Informationen der Polizei Direktion Leipzig 23.09.2013 (2)

Polizei07

„Bagger brannte“

Ort: 04179 Leipzig, Plautstraße
Zeit: 21.09.2013; 01:10 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache brachen im Führerstand und Maschinenraum eines Raupenbaggers von LIEBHERR 924 COMPCT Feuer aus. Die Flammen zerstörten die Arbeitsmaschine komplett. Jetzt ermittelt die Polizei die Brandursache, eine vorsätzliche Brandstiftung schließt sie nicht aus. (MB)

Trunkenheitsfahrt an der Tankstelle

Ort: Leipzig, Prager Straße
Zeit: 22.09.2013; gegen 08.30 Uhr

Ein Funkstreifenwagen wurde durch das Führungs- und Lagezentrum zu einem Einsatz an einer Tankstelle gerufen. Beim Eintreffen an der Tankstelle wurde zunächst Rücksprache mit dem 34-jährigen Hinweisgeber genommen. Wie sich herausstellte, handelte es sich dabei um einen Polizeibeamten. Dieser teilte seinen Kollegen mit, dass er in der Tankstelle in der Schlange stand und hier Backwaren kaufen wollte. Vor ihm stand eine männliche Person, die eine ordentliche „Fahne“ hatte. Nachdem der Polizeibeamte die Tankstelle verlassen hatte, sah er, dass genau diese Person in einen AUDI A 4 stieg und den Motor des Fahrzeuges anließ. Auf Grund der bestehenden Gefahr einer Trunkenheitsfahrt im Straßenverkehr, gab sich der Polizeibeamte gegenüber dieser Person zu erkennen, ließ den Motor abschalten und sich die Fahrzeugschlüssel aushändigen. Anschließend rief er zunächst im Führungs-und Lagezentrum an und anschließend winkte er den vorbeifahrenden Funkwagen heran.
Die Kollegen übernahmen den Fall. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,82 Promille bei dem 23- jährigen Fahrer. Zeugen meldeten sich, die gesehen hatten, dass der 23- jährige mit dem Audi A 4 in die Tankstelle gefahren kam. Er wurde anschließend mit auf das Polizeirevier genommen und sein PKW wurde ordnungsgemäß auf dem Parkplatz an der Tankstelle abgestellt. (Vo)

Brand eines Ziegelflachbaues

Ort: Leipzig, OT Liebertwolkwitz; Gewerbegebiet
Zeit: 22.09.2013; gegen 09.45 Uhr

Das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Leipzig wurde durch einen Hinweisgeber informiert, dass er im Gewerbegebiet lautes Knallen hörte und Qualmwolken aufsteigen gesehen hatte.
Beim Eintreffen der Polizeibeamten war bereits die freiwillige Feuerwehr Holzhausen und Liebertwolkwitz vor Ort und bei der Brandbekämpfung. Bei dem Brandobjekt handelte es sich um einen Ziegelflachbau mit mehreren Lagerräumen. Durch unbekannten Täter wurde mit hoher Wahrscheinlichkeit in einem Lagerraum der dort befindliche Müll in Brand gesetzt. Durch die Ausbreitung des Brandes wurden die Dachbalken in Brand gesetzt und die Asbestdachlatten brannten bzw. qualmten. Die Feuerwehren hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Türen an den Lagerräumen sind nicht mehr vorhanden. Das Gelände ist stark verwildert und von der Straße schwer einsehbar. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Nachmeldung zur Mitteilung vom 16.09.2013



„Radfahrerin tödlich verletzt“

Die Verkehrspolizeiinspektion der PD Leipzig konnte zu dem Unfall vom 16.09.2013, bei dem eine Radfahrerin in Leipzig-Schleußig tödlich verletzt wurde, inzwischen einen LKW und dessen Fahrer ermitteln, die mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit an dem Unfall beteiligt waren. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern noch an, dazu wurden insbesondere an dem ermittelten LKW Spuren gesichert. Der Ermittlungserfolg beruht wesentlich auf Zeugenaussagen und der Kooperationsbereitschaft der Leipziger Speditionen, für die sich die Verkehrspolizeiinspektion ausdrücklich bedankt.

Sonstiges

Zeugenaufruf

Ort: Brandis, Zeititzer Weg,
Zeit: 12.09.2013, 06:55 Uhr

Der Fahrer (15) von einem Motorroller befuhr den Zeititzer Weg (K8366) in Richtung Brandis. Hinter einer Linkskurve wurde der Roller von einem Pkw trotz Gegenverkehr überholt. Beim Wiedereinordnen nach rechts wurde der Rollerfahrer nach rechts von der Fahrbahn gedrängt. Der junge Mann stürzte in den Straßengraben und wurde leicht verletzt. Der Pkw fuhr pflichtwidrig weiter. Es entstand ein Sachschaden von ca. 400 Euro.

Zeugen, die Hinweise zum Unfall geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden. (MH)

Quelle: PD Leipzig

 

 






%d Bloggern gefällt das: