Gemeinsame Fahndungsgruppe Autobahn stoppt unterschlagenen Kleintransporter in Dresden

Polizei03

Dresden, OT Weißig, B6

24.09.2013, 01:45 Uhr

Eine Streife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Autobahn der Polizeidirektion Görlitz hat am frühen Dienstagmorgen in der Ortslage von Weißig einen Mercedes Sprinter gestoppt. Das Fahrzeug gehört einem Autovermieter und war von diesem als unterschlagen gemeldet worden. Der Mieter hatte offenbar unberechtigt und einseitig die Ausleihe des Sprinters verlängert.

Den Fahndern war der Mercedes bereits bei Arnsdorf auf der B 6 aufgefallen. Sie folgten dem Kleintransporter bis zu einer Tankstelle in Weißig. Hier stoppten sie das Fahrzeug. An Bord saßen zwei Männer (25/28) und eine 30-Jährige, die der Polizei allesamt wegen verschiedener Delikte bereits bekannt waren. Bei einer Durchsuchung des Sprinters fanden die Polizisten auf der Ladefläche Motorradhelme und Werkzeuge. Auch eine geringe Menge Betäubungsmittel war im Fahrgastraum versteckt.

Der 25-jährige Fahrer machte den Polizisten gegenüber falsche Angaben zu seinen Personalien. Man kam ihm allerdings schnell auf die Spur. Dabei wurde klar, dass der Mann seine Fahrerlaubnis abzugeben hat. Sie war ihm behördlich entzogen worden.



Das Trio wurde vorläufig festgenommen. Der unterschlagene Kleintransporter wurde sichergestellt und die Autovermietung über seinen Verbleib informiert. Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Dresden hat die weiteren Ermittlungen in diesem Fall übernommen. (tk)

 Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: