer Straße auf eine Baustelle und entfernten gewaltsam das Vorhängeschloss zum Tank eines Kettenbaggers. In der Folge stahlen sie rund 100 Liter Diesel. Bei einem zweiten Bagger scheiterte der Versuch, das Vorhängeschloss zu knacken. Der Diebstahlschaden wird mit rund 160 Euro beziffert, der Sachschaden mit 20 Euro. (gb)

Fahren unter Drogeneinfluss 

Zeit:     25.09.2013, 16.40 Uhr
Ort:      Heidenau

Am Mittwochnachmittag fuhr ein 33-Jähriger mit seinem BMW auf der Geschwister-Scholl-Straße, als Polizeibeamte ihn einer Verkehrskontrolle unterzogen. Das Fahrzeug war den Kollegen aufgefallen, weil es die Nebelscheinwerfer eingeschaltet hatte und der Fahrer nicht angeschnallt war. Da sich der junge Mann auffällig verhielt, wurde anschließend mit ihm ein Drogenschnelltest durchgeführt.
Das Ergebnis war eindeutig. Der 33-Jährige reagierte positiv auf Amphetamine.  Blutentnahme und Anzeige waren die Folge. (ak)

Auffahrunfall – 3.000 Euro Schaden

Zeit:     25.09.2013, 14.51 Uhr
Ort:      Freital, OT Döhlen

Ein 36-Jähriger war am Mittwochnachmittag mit seinem VW Transporter auf der Dresdner Straße unterwegs, als er verkehrsbedingt stärker bremsen musste. Dies bemerkte eine 34-jährige Nissanfahrerin hinter ihm offenbar zu spät und fuhr auf. Es kam zu einem Verkehrsunfall, wobei an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden von insgesamt 3.000 Euro entstand. Personen wurden nicht verletzt. (ak)

Wildunfall

Zeit:     25.09.2013, 16.00 Uhr
Ort:      Rabenau

Auf der Oelsaer Straße (S 193) war am Mittwochnachmittag eine 30-Jährige mit ihrem Renault Laguna in Richtung Oelsa unterwegs. Als plötzlich ein Reh die Fahrbahn passierte, konnte die Frau eine Kollision nicht mehr verhindern. Am Auto entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro. (ak)

Alkohol am Steuer

Zeit:     25.09.2013, 16.40 Uhr
Ort:      Freital, OT Potschappel

Gestern Nachmittag unterzogen Polizeibeamte auf der Coschützer Straße einen 41-jährigen VW-Fahrer einer Verkehrskontrolle. Weil die Polizisten deutlichen Alkoholgeruch beim Mann wahrnahmen, führten sie vor Ort zusätzlich eine Alkoholkontrolle durch. Diese ergab einen Wert von 0.72 Promille. Es folgten Blutentnahme und Strafanzeige. (ak)

La Bomba-Knaller gezündet – Zwei Jugendliche gestellt

Zeit:     25.09.2013, 12.10 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde

Am Mittwochmittag zündeten zwei zunächst Unbekannte mehrere La Bomba-Knaller von einem Parkdeck aus an der Altenberger Straße Höhe Busbahnhof.

Dies bemerkte ein Mitarbeiter aus einer Taxizentrale am Busbahnhof und alarmierte die Polizei. Im Zuge der Streife machten die Beamten die zwei Jugendlichen im Alter von 15 und 16 auf dem Parkdeck wenig später ausfindig. Dabei stellte sich heraus, dass einer der Beiden (15) weitere 59 La Bomba-Knaller in seiner Tasche mitführte, welche von den Polizisten gesichert wurden. Die Knaller hatte der 15-Jährige laut Angaben in Tschechien gekauft. Eine Anzeige wegen Verstoßes des Sprengstoffgesetzes war die Folge. (ak)

Diebstahl aus Lagerhalle

Zeit:     24.09.2013, 15.45 Uhr bis 25.09.2013, 07.00 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde, OT Reinholdshain

Unbekannte gelangten an der Reinhardtsgrimmaer Straße in eine verschlossene Lagerhalle. Hieraus entwendeten sie ein Rührgerät sowie einen Trennschleifer. Der Diebstahlschaden beträgt 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (gb)

Reh verursacht Sachschaden von 5.000 Euro

Zeit:     25.09.2013, gegen 08.50 Uhr
Ort:      Neustadt/Sa.

Ein 53-Jähriger war mit seinem VW Touran auf der S 159 zwischen Polenz und Langenwolmsdorf unterwegs. Kurz nach dem Gewerbegebiet am Karrenberg überquerte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. In der Folge kam es zum Zusammenstoß. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. (ak)

Unfall bei Wendemanöver

Zeit:     25.09.2013, 13.45 Uhr
Ort:      Sebnitz

Auf dem Sebnitzer Mühlgäßchen in Höhe einer Bäckerei wendete gestern Nachmittag eine 60-jährige Fahrerin mit ihrem Opel. Dabei missachtete sie offenbar einen von rechts kommenden Kleintransporter Crafter (Fahrer 29). Es kam zum Zusammenstoß. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 2.800 Euro. Verletzt wurde niemand. (ak)

Quelle: PD Dresden






%d Bloggern gefällt das: