Schwelbrand im Dachstuhl eines Bürogebäudes in Leipzig

Feuerwehr05

Ort: Leipzig, OT Zentrum, Petersstraße
Zeit: 20.09.2013; gegen 02:15 Uhr

Eine 22- jährige Hinweisgeberin meldete sich bei der Polizei und teilte mit, dass es im Nachbarhaus brennen soll. Polizei und Feuerwehr trafen nach wenigen Minuten am Ort ein. Es handelte sich hier um ein Geschäfts-und Bürohaus. Zunächst konnten die Beamten den Brandherd nicht lokalisieren. Die Hinweisgeberin ließ die Beamten in das Haus. Das Gebäude besteht aus einem Vorder-und einem Hinterhaus. Zwischen den beiden Häusern befindet sich ein kleiner Innenhof. Von hieraus sahen die Beamten eine kleinen Feuerschein in Höhe der Dachterrasse. Der Brandherd befand sich außerhalb des Dachgeschosses, an einem angrenzenden Flachdach. Nach ersten Erkenntnissen wurden hier auf dem Flachdach Schweißarbeiten durchgeführt. Die Fassade war hier mit Holz verkleidet. Das Holz war in diesem Bereich auch abgebrannt. Im Geschäftshaus selbst befanden sich keinerlei Personen, so dass auch hier keine Evakuierungsmaßnahmen durchgeführt werden mussten. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Experten des Brandkommissariats nehmen hier die Ermittlungen im Laufe des heutigen Tages auf, um die Brandursache zu ermitteln. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.
Ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung wurde eingeleitet. (Vo)

Quelle: PD Leipzig



 

 






%d Bloggern gefällt das: