Informationen der Polizei Direktion Leipzig 25.09.2013 (2)

PKW landet nach Verfolgungsjagd im Wald bei Werdau

Landkreis Nordsachsen

Plakate angezündet

Ort: Eilenburg, Bergstraße
Zeit: 25.09.2013, gegen 03:15 Uhr

Die Polizei wurde in der Nacht durch eine Hinweisgeberin darüber informiert, dass sie aus einem Pkw heraus mehrere Personen sah, die aus Richtung Bergstraße gelaufen kamen. Kurz danach stellte sie fest, dass Plakate in der Bergstraße brannten. Vor Ort stellten die Beamten ein noch in vollem Umfang brennendes, vermutliches Zirkusplakat fest. Diese konnte mittels Feuerlöscher durch die Beamten gelöscht werden. Ein weiteres Plakat brannte nur wenige Meter entfernt ebenfalls. Die Plakate waren an Straßenlaternenpfählen befestigt. Während die Beamten hier die notwendigen polizeilichen Maßnahmen durchführten, meldete sich ein Mann einer SECURITY-Firma und teilte den Beamten mit, dass er drei Personen beobachtete, die die Bergstraße in stadteinwärtige Richtung liefen. Über Funk wurden diese Beobachtungen weitergegeben. Am Kreisverkehr konnten die Polizeibeamten drei Personen feststellen und kontrollieren. Der Zeuge erkannte die Personen wieder. Es handelte sich um zwei weibliche Personen im Alter von 23 und 30 Jahren sowie eine männliche Person im Alter von 27 Jahren. Die Identitäts- und Fahndungsprüfungen wurden durchgeführt. Anschließend wurden die drei Personen wieder vor Ort entlassen. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung durch Brand ein. Die Ermittlungen dauern an. Vo)

Jacke „gepolstert“

Ort: Krostitz, Bahnhofstraße
Zeit: 24.09.2013, zwischen 15:15 Uhr und 16:00 Uhr

Eine Mitarbeiterin (43) eines Einkaufsmarktes beobachtete gestern Nachmittag einen vermeintlichen Kunden. Dieser schaute sich zunächst diverse verpackte Bekleidung in Warenträgern an. Plötzlich entfernte der Mann die Verpackungen und steckte sich danach verschiedene Oberbekleidung unter seine Jacke. So wollte er den Kassenbereich passieren. Doch er hatte seine „Rechnung“ ohne das aufmerksame Personal gemacht – zwei Mitarbeiterinnen sprachen ihn auf den Diebstahl an und forderten ihn auf, das Diebesgut zurückzugeben. Zudem informierten sie die Polizei. Die Beamten nahmen den Mann (43) aus Bad Düben vorläufig fest. Zum Vorwurf des Ladendiebstahls zeigte er sich geständig. Er erhielt für das Geschäft Hausverbot. (Hö)

Landkreis Leipzig

Betrunkener Golffahrer unterwegs

Ort: Zwenkau, Bornaer Straße
Zeit: 25.09.2013, gegen 00:55 Uhr

Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit fiel einer Funkwagenbesatzung ein Pkw auf, den sie daraufhin einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die routinierten und erfahrenen Beamten landeten hier einen „Volltreffer“. Der 23 Jahre alte Fahrer des PKW Golf hatte eine ordentliche „Fahne“. Noch vor Ort führten die Beamten mit dem Fahrer einen Atemalkoholtest durch. Der Wert betrug 1,48 Promille. Damit war das Fahren mit einem PKW für den jungen Mann gelaufen. Der Führerschein wurde eingezogen und ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig



Vor Verkehrskontrolle geflüchtet …

Ort: Leipzig-Reudnitz, Schulze-Boysen-Straße/Oststraße
Zeit: 24.09.2013, gegen 12:00 Uhr

… war gestern Mittag ein Mercedesfahrer. Zivile Polizeibeamte wollten ihn auf der Holzhäuser Straße wegen seines ungültigen Kurzzeitkennzeichens kontrollieren, als er plötzlich die Flucht ergriff. Beamte folgten ihm. Dabei stellten sie fest, dass er mehrfach gegen Vorfahrtregeln verstieß, bei „Rot“ und mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr. Er gefährdete andere Verkehrsteilnehmer, die ausweichen oder abbremsen mussten. Zudem missachtete er das Blaulicht mit Sondersignal. Als der Autofahrer nach links in die Schulze-Boysen-Straße fuhr, kam der Pkw nach rechts von der Straße ab und beschädigte einen Stromverteilerkasten und ein Verkehrsschild. Danach war das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Der Autofahrer (25) wurde vorläufig festgenommen. Es stellte sich außerdem heraus, dass der junge Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen ihn wurden Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz gefertigt. (Hö)

Vorfahrt missachtet – drei Schwerverletzte

Ort: Markranstädt, OT Frankenheim, Markranstädter/Priesteblicher Straße
Zeit: 24.09.2013, gegen 16:30 Uhr

Der Fahrer (21) eines Pkw Seat war auf der Priesteblicher Straße unterwegs. An der Kreuzung Markranstädter Straße missachtete er die Vorfahrt eines Pkw VW Golf, dessen Fahrer (39) auf der Markranstädter Straße in Richtung Frankenheim fuhr. Die Fahrzeuge stießen auf der Kreuzung zusammen. Sowohl beide Autofahrer als auch der Beifahrer (21) im Seat erlitten schwere Verletzungen und mussten in Krankenhäusern stationär aufgenommen werden. An den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von ca. 35.000 Euro. Gegen den 21-jährigen Seat-Fahrer wird jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Landkreis Leipzig

Unfallbilanz: Zwei Schwerverletzte, Totalschaden an zwei Pkw

Ort: B 6, Ortseingang Deuben
Zeit: 25.09.2013, gegen 06:30 Uhr

Der Fahrer (22) eines Pkw Seat befuhr die Bundesstraße 6 aus Richtung Leipzig kommend. Vor dem Ortseingang Bennewitz, OT Deuben, geriet er in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem Pkw Mitsubishi Pajero (Fahrerin: 42) zusammen. Der Seat schleuderte in einen Straßengraben. Beide Autofahrer mussten mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden – ca. 20.000 Euro. Der 22-jährige Fahrzeugführer hat sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

 

 






%d Bloggern gefällt das: