Informationen der Polizei Direktion Dresden 22.08.2013

Polizei19

Landeshauptstadt Dresden
Kraftfahrzeugdiebstähle
Im Tagesverlauf des 20.09.2013 wurden der Polizei mehrere
Fahrzeugdiebstähle angezeigt.
Von der Wormser Straße wurde ein PKW Audi A 3 im Wert von ca. 19.000,- Euro gestohlen, der zwischenzeitlich nahe der polnlischen Grenze bei Bad Muskau aufgefunden wurde. Von der Gompitzer Straße wurden ein zwei Jahre alter Audi A 4 Avant im Wert von 40.000,- Euro; von der Leßkestraße ein wenige Monate alter PKW Audi A 4 Avant im Wert von ca. 40.000,- Euro; von der Ahlbecker Straße ein wenige Monate alter PKW Audi A 5 Sport im Wert von ca. 43.000,- Euro; von der Roquettestraße ein 5 Jahre alter PKW VW Golf im Wert von ca. 9.000,- Euro; vom Carusufer ein 12 Jahre alter PKW Audi RS4 im Zeitwert von ca. 19.000,- Euro, von der Rudolf-Mauersberger Straße ein 8 Jahre alter VW Touran im Wert von ca. 10.000,- Euro, von der Bayrischen Straße ein 5 Jahre alter Skoda Octavia im Wert von ca. 5.000,- Euro entwendet.
Weiterhin wurden von der Cottbuser Straße ein Krad Kawasaki KMX 125 im
Wert von ca. 1.000,- Euro und von der Kopernikusstraße ein Krad Kawasaki
Ninja ZX 600 F im bisher unbekannten Zeitwert gestohlen. Der Gesamtschaden
bei den 8 entwendeten PKW beläuft sich somit auf ca. 185.000,- Euro.
Am Samstag, den 21.09.2013 wurden zwei Fahrzeugdiebstähle bekannt. So wurde von der Dorfhainer Straße ein 3 Jahre altes Wohnmobil Fiat Carthago im Wert von 72.000,- Euro und von der Grunaer Straße ein 5 Jahre alter Mercedes S-Klasse im Wert von 26.000,- Euro entwendet.
Betrugsversuche / „Enkeltrick“
Zeit: 20.09.2013
Ort: Stadtgebiet Dresden
Unbekannte Täter riefen in mindestens 8 Fällen die lebensälteren Geschädigten
(zwischen 73 und 95 Jahre) an, gaben sich als nahe Angehörige aus und
versuchten sie zur Übergabe von höheren Geldbeträgen zu bewegen. In
keinem Fall kam es zu einer Vermögensverfügung, ein Schaden trat somit nicht
ein.

Schwerer Raub
Zeit: 21.09.2013, 01.45 Uhr Ort: Dresden-Mitte, Lenneplatz Die beiden Geschädigten (m/29; w/27) wurden nach Verlassen der Straßenbahn plötzlich und unvermittelt von 4 – 5 Personen angegriffen und geschlagen. Beide verloren dabei das Bewußtsein und stellten nach Erwachen fest, dass die Geldbörse und das Handy gestohlen worden war. Der Raubschaden liegt bei ca. 600,- Euro. Der geschädigte Mann erlitt leichte Verletzungen in Form von Prellungen und Blutergüssen.
Raub / ein Tatverdächtiger gestellt Zeit: 21.09.2013, 03.05 Uhr Ort: Dresden-Mitte Grunaer Straße Ein zunächst unbekannter Täter versuchte der Geschädigten (19) die Handtasche zu entreißen. Im Gerangel um die Tasche gelang es ihm, die Geldbörse mit persönlichen Dokumenten der Frau und ca. 25,- Euro Bargeld zu entnehmen und zu flüchten. Im Zuge der Nahbereichsfahndung wurde der Täter, ein 28-jähriger lybischer Asylbewerber, gestellt und vorläufig festgenommen. Nach Abarbeitung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann auf Weisung der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt.
Sachbeschädigung an Wahlplakaten / Täter gestellt Zeit: 22.09.2013, 05.45 Uhr bis 06.00 Uhr
Ort: Dresden-Mitte, Karcherallee, Rayskistraße und Reicker Straße
Zwei zunächst unbekannte Täter setzten auf den benannten Straßenzügen wahllos mehrere Wahlplakate unterschiedlicher Parteien in Brand. Außerdem warfen sie ein angebranntes Plakat nach einem Radfahrer. Dieser wurde jedoch nicht verletzt. Die beiden Randalierer (m/20/23) wurden durch die Polizeibeamten gestellt und vorläufig festgenommen. Nach ihrer Vernehmung wurden sie wieder freigelassen. Sie müssen sich nun wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung verantworten. Der Schaden an den Plakaten wurde bisher nicht beziffert.

Verkehrsunfallgeschehen Die Polizei registrierte am 21.09.2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 35 Verkehrsunfälle mit 6 verletzten Personen.
Landkreis Meißen Einbruch in Bäckereifiliale Zeit: 19.09.2013, 20.00 Uhr bis 20.09.2013, 04.50 Uhr Ort: Radebeul, Waldstraße
Unbekannte Täter hebelten die Eingangstür einer Bäckereifiliale auf und durchsuchten sämtliche Räume, Schränke und Behältnisse. Augenscheinlich wurde nichts gestohlen. Der Sachschaden blieb unbeziffert. Einbruch in Tischlerei
Zeit: 20.09.2013, 20.00 Uhr bis 21.09.2013, 08.00 Uhr
Ort: Zeithain, Kirchstraße
Unbekannte Täter drangen gewaltsam durch ein Fenster in die Tischlerei ein und durchsuchten den Büroraum. Hier stahlen sie einen Laptop im Wert von ca. 700,- Euro. Der Sachschaden ist mit ca. 50,- Euro eher gering.
Einbruch in Tischlerei Zeit: 20.09.2013, 20.00 Uhr bis 21.09.2013, 10.30 Uhr
Ort: Riesa, Lindenstraße
Unbekannte Täter drangen gewaltsam durch Aufhebeln eines Fensters in die Tischlerei ein, durchsuchten Räume und Behältnisse und entwendeten Bargeld in bisher unbekannter Höhe. Der Sachschaden beträgt ca. 500,- Euro.
Absicherung einer Versammlung
Zeit: 21.09.2013, 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr Ort: Meißen, Großenhainer Straße
Durch den NPD Kreisverband Meißen wurde eine Versammlung als Wahlkampfveranstaltung angemeldet. Durch die BI Buntes Meißen wurde eine Gegenveranstaltung angemeldet. Zur Gewährleistung eines störungsfreien Verlaufes beider Veranstaltungen führte die Polizeidirektion einen Polizeieinsatz durch. Beide Veranstaltungen blieben friedlich. An der NPD-Versammlung nahmen ca. 50 Personen, an der Gegenversammlung ca. 180 Personen teil. Insgesamt waren ca. 60 Polizeibeamte im Einsatz.

Zeugenaufruf / Unfallflucht
Zeit: 19.09.2013, 06.00 Uhr bis 07.00 Uhr
Ort: Großenhain, M.-Scheumannstraße, Kleingartenanlage „Am Bobersberg“
Im benannten Zeitraum ereignete sich ein Verkehrsunfall, indem ein unbekanntes blaues Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen den Zaun der Gartenanlage fuhr. Anschließend verließ der Fahrer unerlaubt den Unfallort. Am Zaun entstand Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. Die Polizei bittet Zeugen, welche sachdienliche Angaben zum Hergang, dem Unfall-PKW oder dessen Fahrer machen können, sich auf dem Polizeirevier Großenhain, Hauptmarkt 4 oder telefonisch unter 03522/330 zu melden.
Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge PKW-Diebstahl / ein Täter gestellt Zeit: 20.09.2013, 07.40 Uhr Ort: BAB 17 Dresden-Prag, Anschlußstelle Bahretal
Polizeibeamte wollten einen PKW Audi A 4 einer Kontrolle unterziehen. Der Fahrer des PKW versuchte zu flüchten und wurde nach kurzer Verfolgung zum Halt gezwungen. Dabei wurde bekannt, dass der PKW in der Nacht in Hanau (Bundesland Hessen) gestohlen worden war. Der 22-jährige polnische Fahrer wurde vorläufig festgenommen. PKW-Aufbruch
Zeit: 20.09.2013, Nachmittagsstunden Ort: Müglitztal, Am Schloßberg, Parkplatz
Unbekannte Täter zerschlugen an einem geparkten PKW Renault eine Scheibe und entwendeten einen unter dem Beifahrersitz abgelegten Rucksack. In dem Behältnis befanden sich ein Handy und eine Kamera der Make Canon. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 200,- Euro, der Sachschaden ebenfalls auf 200,- Euro.
PKW-Diebstahl Zeit: 21.09.2013, Nachtstunden Ort: Hartmannsdorf-Reichenau, Obere Dorfstraße
Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert abgestellten PKW VW Caddy. Der Zeitwert des 4 Jahre alten grauen PKW beträgt ca. 10.000,- Euro.
Versuchter PKW-Diebstahl
Zeit: 21.09.2013, 06.0 Uhr bis 12.00 Uhr Ort: Neuhermsdorf, Altenberger Straße
Unbekannte Täter versuchten nach gewaltsamen Eindringen und Manipulation am

Zündschloß einen gesichert abgestellten PKW Seat Altea zu stehlen. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 700,- Euro.
Einbruch in eine Scheune
Zeit: 21.09.2013
Ort: Sebnitz, Ulbersdorfer Weg
Unbekannte Täter brachen eine Scheune auf und entwendeten daraus mehrere Meter Kupferkabel sowie weitere Gegenstände aus Buntmetall. Der Schaden beträgt ca. 220,- Euro.



Quelle: PD Dresden

 

 

 






%d Bloggern gefällt das: