Schon wieder schwere LKW-Unfälle

Schwerer Unfall mit mehreren Fahrzeugen und Polizeibeteiligung a

BAB 4, Anschlussstelle Pulsnitz / S95

19.09.2013, 14:30 Uhr

Die Serie von schweren LKW-Unfällen in Ostsachsen reißt nicht ab. Am Donnerstagnachmittag kam ein 23-Jähriger mit seinem  LKW MAN von der BAB 4 und hatte an der Anschlussstelle Pulsnitz die Absicht, die Autobahn zu verlassen. Hier missachtete er den Vorrang des auf der S 95 aus Richtung Pulsnitz kommenden LKW MAN und es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand, jedoch entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von 60000 Euro.

S 122, Waldhufen, OT Nieder Seifersdorf



19.09.2013, 14:30 Uhr

Nahezu zeitgleich ereignete sich ein Verkehrsunfall mit LKW-Beteiligung auf der S 122 in Nieder Seifersdorf. Der 30-jährige Fahrer einer polnischen DAF-Sattelzugmaschine erkannte hier zu spät, dass ein vor ihm fahrender PKW Audi verkehrsbedingt abbremste. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, lenkte der Fahrer sein Fahrzeug nach rechts. Hier rutschte er allerdings von der Fahrbahn und kam in Schräglage zum Stillstand. Eine Bergefirma konnte das Fahrzeug aus der misslichen Situation befreien. Im Anschluss nahmen die Beamten den LKW noch etwas genauer unter die Lupe und mussten feststellen, dass dieser mit einer defekten Bremsanlage unterwegs war. Eine Weiterfahrt wurde daher untersagt.

Quelle: PD Görlitz






%d Bloggern gefällt das: