Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 23.09.2013 (2)

PolChemnitz

Chemnitz

Zentrum – Nur Kaffee gestohlen

(As) Das vergangene Wochenende nutzten Eindringlinge und brachen in mehrere Büros eines mehrstöckigen Gebäudes in der Zwickauer Straße ein. Sie suchten in verschiedenen Räumen nach Brauchbarem. Dabei hebelten die Unbekannten unter anderem einen abgeschlossenen Stahlblechschrank auf und öffneten eine leere Kassette. Entwendet wurde außer einem Päckchen Kaffee nichts. Die hinterlassenen Sachschäden belaufen sich insgesamt auf ca. 2 700 Euro. Der Wert des Kaffees wird mit ca. 5 Euro angegeben.

Zentrum – Einbruch in Büro

(As) Montagvormittag wurde die Polizei über einen Einbruch in das Büro einer Firma am Jakobikirchplatz informiert. Die Eindringlinge suchten in mehreren Schränken nach Brauchbarem. Sie brachen eine Geldkassette auf und entwendeten Briefmarken im Wert von ca. 300 Euro. Die Reparatur der entstandenen Schäden wird mit etwa 100 Euro zu Buche schlagen.

OT Kaßberg – Pkw und Radfahrer kollidierten

(Kg) Von der Reichsstraße bog am Montag früh, gegen 6.30 Uhr, der

44-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot unmittelbar nach der Zwickauer Straße nach rechts auf einen Parkplatz ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Radfahrer (18), der den Radweg aus Richtung Hohe Straße in Richtung Zwickauer Straße befuhr. Durch den Anstoß stürzte der 18-Jährige, wobei er leichte Verletzungen erlitt. Das Fahrrad stieß noch gegen einen vorbeifahrenden Pkw Mazda (Fahrerin: 29). An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Einbruch

(SP) Die Ruhe auf einer Baustelle in der Blumenstraße nutzten offenbar am Wochenende unbekannte Täter. Sie brachen einen Baucontainer auf und entwendeten Kabeltrommeln, Trennschleifer, ein Nivelliergerät sowie weitere Kleinwerkzeuge. Der Wert des Diebesgutes wird auf ca. 2 500 Euro geschätzt. Der Sachschaden fällt mit rund 20 Euro eher gering aus.

Leisnig – Geld und Werkzeug gestohlen

(SP) Am schulfreien Wochenende waren unbekannte Täter in einer Schule am Lindenplatz zugange. Sie schlugen eine Fensterscheibe ein und gelangten so ins Innere. Hier brachen die Unbekannten bei ihrer Suche nach Brauchbarem mehrere Türen auf und durchwühlten Schränke. Sie fanden in einer Geldkassette ein paar Euro Bargeld und ließen es mitgehen. Außerdem stahlen die „Schulbesucher“ eine Elektrosense von Stihl, einen Akkuschrauber von Makita, eine Bohrmaschine und ein Zweiarmrührgerät jeweils von Bosch und eine Handkreissäge der Marke Black&Decker im Gesamtwert von rund 1 000 Euro. Der Sachschaden wird auf ca. 1 500 Euro geschätzt.

Ostrau/OT Jahna – Zerstörung

(SP) Am Montag, gegen 9.30 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter sich an der Friedhofsmauer in der Kirchgasse zu schaffen gemacht hatten. Sie entfernten ca. vier Meter Begrünung und schlugen ein ca. 50 cm x 50 cm großes Loch in die Mauer. Der hinterlassene Sachschaden wird auf ca. 1 000 Euro geschätzt.

Waldheim – „Simme“ weg

(SP) Seit Montag, 9.30 Uhr, muss ein 76-Jähriger ohne seine Simson S50 auskommen. Der Mann hatte das Moped am Sonntag, gegen 17 Uhr, in einer Tiefgarage Auf der Goldenen Höhe abgestellt und angeschlossen. Am Montagmorgen stellte er nun fest, dass das S50 im Wert von rund 1 000 Euro nicht mehr an seinem Platz stand.

Revierbereich Freiberg



Freiberg – Zigaretten gestohlen

(SP) In der Zeit von Sonntag, 13 Uhr, bis Montag, 6.30 Uhr, drangen unbekannte Täter in einen Getränkemarkt in der Friedeburger Straße/Ecke Hainichener Straße ein. Zunächst hebelten sie eine Glastür zu einem Fliesenmarkt auf und beschädigten dabei den kompletten Rahmen. Anschließend gelangten sie durch eine Zwischentür zum Getränkemarkt. Hier schlugen die Unbekannten die Glasscheibe einer Tür ein und entwendeten Zigaretten im Wert von rund 2 000 Euro. Der hinterlassene Sachschaden übersteigt den Wert des Diebesgutes um das Zehnfache.

Lichtenberg – Vereinsheim heimgesucht

(SP) Unbekannte Täter drangen in der Zeit von Sonntag, 22 Uhr, bis Montag, 6.30 Uhr, in ein Vereinsheim im Trassenweg ein. Sie entwendeten mehrere hundert Euro Wechsel- und Trinkgeld. Die Reparatur der Tür wird rund 2 000 Euro kosten.

Großhartmannsdorf – In Gegenverkehr geraten

(Kg) Die 61-jährige Fahrerin eines Pkw Renault befuhr am Montag, gegen 9.15 Uhr, die Hauptstraße (B 101) aus Richtung Freiberg. In Höhe des Hausgrundstücks 168 kam der Renault nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Hyundai (Fahrerin: 20). Die Renault-Fahrerin erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen, die Hyundai-Fahrerin und eine weitere Insassin (44) des Hyundai wurden leicht verletzt. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000 Euro. Die Bundesstraße war bis gegen 11.30 Uhr voll gesperrt.

Oederan – Kollision an Einmündung

(Kg) Gegen 8.15 Uhr fuhr am Montag der 57-jährige Fahrer eines Pkw Audi von der Gerichtsstraße (S 207) nach links auf die Freiberger Straße (B 173) in Richtung Flöha auf. Gleichzeitig bog die aus Richtung Freiberg kommende Fahrerin (31) eines Pkw Opel von der Freiberger Straße nach links in die Gerichtsstraße ab. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Audi und dem Opel, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Kabeldiebe unterwegs

(SP) Vierzig Meter Starkstromkabel im Wert von rund 1 500 Euro verschwanden in der Zeit vom Freitag, 15 Uhr, bis Montag, 6.30 Uhr, von einer Baustelle in der Merzdorfer Straße. Die unbekannten Diebe schnitten das Kabel einfach ab.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Aue – Schnell zugegriffen

(He) Ein unbekannter Dieb hat am Montagmorgen, kurz nach 8 Uhr, offensichtlich schnell zugegriffen. Beim Entladen ihres Kleintransporters in der Wettinerstraße ließen zwei Männer ihre Rucksäcke im unverschlossenen Führerhaus. Nur wenige Augenblicke haben so einem unbekannten Täter ausgereicht, um sich die Taschen zu greifen. Während einer der Rucksäcke wenige Meter weiter samt Inhalt wieder aufgefunden wurde, blieb der andere verschwunden. Dem 32-jährigen Besitzer entstand so Schaden von rund 60 Euro. Neben etwas Bargeld sind Ausweise und Geldkarte zur Diebesbeute geworden.

Schwarzenberg – Kühlschränke ohne Strom

(He) Weil unbekannte Diebe am vergangenen Wochenende etwa 5 m Starkstromkabel eines Imbisswagens im Roten Mühlenweg gestohlen haben, fielen drei Kühlschränke aus. So wurden die dort deponierten Lebensmittel unbrauchbar. Konkrete Schadensangaben liegen noch nicht vor.

 Quelle: PD Chemnitz






%d Bloggern gefällt das: