Informationen der Polizei Direktion Zwickau 23.09.2013 (2)

Polizei06

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Einbruch in Bürogebäude

Weischlitz, OT Kröstau – (ak) Über das Wochenende brachen unbekannte in das Bürogebäude an der Kürbitzer Straße ein. Die Täter hebelten mehrere Türen und Schränke auf. Dabei hinterließen sie einen Schaden von mindestens 2.500 Euro. Entwendet wurden nur 15 Euro. Hinweise unter 03741/140.

Sachbeschädigung in Gartenanlage

Plauen – (ak) In der Gartenanlage „Gartenfreunde Wiesengrund e.V.“ an der Chrieschwitzer Straße haben Unbekannte zwei Schaukästen sowie einen Briefkasten am Vereinsheim beschädigt. Die Tatzeit liegt zwischen Sonnabend, 14 Uhr und Sonntag, 9 Uhr. Der Schaden beläuft sich auf 300 Euro.

Einbruch in Gartenlauben

Plauen – (ak) Zwischen Freitag und Sonntagnachmittag drangen Unbekannte in zwei Lauben der Gartenanlage „Einheit“ am Uferweg ein. Die Täter entwendeten Fernseher, Stereoanlage und eine Handkreissäge im Wert von 250 Euro. Der Sachschaden beträgt 600 Euro.

Kochen auf Herdplatte vergessen – Feuerwehr rückte aus

Plauen – (ak) Die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei wurden am Sonntag zu einem Wohnungsbrand auf die August-Bebel-Straße gerufen. Die 73-jährige Mieterin hatte versehentlich eine Kochplatte angeschaltet, auf welcher ein Induktionskocher stand. Dieser brannte kurz danach. Die Frau versuchte vergeblich, dass Feuer zu ersticken. Die Einsatzkräfte erledigten dies schnell. Die Mieterin wurde mit dem Verdacht einer Rauchvergiftung in das Krankenhaus gebracht. Der Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Einbruch in Pkw

Plauen – (ak) Am Sonntagnachmittag wurde der Polizei ein weiterer Einbruch in einen Pkw angezeigt. Der Geschädigte (38) hatten seinen Skoda am Samstag, 22.15 Uhr auf dem Klostermarkt geparkt. Als er nach 15 Minuten zurück kam, war die Beifahrerscheibe eingeschlagen. Aus dem Pkw fehlen ein Smartphone „Samsung“, eine Navi „Garmin“ sowie die Geldbörse mit EC-Karte. Der Gesamtschaden beträgt 750 Euro. Hinweise bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/140.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Grab geschändet – Zeugen gesucht

Rodewisch – (ak) Ein Unbekannter randalierte am Wochenende auf dem Friedhof an der Rützengrüner Straße. Er warf mehrere Vasen von einer Grabstelle und riss die Bepflanzung teilweise raus. Die Tat geschah zwischen Samstag, 10 Uhr und Sonntag, 9.45 Uhr. Hinweise an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.

Fußgänger angefahren

Rodewisch – (ak) Nachdem am Sonntagmorgen ein 23-jähriger Fußgänger angefahren und schwer verletzt wurde, laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Entgegen den ersten Hinweisen, scheidet der 51-jähriger Halter eines grauen VW Golf als Verursacher aus. Gegenwärtig suchen die Ermittler nach einem weißen Pkw. Dabei könnte es sich um einen VW Polo Variant handeln. Weiterhin suchen die Beamten nach einer Frau mit einem Opel Corsa. Diese war als erste am Unfallort und leistete dem Verletzten Hilfe. Hinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst in Reichenbach entgegen, Telefon 03765/500.

Unfallflüchtiger stellte sich der Polizei

Treuen, OT Pfaffengrün – (ak) Ein zunächst unbekannter Pkw-Fahrer kam am Sonntagvormittag kurz nach dem Ortsausgang von der B 173 ab, fuhr einen Hang hinab und beschädigte hier 30 Meter Wildschutzzaun. Danach „ackerte“ sich der Pkw über das Grundstück und fuhr hier noch vier Säulen um. In Höhe der Windräder steuerte er wieder auf die B 173 und flüchtete in Richtung Buchwald. Aufgrund der Beschädigungen hatte der Pkw Öl verloren. Diese Spuren führten die Beamten nach Buchwald auf ein Grundstück am Kirchplatz. Am Sonntagnachmittag erschien der 19-jährige Unfallfahrer reumütig im Revier. Es entstand ein Schaden von 3.000 Euro. Das Polizeirevier Auerbach bittet um Zeugenhinweise, Telefon 03744/2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Betrunkener verursachte Unfall und flüchtete

Zwickau – (ak) Ein 36-Jähriger setzte sich am Montagmorgen betrunken in seinen Ford Focus und fuhr los. Gegen 7.30 Uhr krachte er auf der Scheffelstraße/Einmündung Talstraße in das Heck eines Seat Toledo. Dessen 23-jähriger Fahrer stand hier bei Rot. Er erlitt leichte Verletzungen. Der Verursacher stieg aus, besah sich seinen Schaden und fuhr einfach weiter. Da sich ein Zeuge das Kennzeichen gemerkt hatte, waren die Beamten kurz danach bei dem Flüchtigen zu Hause. Ein hier durchgeführter Alkoholtest ergab 1,62 Promille. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben und zwei Blutentnahmen erdulden. Der Gesamtschaden beträgt 4.000 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Dieseldiebstahl

Reinsdorf – (ak) In der Nacht zum Sonntag öffneten Unbekannte den Tankdeckel eines Lkw DAF und zapften 250 Liter Diesel ab. Der Lkw stand auf dem Parkplatz einer Spedition an der Kirchstraße.



Vorfahrt missachtet – ein Verletzter und 12.000 Euro Schaden

Hartenstein – (ak) Ein 18-jähriger Seat-Fahrer befuhr am Montagmorgen die S 255 von Zschocken kommend und wollte nach links auf die Autobahn abbiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden Renault Twingo eines 34-Jährigen. Der Renault-Fahrer kam mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden beträgt 12.000 Euro. Während der Aufnahme kam es zu Behinderungen.

Kleinkraftradfahrerin leicht verletzt

Werdau – (ak) Am Montagvormittag wurde eine 36-jährige Kleinkraftradfahrerin leicht verletzt. Die Frau war auf der Zwickauer Straße unterwegs und wollte nach links in die Königswalder Straße abbiegen. Dies übersah ein 76-jähriger Pkw-Fahrer und streifte das Kleinkraftrad

Gegenverkehr nicht beachtet – 6.000 Euro

Kirchberg, OT Stangengrün – (ak) Die 69-jährige Fahrerin eines Ford befuhr am Sonntagnachmittag die Hirschfelder Straße in Richtung Hirschfeld. In einer Linkskurve streifte sie den Golf eines 55-Jährigen. Gesamtschaden: 6.000 Euro.

Trunkenheitsfahrt

Werdau – (ak) Am Sonntagvormittag stoppte eine Polizeistreife auf der Uferstraße einen Kleintransporter. Der 44-jährige Fahrer hatte einen Alkoholwert von 1,22 Promille. Die Sicherstellung des Führerscheines und eine Blutentnahme folgten.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Entwendeter Kleintransporter sichergestellt

Oberlungwitz – (ak) Der in der Nacht zum Samstag entwendete VW-Transporter konnte nach einem Zeugenhinweis am Sonntagnachmittag sichergestellt werden. Die Täter hatten diesen an der Poststraße in Höhe des Friedhofes abgestellt. Von der Ladefläche fehlen jedoch diverse Elektrowerkzeuge im Wert von 2.700 Euro.
Hinweise bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/640.

Einbruch in Pkw

Limbach-Oberfrohna – (ak) Ein Unbekannter schlug bei einem VW Passat die Seitenscheibe ein und entwendete ein Navi „Falk“ sowie eine Mappe mit Papieren und Bargeld. Der Pkw stand zwischen Sonntag, 23 Uhr und Montag, 3.30 Uhr auf dem Promenadenweg. Es entstand ein Schaden von 1.000 Euro.

Einbruch in Ausbildungseinrichtung

Lichtenstein – (ak) Über das Wochenende brachen Unbekannte in eine Ausbildungseinrichtung am Grünthalweg ein und durchsuchten die Räume. Augenscheinlich wurde nichts entwendet.

Bremse mit Gas verwechselt – 10.000 Euro Schaden

Limbach-Oberfrohna – (ak) Der Fahrer (61) eines Renault verwechselte am Sonntagnachmittag das Brems- mit dem Gaspedal und hinterließ einen Schaden von 10.000 Euro. Er wollte zunächst bei Rot an der Kreuzung Am Hohen Hein/Burgstädter Straße halten. Dabei trat er das falsche Pedal. Der Mann wich den vor ihm stehenden Pkw nach rechts aus und fuhr zwei Verteilerkästen sowie einen Verkehrsschild um. Danach kam er an einem Geländer zum Stehen.

BAB 72

Zwei Verletzte

Wildenfelds – (ak) Am Montagmorgen war die Autobahn in Richtung Chemnitz kurzzeitig voll gesperrt. Der Fahrer (55) eines Kleintransporters fuhr an der Anschlussstelle Zwickau Ost auf und wechselte unmittelbar danach vom rechten in den linken Fahrstreifen. Dabei kollidierte er mit dem hier fahrenden BMW einer 25-Jährigen. Die Frau versuchte noch auszuweichen und streifte die Leitplanke. Dabei wurde sie und ein Insasse (14) des Transporters leicht verletzt. Der Gesamtschaden beträgt 8.200 Euro.

Quelle: PD Zwickau

 

 






%d Bloggern gefällt das: