Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 21.09.2013

Polizei05Stad Chemnitz

OT Zentrum – Auf der Suche nach Bargeld…

(Hi)… waren die Diebe, die in den Abendstunden des Freitag, zwischen 19.00 Uhr und 0.30 Uhr, vermutlich erst auf der Rathausstraße und später auf der Bahnhofstraße zwei Firmen heimsuchten. Sie brachen die Türen auf, um ins Objekt zu gelangen und durchsuchten mehrere Räume, weiterhin machten sie sich an Geldkassetten zu schaffen. Die Höhe des Sach- und Diebstahlschadens ist bisher nicht bekannt.

OT Schlosschemnitz – Keller offen – Rad weg

(Hi) Zwischen Freitagmorgen und Samstagfrüh haben sich unbekannte Täter über einen Keller auf dem Luisenplatz hergemacht. Dabei wurde das Schloss gewaltsam aufgebrochen und diverse Sportartikel, inklusive einem hochwertigen Fahrrad, ein MTB der Marke Cube, gestohlen. Der Stehlschaden beträgt 1 300 Euro.

OT Kaßberg – Doch zuviel getrunken…

(Hi) Ein Auffahrunfall wurde der Polizei am Freitag, gegen 13.40 Uhr, durch einen Beteiligten auf der Reichsstraße in Chemnitz gemeldet. Zum Freitagnachmittag waren drei Fahrzeuge beteiligt, die hintereinander die Reichsstraße in Richtung Leipziger Straße gefahren waren. In Höhe der Ermafa-Passage fuhr ein 70-Jähriger mit seinem Opel Astra  auf einen stehenden VW Golf (Fahrerin: 49 Jahre) auf, welcher auf den Toyota eines 38-Jährigen geschoben wurde. So entstanden ca. 1 300 Euro Schaden, allerdings  erbrachte ein durchgeführter Alkoholtest beim Verursacher 0,42 Promille.

OT Reichenbrand  – Aufgefahren und wehgetan

(Hi)  Zu einem Auffahrunfall mit einer leichtverletzten Person kam es am Freitagmittag, gegen 13.00 Uhr im Bereich der Kreuzung Zwickauer Straße/Nevoigtstraße. Eine 34-Jährige musste mit ihrem Skoda an der roten Ampel auf der Zwickauer Straße anhalten, als ein VW Transporter (Fahrer: 39 Jahre) auffuhr. Neben den 5 500 Euro Schaden wurde die junge Frau leicht verletzt.

Erzgebirgskreis

Polizeirevier Aue

Lauter/Sa. – Ein Objekt weckt Begehrlichkeiten

(Hi) Bereits zum zweiten Mal in kurzer Zeit wurde in Lauter auf der Hauptstrasse eine Gaststätte von unbekannten Dieben heimgesucht. Durch ein Fenster im Erdgeschoss gelangten sie ins Objekt und  versorgten sich dort mit diversen Genussmitteln. Dabei entstanden ca. 500 Euro Diebstahl- und 1 300 Euro Sachschaden.

Aue – Verletzte Person bei Verkehrsunfall

(Hi) Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitagabend, gegen 19.00 Uhr, in Aue an der Kreuzung Wettinerstraße Einmündung Auerhammerstraße. Eine 32-Jährige befuhr mit ihrem Opel Vectra die Wettinerstraße in Richtung Zentrum, als sie anhielt um nach links in die Auerhammerstraße einzubiegen. In der Folge konnte der 18- jährige  Fahrer eines Citroens nicht mehr anhalten und fuhr auf. Dabei wurde die junge Frau leicht verletzt, es entstanden ca. 5 000 Euro Sachschaden.

Polizeirevier Annaberg-Buchholz

Arnsfeld –  Schwerer Verkehrsunfall

(Hi) Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am frühen Samstagmorgen, gegen 3.30 Uhr, in Arnsfeld  im Bereich der Kreuzung Hauptstraße/Sportplatzstraße. In der Nähe des dortigen Jugendclubs kam es zur Kollision zwischen einem Fußgänger (24 Jahre) und der Fahrerin eines Audi (25 Jahre). Dabei wurde der Fußgänger schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Da der genaue Unfallhergang unklar ist, werden Zeugen gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst  der Polizeidirektion Chemnitz unter der Telefonnummer  0371 387-2279 zu melden.

Gelenau – 14 000 Euro Schaden



(Hi) Dies war die Bilanz eines Verkehrsunfalles in Gelenau auf der Straße der Befreiung, welcher sich gestern, gegen 16.30 Uhr, ereignete. Der 60-jährige Fahrer eines Citroen C 4 befuhr die Straße der Befreiung in Richtung Venusberger Straße, als er den bevorrechtigten VW Kleinbus (Fahrer: 40 Jahre) missachtete, der in Richtung Herolder Straße fuhr. Es kam zu Kollision, in deren Folge ca. 14 000 Euro Schaden entstanden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Polizeirevier Stollberg

Niederwürschnitz/Niederdorf  – Zwei Einbrüche in Einfamilienhäuser

(Hi) Unbekannte Täter  haben in der Zeit zwischen Donnerstag und Freitag ein Einfamilienhaus in Niederwürschnitz heimgesucht. Da die Besitzer nicht zuhause waren, konnten die Täter das gesamte Haus und  Nebengelasse durchsuchen. Was entwendet wurde, ist bisher nicht  bekannt. In Niederdorf auf der Waldstraße, waren die Täter sogar am Freitag zur Tageszeit im Haus. Sie schlugen eine Scheibe ein und durchwühlten Räume und Schränke. Gestohlen wurde nach ersten Feststellungen nicht, der Sachschaden beläuft sich hier auf 1 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Polizeirevier Mittweida

Mittweida – Opel Astra beschädigt

(Hi) Unbekannte Täter haben einen in Mittweida an der Kleingartenanlage an der Straße des Friedens abgestellten Opel Astra beschädigt. Mit einem Pflasterschein hat ein unbekannter Täter am Freitagabend, gegen 21.45 Uhr, die Frontscheibe eingeschlagen, wobei der Kotflügel  und die Motorhaube ebenfalls beschädigt wurden. Dabei entstanden ca. 2 000 Euro Sachschaden.

Mittweida – Durstige Täter

(Hi) Eine Gartenlaube war das Ziel von unbekannten Tätern in Mittweida, in der Zeit zwischen Donnerstagabend und Freitagabend. In einer Kleingartenanlage an der Schillerstraße wurde die Tür einer Laube gewaltsam geöffnet und ein Kasten Bier und drei Flaschen Whiskey entwendet. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf 50 Euro. Wenigstens haben die Täter nun keinen Durst mehr.

Polizeirevier  Freiberg

Freiberg – Technischer Defekt

(Hi) Die Rettungsleitstelle Freiberg teilte am Freitag, gegen 16.00 Uhr, der Polizei einen Kellerbrand in Freiberg auf der Sandstraße mit. In einem Partyraum befand sich eine Anlage, die sich durch einen technischen Defekt entzündete. Entdeckt hatte den Brand die nach Hause kommende Besitzerin des Hauses. Vor Ort waren 22 Kameraden der Feuerwehren Freiberg und Kleinwaltersdorf. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.

Polizeirevier Döbeln

BAB 4 Geithain – Sekundenschlaf…

(Hi) …war die Ursache eines Verkehrsunfalles mit einer verletzten Person auf der BAB 72 zwischen den  Anschlussstellen Geithain und Borna-Süd. Eine junge Frau (23 Jahre) war mit ihrem Renault bei schlechten Wetter – und Sichtverhältnissen unterwegs, als sie nach eigenen Angaben nach einem Sekundenschlaf nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit der Leitplanke kollidierte. In der Folge geriet sie nach links und stößt an die  Mittelschutzplanke und bleibt auf dem linken Fahrstreifen stehen. Beim Unfall wurde die Frau leicht verletzt, es entstanden ca. 6 200 Euro Schaden am Renault und an den Leitplanken.

 Quelle: PD Zwickau






%d Bloggern gefällt das: