Informationen der Polizei Direktion Görlitz 24.09.2013

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Auf nasser Fahrbahn verunfallt

BAB 4, Dresden – Görlitz, Anschlussstelle Bautzen-West

23.09.2013, 08:45 Uhr

Ein Pkw Renault ist am Montagmorgen in der Anschlussstelle Bautzen-West von der Fahrbahn abgekommen. Die 34-jährige Fahrerin wollte hier die Autobahn verlassen. Sie hatte ihre Geschwindigkeit möglicherweise nicht witterungsangepasst gewählt. Die Straßen waren regennass. In der Ausfahrt kam der Renault ins  Schlingern, dann nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte zwei Leitpfosten sowie ein Verkehrszeichen. Die 34-Jährige wurde leicht verletzt und kam in ein Klinikum. Der verursachte Schaden wurde auf etwa 4.400 Euro beziffert.

Die Polizei rät: In der nun herbstlichen Jahreszeit sind die Straßen häufig feucht oder gar regennass. Dadurch verändert sich das Lenk- und Bremsverhalten vieler Kraftfahrzeuge. Um Unfälle bei nasser Fahrbahn oder bei eingeschränkter Sicht zu verhindern, hilft nur Fuß vom Gas, vorausschauend fahren und ausreichend Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einhalten (Faustformel: Die Hälfte der am Tacho angezeigten Geschwindigkeit in Metern). (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Einbruch in Bürogebäude

Bautzen, Paul-Neck-Straße

22.09.2013, 21:30 Uhr – 23.09.2013, 05:10 Uhr

In der Nacht zu Montag sind Unbekannte in Bautzen in ein Bürogebäude an der Paul-Neck-Straße eingebrochen. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten. Ob etwas gestohlen wurde, konnte der Bürobetreiber noch nicht beziffern. Der entstandene Schaden wurde auf etwa 2.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Verkehrsunfall mit verletzter Fußgängerin und unerlaubtem Entfernen

Bautzen, Gesundbrunnenring, Parkhaus Kaufland

23.09.2013, 18:44 Uhr polizeilich bekannt

Bereits am 30. August hat sich in Bautzen im Parkhaus am Gesundbrunnenring ein Verkehrsunfall ereignet, von dem die Polizei am Montagabend erst nach vier Wochen erfahren hat. Hierbei ist eine 61-Jährige schwer verletzt worden. Sie war gestürzt, als sie nach eigener Aussage einem schnell fahrenden silbergrauen Pkw ausweichen musste. Dabei zog sie sich einen Oberarmbruch zu und wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen. Der Pkw entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Bisher ist lediglich bekannt, dass ein älteres Paar in dem Auto gesessen haben soll. Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 356-0 oder jeder anderen Dienststelle zu melden. (hr/tk)

Jeder Sechszehnte zu schnell

Bautzen, B 156, Parkplatz Stausee

23.09.2013, 11:30 Uhr – 16:30 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Bautzen hat Montagnachmittag am Stausee auf der B 156 die Geschwindigkeit der Vorbeifahrenden kontrolliert. Bei der fünfstündigen Kontrolle wurden insgesamt 1.051 Fahrzeuge gemessen. Dabei wurden 66 Überschreitungen der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h festgestellt. Schnellster Raser war der Fahrer eines VW Caddy, der mit 112 km/h geblitzt wurde. Insgesamt fünfzehn Fahrer waren so schnell, dass sie jetzt neben einem Bußgeld auch noch Punkte in Flensburg bekommen werden. (hr)

Diesel abgezapft und Gasflasche gestohlen

Königsbrück, Hoyerswerdaer Straße

20.09.2013 – 23.09.2013

Aus zwei an der Hoyerswerdaer Straße abgestellten Radladern wurden im Zuge des vergangenen Wochenendes in Königsbrück insgesamt 350 Liter Diesel abgepumpt und aus einem Bauwagen eine elf-Liter Flüssiggasflasche entwendet. Der entstandene Diebstahls- und Sachschaden beträgt etwa 650 Euro. (hr)

Pkw beschädigt und unerlaubt entfernt

Radeberg, Pulsnitzer Straße, Parkplatz am Krankenhaus

23.09.2013, 07:35 Uhr polizeilich bekannt

Beim Rangieren auf einem Parkplatz gegenüber dem Radeberger Klinikum stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen einen parkenden VW Golf und verursachte einen Schaden von etwa 3.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Unfallflucht übernommen und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz auch telefonisch unter 03578 352-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (hr)

Einbruch im Verkehrsgarten

Lauta, Straße der Freundschaft

21.09.2013, 15:00 Uhr – 23.09.2013, 07:30 Uhr

Im Zuge des vergangenen Wochenendes sind Unbekannte in Lauta in ein Vereinsgebäude an der Straße der Freundschaft eingebrochen.  Die Täter durchwühlten mehrere Räumlichkeiten und entwendeten einige Verlängerungskabel. Dabei richteten sie Schaden in Höhe von etwa 900 Euro an. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Räuber und Fahrraddieb auf frischer Tat gestellt

Hoyerswerda, Albert-Schweitzer-Straße und Bautzener Allee

23.09.2013, 15:00 Uhr – 15:50 Uhr

Was der Missbrauch von Betäubungsmitteln und Alkohol aus einem Menschen machen kann, hat am Montagnachmittag in Hoyerwerda ein 21-Jähriger eindrucksvoll unter Beweis bestellt. Innerhalb von etwa einer Stunde hatte er am helllichten Tag ein Fahrrad aus einem Fahrradständer an der Albert-Schweitzer-Straße gestohlen, in der Bautzener Allee einem 18-Jährigen das Fahrrad geraubt, und schließlich unmittelbar danach versucht, einer 62-Jährigen in der gleichen Straße ihre Handtasche zu rauben.

Der 21-Jährige wurde bei seinen Taten gegenüber den Geschädigten handgreiflich. Der 18-Jährige und auch die 62-Jährige blieben allerdings unverletzt. Ein Linienbusfahrer bemerkte die Sachverhalte, hielt an und rief beiden zu, Schutz in seinem Bus zu suchen.

Ein Zeuge hatte zwischenzeitlich die Polizei informiert. Eine Streife des Polizeireviers Hoyerswerda stellte den Tatverdächtigen wenige Straßen entfernt. Er stand augenscheinlich unter dem Einfluss berauschender Mittel und war deutlich alkoholisiert. Ein Atemtest ergab einen Wert von 2,06 Promille. Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Leblose Seniorin aus der Neiße geborgen

Görlitz, Hotherstraße, Vierradenmühle

24.09.2013, 07:43 Uhr

Ein Mitarbeiter der Stadtwerke hat am Dienstagmorgen eine leblose Person in der Neiße entdeckt. Sie trieb in Höhe der Vierradenmühle vor einem Sperrgitter. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der etwa 70 bis 80 Jahre alten Frau feststellen. Der Leichnam war bekleidet und hat nach ersten Erkenntnissen der Ermittler offenbar noch nicht allzu lange im Wasser gelegen. Hinweise auf das Vorliegen einer Straftat oder eines Verschuldens Dritter sind derzeit nicht erkennbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Identität der Person und den Umständen ihres Todes übernommen. (tk)

Ja, ist denn schon Weihnachten…

Görlitz, Rauschwalder Straße

24.09.2013, gegen 10:30 Uhr

Ein aufmerksamer Bürger hat am Dienstagmorgen die Polizei angerufen. Er hatte in Görlitz auf dem Gehweg an der Rauschwalder Straße einen hilflosen Mann entdeckt. Dieser lag im Weihnachtsmannkostüm offenbar sturzbetrunken auf dem Gehsteig. Ein Rettungswagen nahm sich des Sachverhalts an. Der verfrühte Santa Claus kam zur weiteren Behandlung in ein Klinikum. (tk)

Dieseldiebe zapfen Bagger an

Horka, Nieskyer Straße

20.09.2013, 15:45 Uhr – 23.09.2013, 06:45 Uhr

In Horka entwendeten Unbekannte in der Nacht zu Montag insgesamt etwa 625 Liter Diesel im Wert von ca. 900 Euro. Zwei Bagger an der Neugrabenbrücke mussten dafür herhalten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Kellereinbruch

Görlitz, Jauernicker Straße

22.09.2013, 15:00 Uhr – 23.09.2013, 09:10 Uhr

In vier Keller eines Wohnhauses an der Jauernicker Straße drangen unbekannte Einbrecher in Görlitz in der Nacht zu Montag ein. Entwendet wurden hier unter anderem eine Kreis- und eine Stichsäge im Wert von 180 Euro. Was darüber hinaus noch verschwand, wurde von den Bestohlenen noch nicht in vollem Umfang beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Zwei Unfälle an Blockhauskreuzung

Görlitz , Kreuzung Blockhausstraße/Schillerstraße

23.09.2013, 09:25 Uhr

An der Kreuzung Blockhausstraße und Schillerstraße in Görlitz hat es am Montagvormittag gleich zweimal kurz aufeinander gekracht. Gegen 09:25 Uhr war ein 54-jähriger Renault-Fahrer einem vor ihm verkehrsbedingt bremsenden Opel Astra (Fahrer 72) aufgefahren. Die beiden Männer blieben unverletzt, an den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.



Noch während die hinzu gerufenen Polizeibeamten diesen Unfall aufnahmen, touchierte ein silberfarbener Citroen beim Überholen kurz vor der Kreuzung einen Seat Cordoba (Fahrerin 19). Das Fahrzeug beschädigte den linken Außenspiegel des Seat. Der Fahrer fuhr jedoch einfach weiter. Die Polizei ermittelt daher wegen Unfallflucht. (tk)

Stromkabel gestohlen

Zittau, Äußere Oybiner Straße, Brückenbaustelle Mandaubrücke

20.09.2013, 15:15 Uhr – 23.09.2013, 06:45 Uhr

Im Zuge des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte in Zittau mehrere hundert Meter Stromkabel von der Baustelle der Mandaubrücke an der Äußeren Oybiner Straße gestohlen. Auch eine Überwachungskamera verschwand. Den Gesamtschaden bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Golf gestohlen

Großschweidnitz, Am Nonnenberg, Parkplatz am Fachkrankenhaus

23.09.2013, 07:30 Uhr – 16:55 Uhr

Am Montag haben Unbekannte in Großschweidnitz im Tagesverlauf einen VW Golf VI gestohlen. Das silbergraue Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen BZ-ML 2011 stand am Nonnenberg auf dem Parkplatz des Fachkrankenhauses. Den Zeitwert des zwei Jahre alten Autos bezifferte der Eigentümer mit etwa 17.000 Euro. Die Soko Mobile hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Volkswagen. (tk)

Theatralischer Diebstahl

Zittau, Theaterring

21.09.2013, 20:00 Uhr – 23.09.2013, 07:00 Uhr

Vom Gebäude des Gerhart-Hauptmann-Theaters in Zittau verschwanden im Zuge des vergangenen Wochenendes ca. zweieinhalb Meter Kupferfallrohr im Wert von etwa 150 Euro. Bisher liegen keine Täterhinweise vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (hr)

Ausgerissene Mädchen wieder zurück

siehe Information vom 20.09.2013

Weißwasser, Boxberger Straße

23.09.2013, gegen 16:45 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Weißwasser hat am Montagnachmittag die beiden seit vergangenem Mittwoch aus Klitten vermissten Mädchen in der Glasbläserstadt aufgegriffen. Die 11- und 14-Jährige waren unverletzt und wurden zurück zu ihrer Betreuungseinrichtung gebracht, aus der sie stiften gegangen waren. (tk)

Wildschweine am Morgen bringen Kummer und Sorgen…

K 9281, Boxberg – Mulkwitz

23.09.2013, 06:30 Uhr

Eine derartige Erfahrung hatte am Montagmorgen auf der Kreisstraße zwischen Boxberg und Mulkwitz ein 44-Jähriger gemacht. Ihm war eine Rotte Schwarzwild unvermittelt vor seinen BMW gelaufen. Der Mann konnte eine Kollision nicht mehr verhindern. Ein Wildschwein überlebte den Unfall nicht, die anderen Tiere flüchteten in das dichte Grün am Wegesrand. Der Fahrer blieb unverletzt, an seinem Auto entstand Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. (tk)

Poller umgefahren

Bad Muskau, Berliner Straße

22.09.2013, 22:00 Uhr – 23.09.2013, 06:55 Uhr

In der Berliner Straße in Bad Muskau hat ein Unbekannter in der Nacht zu Montag drei Poller vor der Stadtverwaltung umgefahren. Der Unfall geschah an der Ecke zur Gablenzer Straße. Hierbei entstand Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Verdacht der Unfallflucht übernommen und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher oder seinem Fahrzeug nimmt das Polizeirevier Weißwasser auch telefonisch unter 03576 262-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 24.09.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

8

1

Polizeirevier Görlitz

8

Polizeirevier Zittau-Oberland

14

1

Polizeirevier Kamenz

9

Polizeirevier Hoyerswerda

3

Polizeirevier Weißwasser

5

BAB 4

2

1

gesamt

49

3

Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: