Unbekleidete Frau unverletzt aufgefunden

Polizei02

B 156, Weißwasser – Bad Muskau

19.09.2013, 22:15 Uhr – 20.09.2013, 06:38 Uhr

 Die Polizei hat im Raum Weißwasser und Bad Muskau in der Nacht zu Freitag eine Frau gesucht. Am frühen Morgen wurde sie unverletzt an einem Waldsee gefunden. Dabei begann die Geschichte reichlich kurios.

 Die Dame war einem Zeugen nur mit einem Bademantel bekleidet an der B 156 in Höhe der Mülldeponie aufgefallen. Der Mann wunderte sich und informierte die Polizei. Die Beamten prüften den Sachverhalt und stutzten noch mehr, als sie unweit entfernt den beschriebenen Bademantel fanden. Von der Trägerin war weit und breit keine Spur.

 Zu dem Zeitpunkt war nicht klar, ob möglicherweise Gefahr für die Gesundheit der Frau bestand. Daher suchte die Polizei mit mehreren Streifen das waldreiche Gebiet zwischen Weißwasser und Bad Muskau ab. Auch ein Fährtenhund und ein Polizeihubschrauber kamen zum Einsatz. Die Suche blieb jedoch in der Nacht ohne Erfolg.



 Am Freitagmorgen gegen 06:38 Uhr entdeckte schließlich eine Streife des Polizeireviers Weißwasser die 42-Jährige. Sie lag unbekleidet an einem Badesee. Die Frau war unverletzt, aber aufgrund der herbstlichen Nachttemperaturen stark unterkühlt. Sie kam zur medizinischen Versorgung in ein Klinikum. Warum die Frau unbekleidet durch die Nacht wanderte, erklärte sie den Beamten. Sie hatte nach einem Streit mit ihrem Partner wutentbrannt die Wohnung verlassen. (tk)

Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: