Einbruch endet an Mauer in Kamenz

Polizei11

Kamenz, Friedensstraße (Werkstatt) / Einmündung Macherstraße

21.09.2013, 00:10 – 00:45 Uhr

 Kurz nach Mitternacht kamen die Langfinger. Mit einem vermutlich selbstgebastelten Schlüssel verschaffte sich das Diebesduo Zutritt zu der Kfz-Werkstatt. Im Büroraum entdeckten sie schließlich eine Geldtasche. Doch sie hatten ihre Rechnung ohne den Eigentümer gemacht, der um diese Zeit zufällig aus dem benachbarten Fenster schaute und „dunkel bekleidete Personen“ auf dem Gelände seiner Firma herumschleichen sah. Schnell war die Polizei verständigt und auch vor Ort. Den Funkstreifenwagen des Polizeirevieres Kamenz fiel gleich ein Pkw Ford auf, der sich in Tatortnähe aufhielt und zudem keine amtlichen Kennzeichen angebracht hatte. Eine eingeleitete Verfolgungsfahrt endete dann an der unweit gelegenen Einmündung Friedensstraße / Macherstraße an einer Mauer. Im Ford saßen die zwei gesuchten Einbrecher (Fahrer m. 24 / Beifahrer m. 26). Beide Personen wurden vorläufig festgenommen, wobei der 26-Jährige verletzungsbedingt in das Kamenzer Krankenhaus eingeliefert werden musste. An Fahrzeug (welches abgeschleppt wurde) und Mauer entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro.

Für den Fahrer war im Übrigen mit aufgeklärtem Einbruch und Unfall noch nicht Schluss. Hinzu kamen führ ihn noch ein Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis, 0,82 Promille Alkohol und ein mitgeführtes Mobiltelefon, dass Anfang des Jahres in der 2. Oberschule in Kamenz gestohlen worden war.



Noch am frühen Morgen ordnete der Staatsanwalt eine Wohnungsdurchsuchung bei dem 24-jährigen Haupttäter an. (jg)

Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: